Was bedeutet ein blaues Kleid auf einer Hochzeit?

Article header image

Ein Traum ganz in weiß - so stellen sich viele Bräute ihr Hochzeitskleid für ihren großen Tag vor. Doch muss es immer die traditionelle Farbe Weiß sein? Es gibt viele Gründe, warum Du vielleicht von der Idee eines weißen Kleides nicht überzeugt bist: ein cooles Hochzeitsmotto, eine ausgefallene Location oder vielleicht auch einfach die Sorge, in einem weißen Kleid zu blass auszusehen?

Doch was bedeutet eigentlich ein blaues Kleid auf einer Hochzeit? Als Deutschlands größter digitaler Hochzeitsplaner wissen wir genau, welche Brautmode-Trends aktuell in aller Munde sind. Wir zeigen Dir, welche Symbolik einem blauen Hochzeitskleid zu Grunde liegt und klären die Frage, ob und wann sich ein blaues Brautkleid für Deinen Hochzeitstag eignet.

Muss ein Brautkleid immer weiß sein?

Um die Antwort gleich mal vorweg zu nehmen: Nein!

Auch wenn man bei dem Wort Hochzeit heutzutage automatisch das Bild einer weiß gekleideten Braut vor Augen hat, triffst Du die Entscheidung für die Farbe Deines Brautkleides ganz allein! Brautkleider sind zwar auch heute noch traditionell weiß, doch bedeutet das nicht, dass Du Dich an deinem großen Tag dieser Tradition beugen musst – Dein Kleid, Deine Entscheidung!

Beobachtet man die Brautmode in den letzten Jahren, zeigt sich ganz klar ein Trend hin zu farbigen Brautkleidern. Zarte Pastelltöne wie ein frisches Himmelblau, Salbei-Grün oder ein sanftes Rosé laufen den Klassikern Cremé-Weiß und Elfenbein immer öfter den Rang ab.

Braut in einem knalligen blauen Brautkleid
Ein Brautkleid muss nicht immer weiß sein! Diese tollen Looks beweisen, wie elegant ein blaues Brautkleid aussehen kann.

Du wünschst Dir eine Hochzeit Out-of-the-box, heiratest nicht zum ersten Mal oder verbindest mit einer bestimmten Farbe ein besonderes Gefühl oder eine Erinnerung? Dann ist ein farbiges Brautkleid wie für Dich gemacht!

TIPP

Rosé ist Dir ein bisschen zu sehr Prinzessin? Besonders blaue Brautkleider werden immer beliebter. Sie verleihen Dir einen modernen, frischen Braut-Look und eignen sich auch super bei blassen Hauttypen und hellen Haaren.

Da der Mensch mit der Farbe Blau nicht nur Ruhe und Gelassenheit sondern auch den Himmel und das Meer verbindet, solltest Du bei einer Hochzeit im Freien oder am Wasser definitiv ein Brautkleid in einem zarten Blauton in Betracht ziehen!

Blaue Brautkleider – Symbolik und Geschichte

Du siehst, blaue Hochzeitskleider sind eine wunderschöne und moderne Alternative zu einem weißen Braut-Outfit! Dabei haben blaue Brautkleider eine besondere Bedeutung und eine lange Geschichte sowie Tradition.

Hochzeitskleider waren nicht schon immer traditionell weiß. Sie haben über die Jahrhunderte und verschiedenen Epochen einen Wandel durchlebt. Steht heute ein weißes Hochzeitskleid für Reinheit und Treue, wurden in der Antike und im Mittelalter als Hochzeitsbrauch vor allem blaue Hochzeitskleider getragen.

Verschiedene Blau-Töne auf Stoffproben
Marineblau, Kobaltblau, Himmelblau – Deinem blauen Brautkleid sind keine Grenzen gesetzt!

Die Farbe Blau stand damals für Reinheit und Jungfräulichkeit und verkörperte damit die Werte, die eine Braut zu diesen Zeiten mitbringen musste – Eine Ansicht, an der heutzutage zum Glück nicht mehr so streng festgehalten wird!

GUT ZU WISSEN

Erst zu Beginn des 19. Jahrhunderts brach Königin Victoria als Braut mit dieser Tradition und kreierte mit ihrem weißen Brautkleid nicht nur einen neuen Trend, sondern ein fortan bestehendes Symbol für Vollkommenheit und Reinheit.

Auch heute steht die Farbe Blau noch immer für Sicherheit, Beständigkeit und Treue – Werte, die eine erfolgreiche Ehe ausmachen. Sie hat aufgrund der menschlichen Assoziation mit Wasser und Himmel eine beruhigende Wirkung auf uns und vermittelt Gelassenheit und Ruhe.

Etwas Blaues für die Braut

Hochzeitsbräuche gibt es viele. Einer der bekanntesten ist sicherlich, dass die Braut “etwas Altes, etwas Neues, etwas Geliehenes und etwas Blaues” bei sich tragen soll.

“ Something old, something new, something borrowed, something blue and a sixpence in a shoe. ”

In Anbetracht dieses Hochzeitsbrauchs würdest Du mit einem blauen Kleid daher gleich zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen.

Auch wenn die Brautkleider heutzutage klassisch in weiß getragen werden, hat die Farbe Blau in Form von Accessoires weiterhin Bestand und steht für Treue und Sicherheit. Besonders wenn Du lieber ein weißes Kleid bevorzugst oder blaue Brautkleider einfach nicht Dein Geschmack sind, gibt es schöne Möglichkeiten, die Farbe Blau in Deinen Braut-Look zu integrieren.

Etwas Blaues - Blaue Brautschuhe vor einem weißen Kleid

Möglichkeiten, Deinem Braut-Look “etwas Blaues” zu verleihen:

  • ein blaues Strumpfband
  • blaue Brautschuhe
  • blaue Dessous / Unterwäsche
  • blaue Schmuckstücke, z.B. Ohrringe, eine Brosche oder ein blaues Armband
  • blaue Haar-Accessoires, z.B. Haarspangen, Haarklammern oder eingeflochtener Blumenschmuck mit blauen Blüten
  • ein beeindruckender Schleier in zartem Hellblau

Alt, Neu, Geliehen, Blau

Die schönsten Hochzeitsbräuche

Hier ansehen

Du siehst, es gibt zahlreiche Gründe für ein blaues Brautkleid oder blaue Braut-Accessoires. Die Entscheidung, ob Du als Braut ein weißes Kleid wählst oder Dich für ein farbiges Kleid entscheidest, ist dabei ganz Dir überlassen.

Wir hoffen, wir konnten Dir mit diesem Artikel ein bisschen Mut zur Farbe bei der Kleiderwahl machen und freuen uns über Deine Anregungen oder Hinweise an folgende E-Mail Adresse: community@weddyplace.com