Ablauf Hochzeit – Mit diesem 13-Schritte Plan ist an alles gedacht

Article header image

Wahnsinn, nun ist es endlich soweit! Bald werdet Ihr heiraten. Eine spannende, aufregende und emotionale Zeit der Hochzeitsvorbereitung liegt hinter Euch. Wahrscheinlich konntet Ihr es gar nicht abwarten und nun rasen die letzten Wochen vor der Hochzeit einfach so davon.

Aber habt Ihr auch wirklich an alles gedacht? Das wird vielen angehenden Brautpaaren bestimmt den einen oder anderen unruhigen Gedanken bereiten. Keine Sorge, wir verschaffen Euch einen Überblick und gehen den Hochzeitsablauf Schritt für Schritt mit Euch durch. 😎  

Vorab: Vorbereitung Eures Hochzeitstages


1) Stellt Euch einen Wecker! Am besten jetzt und sofort, vielleicht sogar zwei ;-)!
Plant lieber eine Stunde mehr Zeit ein, als Ihr zu meinen glaubt, denn unnötigen Stress braucht am Hochzeitstag definitiv keiner. Vor allem, wenn es nur an einer knappen Zeitplanung liegt und die letzten Minuten Euer Stresslevel nach oben schnellen lassen. Zusätzlicher Zeitpuffer ist gold wert.

2) Geht Eure Unterlagen alle nochmals durch. Sind alle Terminabsprachen mit Dienstleistern und Hochzeitshelfer*innen, Standesamt und Kirche abgestimmt und bestätigt?

3) Brieft nochmal Eure Helfer*innen bzw. Trauzeuginnen und Trauzeugen, sodass Ihr sichergehen könnt, dass auch alle wichtigen Sachen geregelt sind und Ihr am Tag der Hochzeit nicht noch letzte unstimmige organisatorische Dinge regeln müsst.

4) Habt Ihr alle Sachen gepackt? Die Wahrscheinlichkeit, dass Ihr Euer Hochzeitskleid oder den Anzug vergesst, ist wohl relativ gering, aber wie sieht es mit den anderen Sachen aus?

Hochzeitscheckliste
Kostenlose
Hochzeitscheckliste

Die Hochzeitstasche für und nach der Hochzeit

Die Hochzeitstasche solltet Ihr am besten schon am Abend vor dem großen Tag packen. Wenn Ihr dank Zeitpuffer noch ein paar Minuten habt, dann überprüft schnell nochmal die Tasche, bevor es Richtung freie, kirchliche oder standesamtliche Trauung geht, wo die Hochzeitsgesellschaft bereits auf Euch wartet.

Hier ein paar Tipps für Dinge, die in der Hochzeitstasche nicht fehlen dürfen:

  • Eine Zahnbürste, Make-up-Entferner, Kosmetika etc.
  • Ein bisschen Geld - man weiß ja nie
  • Kleidung für die Hochzeitsnacht
  • Kleidung für den Tag danach
  • Notfall-Set für den Hochzeitstag: Schmerztabletten, Nadel und Faden, Blasenpflaster, etc.
  • Anti-Kater-Notfall-Set: Schmerztabletten, Electrolyte, Magnesium etc.

Ablauf Hochzeit - Überblick zeitlicher Ablauf am Hochzeitstag


Der Wecker klingelt ganz besonders intensiv an diesem Tag, fast ein vorfreudiges klingeln. Es ist endlich soweit, heute werdet Ihr heiraten! Viele von Euch werden wahrscheinlich eine sehr kurze Nacht gehabt haben, andere schlafen (wie auch immer sie das machen!) wie ein Baby.

Egal, so viel Vorfreude und Aufgeregtheit hält Euch von ganz allein munter, jetzt noch ein Käffchen und los gehts!

Den genauen Tagesablauf gehen wir mit Euch einmal Punkt für Punkt durch und mit unseren Tipps geht sicherlich nichts schief. Planung ist alles, dann kann auch nichts schief gehen.

Brautstyling ist der erste Punkt im Ablaufplan bei der Hochzeit
(c) Zuzu Birkhof: Hochzeitsplanung Schritt 1: Getting Ready

1. Brautstyling und Ankleiden

Ganz klar, los geht es mit dem Styling der Braut, dem sogenannten Getting Ready. Am bequemsten ist es, wenn Euch Eure*Euer Stylist*in oder gar Friseur*in zu Hause bzw. im Hotel besucht. Aber natürlich könnt Ihr auch einen Termin in einem Salon vereinbaren. Das ist meist ein wenig kostengünstiger.

TIPP

Geht schon mal duschen, bevor Euer Besuch da ist, das weckt auch gleich die Lebensgeister!


Plant genug Zeit für das Styling und Ankleiden ein.

