Brautladensprech - die wahre Bedeutung

. 2 minuten Lesedauer

​Während der Vorbereitungen für ihre Hochzeit mit Mr. Right in 2014 fing Melanie zu bloggen an. Seitdem lässt sie uns auf CityMelody an ihren Erlebnissen aus den Bereichen "Lieben. Lachen. Landungsbrücken." teilhaben. Melanie liebt ihre Wahlheimat Hamburg, Dinge, die ihr ein Lächeln ins Gesicht zaubern und nach wie vor alles rund ums Heiraten.

Hier ein Gastbeitrag von Melanie von CityMelody.

Melanie Offermann
CityMelody

16 Aussagen von Brautmoden-Verkäuferinnen und ihre wahre Bedeutung

​Wenn sich jemand einen solchen Artikel wie diesen erlauben darf, dann wohl ich. Ich habe 16 verschiedene Brautmodenläden von innen gesehen, einige davon mehrfach. Ich habe dabei mehr Verkäuferinnen verschlissen als Joan Collins Männer. Ich war in New York bei Kleinfeld Bridal Brautkleider anprobieren und weiß, was Top-Service ist...

Und Flop-Service. Sicherlich kann man nicht alle Brautmoden-Verkäuferinnen über einen Kamm scheren. Die, die ihren Job gut machen, sind hier nicht gemeint. Aber ich wette mit Euch, dass jede zukünftige Braut schon mal eine der nachfolgenden Aussagen gehört und jede Verkäuferin schon mal eine dieser Aussagen gemeint hat.

Und wenn nicht, dann solltet Ihr vorbereitet sein, liebe Bräute. Ich zeig Euch, wie man zwischen den Zeilen liest, wenn Ihr voller Euphorie Brautkleider anprobieren geht und daher nicht ganz zurechnungsfähig seid. Seid Ihr bereit für den Brautladensprech?

  • "Was haben Sie sich denn vorgestellt?" - Ich zeige Dir ohnehin unsere 3 Standardkleider (1 Prinzessinnenkleid, 1 Sahnebaiserkleid und 1 sehr teures Kleid).
  • "Ich weiß genau was Ihnen steht." - Ich hole Dir mal ein Standardkleid, das ich schon 789 Frauen vor Dir gezeigt habe.
  • "Ich habe jetzt DAS KLEID für Sie!" - Ich hab Dir jetzt schon 2 Kleider gezeigt. Da muss nun aber langsam mal was dabei sein!
  • "Das Kleid ist gerade erst reingekommen." - Die Kollektion ist aus dem letzten Jahr.
  • "Das können wir alles problemlos ändern." - Unsere Schneiderin nimmt 99,- Euro die Stunde. Mit 8 Stunden ist das getan.
  • "Sie sehen hübscher aus als Prinzessin Maxima und Viktoria zusammen." - Ich rutsche heute mal wieder auf meiner eigenen Schleimspur aus.
  • "Das Kleid schmeichelt Ihrer Figur!" - Wieder so ne XXL-Braut.
  • "Warten Sie. Ich hol Ihnen mal ne figurformende Corsage, nen größeren Reifrock, halterlose Strümpfe und einen perfekt zum Kleid passenden Schleier!" - Ohne die ganzen Accessoires für zusätzliche 900 Euro verlässt Du unseren Laden nicht.
  • "Haben Sie schon unsere zauberhaften Rainbow-Schuhe gesehen? Nur damit sind Sie eine richtige Braut!" - Diese überteuerten, weißen Satintreter wirst Du nie wieder anziehen.
  • "Ich kann's an Ihrem Strahlen sehen, dass das Ihr Kleid ist!" - Du guckst nicht ganz so unschlüssig wie beim vorherigen Kleid.
  • "Nein. Also ein Foto können Sie dann machen, wenn Sie sich für das Kleid entschieden haben." - Wieder so eine, die sich ein Kleid in China nachschneidern lassen möchte. Nicht mir mir!
  • "Nach Handyfotos können Sie sowieso nicht gehen. Das wird bei Tageslicht ganz anders aussehen!" - Ich hoffe der Fotograf hat Photoshop.

Übertrieben, denkt Ihr? Einige dieser Aussagen sind bei meiner Kleidsuche genau so gefallen. Ob sie tatsächlich so gemein(t) waren, wie oben gedeutet, kann ich nur vermuten. Ihr versteht hoffentlich das Augenzwinkern, mit dem ich diesem Post geschrieben habe. Aber sagt nicht, ich hätte Euch nicht gewarnt, wenn Ihr 900 Euro ärmer und drei Braut-Accessoires reicher den Brautmodenladen mit einer kleinen Stichwunde vom Abstecken verlasst. Eins ist klar, liebe Bräute: Er liebt Euch auch nackt!

Alles Liebe!

Melanie 😉

SUCHST DU HOCHZEITSDIENSTLEISTER?

Jetzt finden!


Brautladensprech - die wahre Bedeutung
Help us and share with love