Hilfe: Wer zahlt traditionell wofür bei einer Hochzeit?

. 2 minuten Lesedauer

Am Anfang der Hochzeitsplanung steht zumeist die Festlegung des Budgets. Auch wenn heutzutage meist davon ausgegangen wird, dass das Brautpaar für seine Hochzeit selbst zahlt, zumal wenn es bereits eine Zeit lang zusammen wohnt, möchten die Eltern oft gern ihren Teil beitragen.

Um zu bestimmen, inwieweit die Eltern sich an den Kosten der Hochzeit beteiligen können und dürfen, sollte man ihre Breitschaft und Möglichkeiten berücksichtigen. Etikette und Tradition können zusätzliche Anhaltspunkte geben, wer welchen Teil der Hochzeit finanziert.

Die Verlobungsfeier

Natürlich kann generell jeder, der dem Brautpaar nahe steht eine Verlobungsfeier veranstalten, ebenso wie das Paar selbst. Traditionell richten die Eltern der Braut die Feier zur Verlobung aus, um den zukünftigen Schwiegersohn in der Familie willkommen zu heißen.

Der Beitrag der Brauteltern zur Hochzeit

Am bekanntesten dürfte die Rolle der Eltern als Gastgeber von Empfang und Hochzeitsfeier sein, da sie oft zumindest einen Teil dieser finanzieren. Um diesen Umstand zu ehren, stehen die Namen der Brauteltern in diesem Fall auch ganz oben auf den Einladungskarten.

Neben dieser großen Aufgabe kommt der Familie der Braut auch die Übernahme der Kosten für die Hochzeitsplanung, Dekoration und Fotografen zu. Die Braut selbst zahlt für die Blumen und Geschenke ihrer Trauzeuginnen oder Brautjungfern, den Ring des Bräutigams und ihr Geschenk für ihn.

Der Bräutigam und seine Eltern

Der Bräutigam übernimmt die Kosten für den Brautstrauß und den Verlobungs- und Eherings einer zukünftigen Frau. Außerdem ist es auch an ihm, eine kleine Aufmerksamkeit und gegebenenfalls passende Anstecksträuße oder ähnliches für seine Trauzeugen zu organisieren.

Auch die Hochzeitsreise fällt in seinen Aufgabenbereich als zukünftiger "Herr des Hauses". Die Eltern des Bräutigams finanzieren traditionell den Polterabend vor der Hochzeit. Oft übernehmen sie auch die Kosten für die Getränke während der Hochzeitsfeier oder Blumenarrangements.

Individuelle Kostenverteilung finden

Diese traditionellen Regeln können Euch als Richtlinien dienen, um die Unterstützung Eurer Eltern bei der Hochzeitsfinanzierung zu koordinieren. Für Eure persönliche Feier liegt die Zuteilung der Zuständigkeitsbereiche allein in Eurer Hand und sollte sich nach dem zeitlichen und finanziellen Möglichkeiten Euer Familie richten.

Bedenke aber, dass die Eltern auch mehr Mitspracherecht in der Planung und Organisation fordern können, je mehr sie sich an den Kosten beteiligen. Bespreche deshalb von vornherein Eure gegenseitigen Vorstellungen und Erwartungen an die Gestaltung der Hochzeit, um späteren Enttäuschungen vorzubeugen.

Teilst du den Artikel, wenn er dir gefallen hat? Dann haben Deine Freunde auch Spaß daran. Dankeschön!


Hilfe: Wer zahlt traditionell wofür bei einer Hochzeit?
Help us and share with love