Bei Eurem Probetermin werdet Ihr einen guten Einblick bekommen, wie viel Zeit Ihr in etwa benötigt.  Auch werdet Ihr Hilfe beim Anziehen Eures Kleides benötigt, sodass keine Fäden reißen und das Kleid sitzt.

Auch der Bräutigam fühlt sich bestimmt wohler, wenn der beste Freund oder Bruder an diesem Morgen an seiner Seite ist. Das vertreibt die Nervosität und eine helfende Hand beim Ankleiden ist auch hier nicht ganz unpraktisch.

2. Kirchliche, freie oder standesamtliche Trauung

Aufgehübscht und eine Augenweide - nun kann es endlich losgehen, ab zum Standesamt, zur Kirche oder zur freien Trauung. Egal für was Ihr Euch entscheidet, bleibt am besten bei einer Zeremonie pro Tag. Plant Ihr eine freie oder kirchliche Trauung, bietet es sich an, die standesamtliche Trauung bereits zu einem früheren Termin in kleinem Kreise zu feiern.

Plant vorher mit Eurem Bräutigam, ob Ihr Euch bereits vor der Trauung gegenübertreten möchtet, um gemeinsam zum Traualtar zu schreiten oder ob Ihr Ihn überrascht. So oder so, es wird emotional und die Liebe zu spüren sein!

TIPP

Solltet Ihr Euch zum ersten Mal in Kleid und Anzug sehen, so bietet sich hier ein "First-Look-Shooting" an. Dabei sollen der Moment und die Emotionen des ersten Erblickens auf Bildern festgehalten werden.

Für die Zeremonie solltet Ihr, egal ob Standesamt oder Kirche, je nach Redner*in, eine halbe bis ganze Stunde einplanen. Auch die anschließenden Glückwünsche und Gratulationen nehmen einige Zeit in Anspruch. Sprecht vorher ausführlich mit Eurem Trauredner oder Pfarrer, je persönlicher, desto schöner wird Eure Trauung.

Freie Trauung im Garten unter einem Pavillion mit dem Brautpaar und Gästen
(c) Zuzu Birkhof - Ablauf Hochzeit: Zeremonie 

3. Sektempfang und kleine Häppchen

Der Sektempfang und Kleinigkeiten zum Essen nach der Zeremonie sind ein optionaler Punkt, aber bedenkt, dass die meisten Eurer Gäste, je nach Tagesplanung, bis zum Abendessen nichts mehr zu sich nehmen und sie es Euch mit Sicherheit danken, wenn sie noch ein paar kleine Snacks bekommen.

Der Sektempfang ist auch ein wundervoller Moment, um weitere Gratulationen zu empfangen, Eure Gäste einzeln zu begrüßen und erste Hochzeitsfotos mit ihnen zu machen. Denn eins ist sicher, jeder will doch ein Foto mit dem Brautpaar!

Brautpaar beim Fotoshooting im Ablauf der Hochzeit
(c) Lisa Jungmann Fotografie

4. Das Fotoshooting

Das Fotoshooting kann schon mal gut ein bis zwei Stunde dauern, plant also ausreichend Zeit ein, denn ein*e gute*r Fotograf*in kostet auch eine ganze Menge Geld und das wollt Ihr sicherlich voll auskosten.

Hierfür könntet Ihr Euch nach einer gewissen Zeit vom Sektempfang entfernen, aber bitte nicht die Hochzeitsgäste vergessen! Nichts ist schlimmer als Langeweile auf einer Hochzeit. Überlasst sie nicht einfach Ihrem Schicksal.

Bevor Ihr zum gemeinsamen Fotoshooting losgeht, solltet Ihr unbedingt noch ein Gruppenfoto mit der ganzen Hochzeitsgesellschaft machen. Lasst alle laut lachen, die Hände in die Luft werfen, das werden meist die schönsten Bilder und Ihr habt alle Eure Liebsten auf einem Bild.

Aber auch ein Gruppenfoto mit den Trauzeug*innen bzw. mit den Brautjungfern sollte nicht fehlen. Auch die Familie sollte in Form eines Gruppenfotos abgelichtet werden. Gruppenfotos sind immer schön, lustig und erinnern Euch in einigen Jahren noch an Euren schönsten Tag mit euren Liebsten.

camera-1

Ihr sucht noch nach einem Fotografen? Findet hier einen in eurer Nähe!

5. Unterhaltung der Gäste

Zu diesem Zeitpunkt bieten sich bereits kleinere Unterhaltungspunkte an, denn Eure Hochzeit ist auch schon zu so früher Stunde bereits in vollem Gange und wenn das Brautpaar beim Shooting ist, sollte sich nicht schon das erste Stimmungstief einschleichen. Es gibt viele tolle Möglichkeiten, das Stimmungstief gar nicht erst zuzulassen.

