WEDDYPLACE
A
Premiummappe mit Hochzeitspapeterie erhalten - Kostenlos und versandkostenfrei
Article Header Image

Brautstrauß - So findet Ihr den Strauß, der perfekt zu Euch passt

Der Brautstrauß ist nicht mehr von Hochzeiten wegzudenken. Er rundet das Outfit der Braut als wunderschönes Accessoire ab und ist fester Bestandteil der Hochzeitsbräuche. Wir verraten Euch die wichtigsten Infos rund um das Thema Brautstrauß, wie Ihr den für Euch perfekten Strauß auswählt und vieles mehr!

Der Brautstrauß

Der Brautstrauß ist ein Hochzeitsbrauch, der nicht mehr wegzudenken ist. Früher dienten die Hochzeitsblumen dazu, böse Geister von dem Hochzeitspaar und vor allem der Braut fernzuhalten. Außerdem sollte der Duft der Blumen andere unangenehme Gerüche überdecken.

Heutzutage hat der Brautstrauß keine größere Bedeutung mehr, sondern stellt hauptsächlich ein schönes Accessoire dar, das die Braut während der Hochzeit trägt und das ihr Outfit wunderschön abrundet. Im Idealfall sollte der Brautstrauß also perfekt auf das Kleid der Braut und ihren gesamten Look abgestimmt sein.

Traditionell soll der Bräutigam den Brautstrauß zusammenstellen - dafür könnt Ihr aber Eurem Zukünftigen ein paar Tipps und Hinweise geben, damit Euch der Strauß am Ende auch gefällt. Zur Not kann der Bräutigam aber auch Eure Trauzeug*in um Rat bitten.

Viel einfacher ist es jedoch, wenn die Braut selbst - wie viele heutzutage! - ihren Brautstrauß zusammenstellt. Immerhin wisst Ihr, wie Euer Kleid aussieht und habt bestimmt grobe Vorstellungen, was den Strauß anbelangt.

Die Blumen und Farben für den Brautstrauß

Bei der Gestaltung des Strauß ist es wichtig, dass Ihr Euch vorab erkundigt, ob Eure Lieblingsblumen zu der Jahreszeit Eurer Hochzeit auch erhältlich sind. Diese Blumenarten gibt es bei den meisten Florist*innen zu jeder Saison zu kaufen:

  • Rosen (in den Farben rot, weiß, gelb, orange und lila)
  • Gerbera (in den Farben rot, orange, gelb und rosa)
  • Schleierkraut (in den Farben weiß und zartrosa)
  • Lilien (in den Farben orange, gelb und weiß)
  • Calla (in den Farben grün, weiß, creme, orange)

Gerne werden auch Orchideen, Nelken oder Pfingstrosen für den Hochzeitsstrauß verwendet. Orchideen überzeugen durch ihre einzigartigen Blüten und sind meistens nur von Dezember bis Februar erhältlich. Nelken gibt es in fast jeder erdenklichen Farbe und eher im Herbst zu kaufen. Pfingstrosen hingegen können - wie der Name schon sagt - eher um Pfingsten herum, also im Mai und Juni, gekauft werden.

Promi-News

Einen eher ungewöhnlichen Brautstrauß truf Herzogin Kate bei ihrer Hochzeit mit Prinz William. Ihr Strauß bestand aus Efeu, Myrte, Maiglöckchen, Hyazinthen und Bartnelken.

Die farbliche Gestaltung Eures Brautstrauß ist natürlich eine Entscheidung des Geschmacks. Eine schöne Idee ist es aber, die Blumen passend zu dem Stil Eurer Hochzeit zu gestalten.

Letztendlich zählt bei der Wahl der Blumen aber nicht nur die Optik, sondern auch ihr Duft! So duften beispielsweise Lilien sehr stark, was nicht unbedingt jeder Braut gefällt. Rosen hingegen haben bekanntermaßen einen angenehmen, leichteren Duft.

Die Form des Brautstraußes

Je nachdem welche Blumen Ihr für Euren Strauß haben möchtet, gibt es vier verschiedene Varianten, wie der Blumenstrauß zur Hochzeit gebunden wird:

  • Biedermeier: Die klassische Form des Hochzeitsstraußes ist der sogenannte Biedermeier - hierbei werden die Blumen kugelförmig zusammengebunden. Dieser Strauß passt nahezu zu jedem Kleid!
  • Abfließender Brautstrauß: Bei dieser Form fallen die Hochzeitsblumen herab und umspielen so wunderschön das Brautkleid. Besonders schön sieht diese Form bei langen Kleidern mit Schleppe aus! Hier können die Blumen entweder in einer Tropfenform (mit einem spitzen Ende) oder als Wasserfall (unten genauso breit wie oben) angeordnet werden.
  • Zepterstrauß: Eine modernere Form den Brautstrauß zu binden ist der Zepterstrauß. Hierzu werden die Blumen kugelförmig angeordnet, allerdings werden die Stiele lang gelassen und können zusätzlich mit etwas Blumenschmuck verziert werden. Diese Form passt besonders gut zu schlichten Brautkleidern und gibt Eurem Look das gewisse Etwas!
  • Armstrauß: Dieser Strauß ist im Vergleich zu dem abfließenden Brautstrauß oder dem vorherigen Zepterstrauß nicht ganz so üppig. Bei dieser Art werden ebenfalls die Stiele lang gelassen, daher ist diese besonders für langstielige Blumen geeignet. Wie der Name schon andeutet, wird dieser Brautstrauß nicht in der Hand, sondern über dem Arm getragen.

