WEDDYPLACE
A
Premiummappe mit Hochzeitspapeterie erhalten - Kostenlos und versandkostenfrei
MENU
Startseite Checkliste Budget Gäste & Website Dienstleister Wie funktioniert's Nachrichten Magazin Shop
Registrieren Einstellungen
Article Header Image

Zweiteiler als Brautkleid - Die 17 schönsten Variationen

Zweiteiler sind nicht nur in der Alltagsmode wieder voll Trend. Auch zweiteilige Brautkleider verzaubern uns aktuell mit ihren vielen interessanten Schnitten und Variationen. Egal ob lang, kurz, mit Hose oder Rock, wir lieben die angesagten Alternativen zum klassischen Brautkleid und möchten Euch daher ein paar Inspirationen und Varianten zum Verlieben mit auf den Weg geben.

Brautkleid Zweiteiler aus langem rock und trägerlosem Top
© Labude Brautmode

Zweiteilige Brautkleider

Für alle Bräute, die Spaß am Kombinieren haben, sind zweiteilige Brautkleider perfekt. Ober- und Unterteil können bei diesen Brautoutfits individuell ausgewählt und kombiniert werden. So kann für jeden Geschmack und jede Figur das perfekte Kleid bzw. der perfekte Zweiteiler kreiert werden.

Probleme wie ein Kleid, das unten super sitzt, aber oben nicht die richtigen Ärmel hat, den gewünschten Ausschnitt besitzt oder eben einfach nicht so richtig sitzen will, können super gelöst werden, denn der Brautrock oder die Brauthose kann in solchen Fällen ganz einfach mit einem anderen Oberteil kombiniert werden.

Egal ob Tüllrock, Spitzentop, verspielt oder eher schlicht, die traumhaften Alternativen zu den klassischen Brautkleidern gibt es in unzähligen Stilen und Variationen. Um Euch einen kleinen Überblick über die zweiteilige Brautmode zu geben, haben wir die Brautlooks in lange Zweiteiler mit Hosen, mit Röcken und in kurze Zweiteiler aufgeteilt und passende Inspirationen für Euch gesammelt.

Rock und Top - Romantische Zweiteiler mit Röcken

Zweiteilige Hochzeitskleider mit einem Rock als Unterteil, liegen wohl ästhetisch am nächsten an den klassischen Brautkleidern. Sie können wundervoll mit einem der vielen Brauttops kombiniert werden und sorgen für einen wunderschönen femininen  Look. Das Schöne an den zweiteiligen Hochzeitskleidern ist, dass Ihr verschiedene Schnitte und Stile ganz nach Eurem Geschmack mixen könnt. Ihr könnt also zum Beispiel einen schlichten Rock mit einem verspielten Boho-Spitzentop kombinieren, was bei einem einteiligen Hochzeitskleid nur schwer zu finden ist.

Die Zweiteiler gibt es in vielen verschiedenen Schnitten, Kombinationen und Stilen. Unsere Favoriten sind die verspielten Zweiteiler im Boho-Stil. Sie besitzen häufig ein knappes, mit Spitze besetztes Oberteil, das kurz unter den Rippen endet. So wird durch einen schmalen Spalt zwischen Rock und Oberteil wunderschön die Taille der Braut in Szene gesetzt. Die Brautröcke der zweiteiligen Hochzeitskleider im Boho-Stil sind meist weit ausgestellt und mit romantischen Details aus Spitze verziert. So entsteht ein Brautoutfit in einem romantischen, verträumten, aber trotzdem modernen Look.

Hose und Top - Elegante Zweiteiler mit Hosen

Nur wenig strahlt so viel Eleganz und Selbstvertrauen aus, wie eine Frau im Hosenanzug. Warum also nicht auch in einem Zweiteiler aus Hose und Top heiraten?

Ganz besonders bei standesamtlichen Hochzeiten, erfreuen sich die Zweiteiler, anstelle eines klassischen Brautkleides, bei vielen Bräuten an großer Beliebtheit. Sie wirken elegant und modern und sind außerdem für die Braut auch super angenehm zu tragen. Ob romantisch und verspielt, mit einem Spitzentop oder lieber etwas schlichter, bleibt dabei vollkommen Euch überlassen. Die Hauptsache ist natürlich, dass Ihr Euch wohlfühlt.