Kommen viele Gäste von weit her, könntet Ihr eine kleine Sightseeing-Tour mit einem Bus durch Euren Heimatort vorbereiten. Für die Organisation holt Euch Eure Mama und Papa, Schwester oder besten Freund mit an Board. Dann seid Ihr sicher, dass Eure Hochzeitsgäste gut versorgt sind.

Feiert Ihr eine Hochzeit im Freien oder habt Ihr die Möglichkeit einen Außenbereich mitzunutzen, bieten sich hier tolle Hochzeitsspiele an, mit denen sich die Gäste die Zeit vertreiben können. Ein übergroßes Jenga-Spiel, Boccia, Wikinger-Schach, Dosenwerfen und was Euch sonst alles so in den Sinn kommt. Tobt Euch aus!

Musik ist und bleibt ein Stimmungsgarant, also lasst ruhig schon Musik laufen. Vielleicht sogar in Form einer Band, die Ihr für einen kleinen Auftritt bucht, das macht auf jeden Fall gute Laune!

Übergroßes Jenga-Spiel zur Unterhaltung der Gäste auf Hochzeit: Gäste haben Spass
(c) Weddings by Tim – Ablauf Hochzeit: gemeinsame Spiele 

6. Anfahrt zur Hochzeitslocation

Die Anfahrt zur Feierlocation ist natürlich ein sehr individueller Programmpunkt. Vielleicht heiratet Ihr da, wo Ihr auch feiert? Perfekt, wieder ein Punkt weniger auf der Liste, da trifft der Unterhaltungspunkt im vorherigen Absatz ganz besonders auf Euch zu!

Müsst Ihr einen Anfahrtsweg mit einplanen, um zu Eurer Hochzeitslocation zu kommen, vergesst dies nicht auch auf der Einladungskarte oder Eurer Hochzeitshomepage zu vermerken, damit Eure Gäste dementsprechend planen können.

Der richtige Zeitpunkt zum Losfahren richtet sich nach Euren Locations. Vielleicht ist es Euch gar nicht möglich am Ort der Trauung einen Sektempfang und Häppchen einzuplanen? Dann bietet sich die Fahrt zur Feierlocation direkt im Anschluss an die Trauung an. Oder Ihr verbindet die Unterhaltungs-Sightseeing-Tour mit der Anfahrt zur Location.

Anschnitt der Hochzeitstorte, das Brautpaar schneidet die Torte an
(c) Gene and Anna Photography – Ablaufplan Hochzeitstag: Torte anschneiden

7. Begrüßung der Gäste und Rede

Dieser Punkt variiert je nach Eurer individuellen Hochzeitsplanung und Eurem persönlichen Ablauf. Ist Eure Trauung bereits um Vormittags, bietet sich eine gemütliche Kaffee und Kuchen Zeit an, bei der Ihr Euch dann mit einer kleinen Rede zur Begrüßung und Danksagung an die Hochzeitsgäste wenden könnt.

Bei dieser zeitlichen Reihenfolge bietet es sich an, das Anschneiden der Hochzeitstorte feierlich mit dem Kaffeekränzchen zu verbinden. Aber auch ein spätere Zeitplanung ist kein Problem.

Die Hochzeitsrede passt auch hervorragend zum Abendessen und das Anschneiden der Hochzeitstorte wird auch sehr gerne mit dem Mitternachtssnack verbunden.

TIPP

Achtet aber in jedem Fall, dass das Anschneiden der Hochzeitstorte neben dem Mitternachtssnack nicht untergeht und Eure Hochzeitsgesellschaft über diesen Programmpunkt informiert wird.

8. Unterhaltungsprogramm

Auch die Zeit nach Kaffee und Kuchen kann manchmal sehr lang werden. Nicht selten kommt das Abendessen viel später auf den Tisch als geplant und es macht keinen Spaß, wenn alle ständig auf die Uhr schauen, um zu wissen, wann es denn nun endlich weiter geht.

Ihr kennt Eure Hochzeitsgäste am besten. Einigen genügt eine gemütliche Lounge, in der sie Drinks genießen, entspannte Musik hören und Gespräche führen können. Andere begeistern sich eher für ein aufwendigeres Unterhaltungsprogramm und Hochzeitsspiele.

Das kann eine Tanzgruppe, ein Zauberer, eine Brautentführung und vieles mehr sein. Wichtig ist, dass Ihr Eure Gäste nicht einfach sich selbst überlasst. Das kann durchaus gut gehen, aber auch zu einem schlimmen Tiefpunkt führen, der sich dann auch in der allgemeinen Stimmung widerspiegelt.