Letztendlich ist die Größe und Art Eures Brautstraußes nicht unbedingt von Eurem Kleid, sondern vor allem von Eurem Geschmack abhängig. Ob Ihr nur einen kleineren Strauß (beispielsweise für die Hochzeit im Standesamt) oder einen großen Üppigen für eine Trauung in der Kirche haben möchtet.

Brautstrauß Standesamt - Beispiele, Trends & Kosten

So findet Ihr die richtigen Blumen für die standesamtliche Hochzeit

Hier gehts zum Artikel: Brautstrauss Standesamt

Je nach Form Eures Brautstraußes kann dieser noch mit weiterem Blumenschmuck wie Spitze, Perlen, Bändern oder Ansteckern verziert werden. Beachtet bei Eurer Entscheidung auch, dass der Hochzeitsstrauß nicht zu schwer sein darf, immerhin werdet Ihr ihn an Eurem gesamten Hochzeitstag tragen. Während der Trauzeremonie im Standesamt oder der Kirche könnt Ihr ihn allerdings auch an Eure*n Trauzeug*in oder eine der Brautjungfern abgeben, so habt Ihr die Hände währenddessen frei.

Der Preis des Brautstraußes hängt natürlich von den verwendeten Blumen, aber auch seiner Größe ab. An sich müsst Ihr für den Brautstrauß zwischen 50 und 110 Euro einplanen.

TIPP

Vereinbart am besten einen Termin mit einem*einer Florist*in für Hochzeiten und besprecht Eure Wünsche und Vorstellungen. Meistens bekommt Ihr auch tolle Tipps, was die Blumen-, Farbwahl oder ähnliches betrifft - immerhin sprecht Ihr mit einem*einer Expert*in in Sachen Hochzeitsfloristik!

Mehr zur Wahl Eures perfekten Brautstraußes

Der perfekte Brautstrauß für jede Hochzeit

So findet Ihr ihn!

Hier gehts zum Artikel: Der perfekte Brautstrauss

6 Tipps für Euren perfekten Hochzeitsstrauß

Die wichtigsten Tipps auf einen Blick

Hier gehts zum Artikel: 6 Tipps für den Hochzeitsstrauss

Der Brautstrauß nach den Jahreszeiten

Alle Tipps & Tricks zu den Saisons

Hier geht's zum Artikel: Der Brautstrauss nach den Jahreszeiten

Brautstrauß - Das solltet Ihr über das Brautaccessoire wissen

Die wichtigsten Infos rund um die Hochzeitsblumen

Hier gehts zum Artikel: Brautstrauss - Das solltet Ihr wissen

Ein rosa Brautstrauß - Die schönsten Inspirationen

So findet Ihr den perfekten Brautstrauß in Rosa

Hier gehts zum Artikel: Ein rosa Brautstrauß - Die schönsten Inspirationen

Ausgefallene Brautstrauß Ideen

Lasst Euch von einzigartigen Blumenkonzepten inspirieren!

Hier gehts zum Artikel: Ausgefallene Brautstrauss Ideen

Das Brautstraußwerfen

Eine bekannte Tradition zur Hochzeit ist das Werfen des Brautstraußes, das super während der Hochzeitsfeier veranstaltet werden kann. Dazu stellt sich die Braut mit dem Rücken zu ihren unverheirateten, weiblichen Gästen auf und wirft den Strauß über ihren Rücken hinweg nach hinten. Die Fängerin wird dem Glauben nach als Nächste heiraten und darf meistens den Brautstrauß behalten.

Wem es zu schade ist, den Brautstrauß zu werfen und ihn lieber als Erinnerung aufheben möchte, kann einen zweiten Strauß extra für das Brautstraußwerfen besorgen: den sogenannten Wurfstrauß. Der Wurfstrauß kann ein kleinerer, zweiter Blumenstrauß oder auch einer aus Stoff sein. Eine lustige Idee ist aber auch ein Kuscheltier zum Werfen zu nehmen. Als Wortwitz könnt Ihr dazu einen Plüsch-Strauß, in diesem Fall den australischen Vogel, nehmen!

Brautstrauß werfen - Alles, was Ihr über den Brauch wissen müsst

Alle wichtigen Infos & Tipps!

Hier gehts zum Artikel: Brautstrauss werfen

Brautstrauß trocknen

Wer seinen Brautstrauß als Erinnerung an den schönen Hochzeitstag aufheben möchte, sollte ihn am besten trocknen. Dazu dürft Ihr schon während der Feier die Blumen nicht mehr in Wasser stellen. Nach der Hochzeitsfeier müsst Ihr den Brautstrauß dann an einem dunklen, trockenen Ort aufhängen - und zwar mit den Blüten nach unten!

Wir wünschen Euch viel Spaß bei der weiteren Hochzeitsplanung und alles Liebe!

Titelbild: © Zuzu Birkhof