TIPP

Geht für die Anprobe am besten in ein Brautmodenfachgeschäft. Solltet Ihr den Zweiteiler online bestellen, geht sicher, dass Ihr ausreichend Zeit bis zur Hochzeit und einen Plan B einplant. Nichts ist schlimmer, als kurz vor der Hochzeit festzustellen, dass das online bestellte Kleid doch nicht passt oder einfach nicht Euren Wünschen entspricht.

Frisch und flott - Kurze Zweiteiler

Es ist irgendwie kompliziert mit ihnen zu tanzen und den Boden wischt man auch noch sauber. Lange Brautkleider können manchmal ein bisschen umständlich sein. Warum also nicht im kurzen Brautkleid bzw. Zweiteiler heiraten? Die kurzen Zweiteiler sehen nicht nur super chic aus, sondern sind auch super angenehm zu tragen. Sie sind kühler, haben keine Schleppe, auf die man aus Versehen drauftreten oder in der man sich verheddern kann und bieten ausreichend Freiraum zum Tanzen. Ein Traumkleid für alle Bräute, die auf ihrer Hochzeit so richtig die Tanzfläche rocken möchten.

TIPP

Das Schöne an einem Zweiteiler ist, dass Ihr das Brauttop und den Brautrock nach Belieben mixen, kombinieren und auch austauschen könnt. So könnt Ihr zum Beispiel während der Trauung einen langen Brautrock tragen und diesen später, auf der Hochzeitsfeier, durch einen kurzen Brautrock austauschen.

Wie finde ich das perfekte Match für meine Figur?

Um den perfekten Brautlook für Eure Hochzeit zu kreieren, solltet Ihr Euch zunächst überlegen, wie Ihr Euch Euer Brautoutfit vorstellt. Was soll es aussagen? Möchtet Ihr cool und lässig wirken, romantisch und verträumt oder wollt Ihr einfach aussehen wie eine Prinzessin und das Match soll pompös und imposant sein?

Danach solltet Ihr Euch Gedanken machen, welcher Schnitt am besten zu dem Stil passt und Eurer Figur am meisten schmeichelt. Dabei gilt, dass Ihr Körperstellen, die Ihr besonders an Euch mögt, ruhig durch Ausschnitte oder eng anliegenden Stoff hervorheben könnt, während Problemzönchen durch weiten Stoff versteckt werden können. Tops mit Spitzenärmeln können zum Beispiel Arme optisch schlanker aussehen lassen und eine hohe Taille und ein weiter Rock zaubern kleine Bäuchlein so gut wie weg.

Am besten Ihr lasst Euch in einem Fachgeschäft beraten. Es ist aber durchaus hilfreich sich vorher von verschiedenen Kollektionen ein wenig inspirieren zu lassen, um mit klaren Vorstellungen zu den Anproben zu gehen. So findet Ihr garantiert das perfekte Match für Eure Traumhochzeit.

Was kosten Zweiteiler als Brautkleider?

Die zweiteiligen Brautkleider aus Tüll und Co. sind bereits ab ca. 150€ erhältlich. Die etwas hochwertigeren Modelle starten jedoch eher so bei 500€. Je nach Stil, Stoff, Verarbeitung und Kollektion, fallen die Preise der Spitzentops und Tüllröcke jedoch sehr unterschiedlich aus. Nach oben hin gibt es, wie so oft, kaum eine Preisgrenze.

Wir wünschen Euch viel Erfolg bei der Suche nach dem perfekten Brautkleid und hoffen, wir konnten Euch einen kleinen Einblick in das Thema Zweiteiler geben. Solltet Ihr Euch doch für ein einteiliges Brautkleid entscheiden, schaut doch mal in unseren Artikeln zu den Themen Vintage Brautkleid, Meerjungfrau Brautkleid oder Boho-Brautkleid vorbei.

Titelbild: © Labude Brautmode