9. Das Hochzeitsessen

Einer der wichtigsten Programmpunkte auf einer Hochzeitsfeier. Das Hochzeitsessen kann ganze Gesprächsrunden füllen. Und je besser das Essen, umso begeisterter die Gespräche! Plant hierfür wieder ausreichend Zeit ein. Und sprecht unbedingt den genauen Zeitpunkt mit dem Catering ab und haltet diesen am besten auch vertraglich fest.

Ein Hochzeitsessen, welches erst um halb zehn serviert wird, verursacht nicht nur leere Bäuche, sondern führt auch dazu, dass die eigentliche Party mit Musik und Tanz viel zu spät anfängt und dann oft nur noch wenig Stimmung aufkommt.

TIPP

Auf die Uhrzeit kommt es an: Plant das Essen unbedingt fest vor acht Uhr ein - am beliebtesten ist eine Zeit zwischen 18 und 19 Uhr. Dann habt Ihr noch genug Zeit für die anschließende Party.

 gemeinsames Hochzeitsessen mit den Hochzeitsgästen
(c) Katarina Fedora - Hochzeitsablauf:gemeinsammes Dinner

10. Anschneiden der Hochzeitstorte

Die Verköstlichung des ersten Stückchens der Torte passt sowohl nach dem Abendessen als Mitternachtssnack bzw. zur Eröffnung des Dessertbuffets oder, wie bereits weiter oben unter Punkt 7 geschildert, wunderbar zum Afternoon-Tea bzw. Coffee. Your choice!  

11. Der Hochzeitstanz und die Party

Die Gäste sind gesättigt und zufrieden? Perfekt, dann kann die Hochzeitsfeier ja beginnen! Naja, vielleicht nicht direkt nach dem Essen, lasst Euren Gästen noch 30 Minuten  Zeit, ihre runden Bäuche zu streicheln, bevor sie mit Euch zusammen die Tanzfläche rocken. Let the Party begin!

Holt die Partymeute auf die Tanzfläche und tanzt Euren Eröffnungstanz als Brautpaar, denn dieser ist schon fast obligatorisch auf jeder Hochzeitsfeier. Nach dem Eröffnungstanz können dann auch Eure Gäste die Tanzfläche stürmen.

TIPP

Sprecht vorher ganz genau mit Euren Gästen ab, wie viel organisierte Spiele Ihr gerne hättet bzw. ob Ihr überhaupt Hochzeitsspiele möchtet. Klar, Eure Gäste meinen es nur gut mit Euch als Brautpaar, aber zu viele Spiele können eine ganze Party ruinieren, vor allem wenn die Feier gerade in vollem Gang und die Hochzeitsgesellschaft das Tanzen dafür immer wieder unterbrechen muss.

12. Der Brautstraußwurf

Am besten passt der Brautstraußwurf, wenn die Hochzeitsgesellschaft eh gerade die Tanzfläche rockt. Der richtige Moment ist, wenn gerade jede Menge Frauen die Hüften schwingen. Keine Sorge, der Moment für den Brautstraußwurf zeigt sich meist ganz von allein.

Hier bietet sich auch nochmal das ein oder andere Gruppenfoto an. Und besonders für die weiblichen Gäste ist der Brautstraußwurf immer ein besonderes Highlight auf einer Hochzeitsfeier.

13. Der Tag nach der Hochzeit

Und zack, ist die Hochzeit auch schon wieder vorbei. Ihr habt lange darauf hingearbeitet und blickt hoffentlich mit einem super breitem Grinsen auf die letzte Nacht zurück. Wenn viele Gäste aus anderen Regionen mit Euch gefeiert haben, ist ein gemeinsames (Kater)-Frühstück eine wundervolle Gelegenheit, Euch nochmal in Ruhe von Euren Gästen zu verabschieden und Euch für die tolle Party zu bedanken.

Und dann heißt es, Euren ersten Tag als verheiratetes Paar zu genießen, vielleicht in aller Ruhe gemütlich zu Hause, in einem Spa oder mit der ganzen Familie.

Budgetplaner für die Hochzeit
Kostenloser
Budgetplaner

Wir von WeddyPlace bringen die Hochzeitsplanung auf ein ganz neues Level. Unsere Berufung ist die pure Leidenschaft für Hochzeiten! Das unendliche Glück in den Augen unserer zufriedenen Bräute inspiriert uns täglich aufs Neue, Eurer Hochzeit den perfekten Rahmen zu geben, damit der schönste Tag im Leben rundum perfekt wird.

Und wenn auch Ihr noch nach den passenden Dienstleistern für Eure Hochzeit sucht? Dann stellt uns gern eine kostenlose und unverbindliche Anfrage über den kostenlosen Hochzeitsplaner.

Solltet Ihr noch Fragen, Vorschläge, Ideen, Anmerkungen oder Tipps zum Thema haben, dann zögert nicht uns per E-Mail unter folgender E-Mail-Adresse zu kontaktieren: community@weddyplace.com