WEDDYPLACE
A
Nur für kurze Zeit! Kostenlose Fotobox mit jeder Buchung - Jetzt anfragen!
MENU
Startseite Checkliste Budget Gäste & Website Dienstleister Wie funktioniert's Nachrichten Magazin Shop
Registrieren Einstellungen
Article Header Image

Minimony - Die Mini-Hochzeit nur mit den Liebsten

Der Name Minimony beschreibt eine Hochzeit im besonders kleinen Kreis. Lediglich die engste Familie und Freunde feiern zusammen mit dem Brautpaar die Hochzeit. Wir erzählen Euch, was genau eine Minimony ausmacht, was daran so besonders ist und warum die Minimony der Trend 2021 werden kann!

Hochzeiten im Kleinformat sind spätestens seit der Corona-Pandemie nicht mehr wegzudenken. Tiny-Weddings, auch Micro-Weddings genannt, haben in der Hochzeitssaison 2020 einen richtigen Boom erlebt. Eine Tiny-Wedding zeichnet sich durch eine Gästeanzahl von maximal 50 Personen aus. Und auch die Hochzeitssaison 2021 wird wohl von Tiny-Weddings definiert werden. Aber was wird, wenn Corona auch die kommende Hochzeitssaison fest in den Händen hat? Was wird, wenn selbst diese kleinen Hochzeiten noch zu groß sind?

Die Minimony - Letzte Chance trotz Corona?

Auch im April 2021 ist noch nicht abzusehen, wann und ob wir wieder Hochzeiten feiern dürfen. Kleinere Feiern bleiben bisher verboten, größere Feiern sowieso. Im Mai startet für gewöhnlich die Hochzeitssaison, doch dieses Jahr wurden fast alle Mai-Hochzeiten bereits verschoben oder abgesagt. Und wann es endlich wieder so richtig losgehen kann, bleibt erstmal abzuwarten.

Sollten die Zahlen nicht wirklich besser werden, könnten Minimonys eine gute Möglichkeit sein, um Eure Hochzeit trotzdem ein kleines bisschen zu zelebrieren. Die große Feier könnt Ihr ja dann einfach ins nächste Jahr schieben.

Freie Trauung bei einer Minimony
Bild: © Katarina Fedora

Was ist eine Minimony?

Minimony setzt sich aus den Worten Mini und Ceremony (engl. f. Zeremonie) zusammen. Und meint eine kleine intime Hochzeitsfeier mit bis zu 10 Personen. Hygienekonzepte, Kontaktbestimmungen und Abstandsregeln lassen sich bei dieser kleinen Gästezahl sehr gut organisieren. Der Vorteil ist, dass Ihr diese kleine Feierlichkeit auch relativ kurzfristig organisieren könnt und trotzdem das richtige Hochzeitsfeeling aufkommt.

Merkmale einer Minimony:

  • Bis zu 10 Personen
  • Kurzfristig realisierbar
  • Ausgewählte Dienstleister und Dienstleisterinnen
  • Highlight-Punkte ähneln die einer normalen Hochzeit
  • Hygienekonzepte und Kontaktbestimmungen gut umsetzbar
ORGANISATIONSTIPP

Sollten Zusammenkünfte in kleineren Kreisen wieder möglich sein, können trotzdem noch einige besondere Regeln gültig sein. Bitte erkundigt Euch im Voraus, welche Hygiene- und Abstandsregeln für Eure Region gelten.

Die Planung der Minimony

Eine Mini-Hochzeit heißt nicht, dass Ihr auf alle Besonderheiten einer normalen Hochzeit verzichten müsst. Ein leckeres Hochzeitsessen, eine Hochzeitstorte und der Hochzeitstanz sind auch bei der Minimony ein fester Bestandteil. Vielleicht sogar in ganz besonderer Weise.

Hochzeitsgäste begrüßen das Brautpaar bei einer Minimony
Bild: © Vasil Bituni

Die Trauung

Je nach Bestimmungen zum Zeitpunkt Eurer standesamtlichen Trauung, könnt Ihr eine maximale Personenanzahl mit ins Standesamt nehmen. Natürlich kann es auch sein, dass Ihr auf Begleitpersonen verzichten müsst. In diesem Fall können Euch Eure Liebsten vor dem Standesamt empfangen und feiern.

Eine andere und wunderschöne Variante ist die freie Trauung im kleinen Kreis. Denn auch mit wenigen Gästen ist eine freie Trauung ein einmaliger und besonders romantischer Moment. Ein hübsch geschmückter Traubogen und ein*e professionelle*r Trauredner*in tun ihr übriges.

Die Hochzeitslocation

Man mag es kaum glauben, aber auch bei einer Minimony stehen Euch soooo viele Möglichkeiten zur Auswahl. Ob in einem festlichen Saal, in einem hippen Restaurant oder in einem Partyloft. Sprecht doch einfach mal Eure favourite Location an und fragt, welche Möglichkeiten Ihr habt, wenn Ihr eine Mini-Hochzeit feiern möchtet.

Wer auf eine spezielle Location verzichten möchte, kann die Hochzeitsfeier mit wenigen Lieblingsmenschen auch sehr gut in den Garten verlegen. Um dem eigenen Garten einen richtigen Hochzeitslook zu verpassen, könnt Ihr Euch zusätzlich schöne Möbel und Deko leihen. So steht einer schönen Gartenhochzeit nichts mehr im Weg.

Das Hochzeitsessen bei der Minimony

Ein richtiger Vorteil bei einer Minimony? Ihr könnt beim Hochzeitsessen mal so richtig auf den Putz hauen! Denn außergewöhnliches oder besonders hochwertiges, edles Essen ist für eine große Anzahl an Hochzeitsgästen meist sehr teuer. Wer sich so etwas schon immer mal gönnen wollte, hat bei einer Minimony die Chance dazu. Ein 4-Gänge-Menü für Euch und Eure Gäste oder ein richtiges Festessen, mit lauter leckeren Speisen direkt auf dem gemeinsamen Tisch.

Je nachdem, ob Ihr Eure kleine Hochzeit in einer speziellen Location oder im eigenen Garten feiern möchtet, gibt es die verschiedensten Möglichkeiten. Hier könnt Ihr Eure Wünsche mit den Locations oder speziellen Caterern absprechen.

Gesellschaft bei einer Minimony
Bild: © Gene and Anna Photography

Die Hochzeitstorte bei der Minimony

Ähnlich sieht es bei der Hochzeitstorte aus. Eine leckere und professionelle Hochzeitstorte muss nicht gleich dreistöckig sein. Eine leckere Torte mit allen möglichen Zutaten und hochzeitlichen Tamtam könnt Ihr Euch auch in der kleineren Variante zaubern lassen. Und am Ende ist vielleicht sogar mehr für alle da.

Der Hochzeitstanz und die Party

Der erste Tanz als Eheleute muss natürlich auch bei einer Minimony nicht fehlen und ist bei so einer kleinen Gästezahl sogar besonders romantisch. Und oft werden Parties doch erst so richtig cool, wenn die meisten Gäste schon gegangen sind und nur noch der harte Kern da ist! Überlegt Euch, ob Ihr gerne einen DJ oder eine DJane dafür buchen möchtet oder ob die Musik vom Band kommen soll und dann: Let's get the party started!

kleine Party auf der Minimony
Bild: © Hut und Krone - Hochzeitsreportagen

Tipps für die Minimony

Auch wenn Ihr bei Euren favorisierten Dienstleistern*innen keine direkten Infos für kleinere Feiern findet, solltet Ihr trotzdem einmal lieb nachfragen, ob es die Möglichkeit dazu gibt. Denn durch Corona ist vieles möglich, was sonst eher nicht so gut umzusetzen ist.

Auch so eine kleine Feier könnt Ihr über eine*n Hochzeitsplaner*in organisieren, so werden die Dinge bis ins kleinste Detail geplant und Ihr werdet bei kurzfristiger Organisation gut unterstützt. Die ersten Hochzeitsplaner*innen haben auch schon ganze Konzepte für kleine Hochzeiten für dieses Jahr erstellt.

Und wer es so richtig exklusiv mag, entscheidet sich einfach für eine Elopement Wedding. Da feiert das Brautpaar einfach alleine oder mit den Kindern den schönen Moment der Trauung.

Titelbild: © Carmen und Ingo Fotografie