WEDDYPLACE
A
Nur für kurze Zeit! Kostenlose Fotobox mit jeder Buchung - Jetzt anfragen!
MENU
Startseite Checkliste Budget Gäste & Website Dienstleister Wie funktioniert's Nachrichten Magazin Shop
Registrieren Einstellungen
Article Header Image

Hochzeitstanz - Vom Anfänger zum Tanzprofi

Der Hochzeitstanz ist ein einzigartiger und besonders schöner Moment Eurer Hochzeit. Ihr tanzt das erste Mal als verheiratetes Paar und genießt diesen Augenblick zu zweit. Doch vielen Brautpaaren bereitet dieser Paartanz Bauchschmerzen, immerhin sind alle Augen der Hochzeitsgäste auf Euch gerichtet. Wir geben Euch die besten Tipps, sodass Ihr Euren Tanz vollkommen genießen könnt. Außerdem haben wir die 15 besten Lieder für Euch!

Der Hochzeitstanz

Der Hochzeitstanz ist nicht nur ein toller Moment auf jeder Hochzeit, sondern ist oftmals gleichzeitig der Übergang vom festlichen Teil des Abends hin zur Party. Daher wird der Hochzeitstanz oft auch Eröffnungstanz genannt, da Ihr gemeinsam die Tanzfläche eröffnet.

Je nach Ablauf Eurer Feier, könnt Ihr Euren Hochzeitstanz aber auch zu einem anderen Zeitpunkt einplanen und beispielsweise schon nach dem Kaffeetrinken oder direkt nach der Trauung eine Runde auf dem Parkett drehen. Die Hauptsache ist, dass Euer Tanz richtig angekündigt wird und all Eure Gäste Bescheid wissen, dass dieser nun folgt.

Brautpaar tanzt lachend
© Zuzu Birkhof

Für die Ankündigung Eures Hochzeitstanzes könnt Ihr Eure*n DJ oder die Band, aber auch einen Eurer Trauzeug*innen bitten. Am besten eignet sich allerdings der*die DJ bzw. die Band, da sie schließlich Euer Lied spielen. Fordert Eure Gäste zum Aufstehen auf, sodass sie sich alle im Kreis um die Tanzfläche versammeln können.

Meistens dauert der Tanz circa ein bis zwei Minuten. Ihr könnt aber natürlich auch ein ganzes Lied lang tanzen, wenn Ihr möchtet. Das kommt natürlich ganz darauf an, wie lange Ihr tanzen wollt.

Der Tanzstil

Welchen Tanzstil Ihr wählt, ist Euch komplett selbst überlassen. Viele Hochzeitspaare tanzen einen Wiener oder einen langsamen Walzer, Ihr könnt aber auch einen schnelleren Tanz wie den Discofox vorbereiten, wenn Euch das lieber ist.

Sowohl der Discofox als auch der Wiener Walzer haben einen einfachen Grundschritt, der leicht zu erlernen ist. Dafür könnt Ihr beispielsweise zu Hause mit Online-Tanzkursen üben oder Ihr investiert etwas mehr Zeit und meldet Euch bei einer Tanzschule an, um von Profis jeden Schritt des Tanzes beigebracht zu bekommen. Ein Tanzkurs kann dann nicht nur als Übung für Euren Hochzeitstanz dienen, sondern ist ein tolles gemeinsames Hobby, das Ihr auch nach Eurer Hochzeit weiterverfolgen könntet.

Bräutigam dreht Braut draußen
© Hut und Krone

Für weiter Tipps für Euren Hochzeitswalzer, schaut doch mal in unseren Artikel "Hochzeitswalzer - Tipps und Tricks rund um den Hochzeitstanz".

Natürlich müsst Ihr Euch nicht an einem Tanzstil orientieren und könnt Euch eine komplett eigene Choreographie überlegen. Dafür könnt Ihr auch hier professionelle Hilfe in Anspruch nehmen und einen Tanzlehrer für einen einzigartigen Eröffnungstanz buchen!

Da Ihr hier Schritt für Schritt lernen und üben müsst, nimmt das viel Aufwand in Anspruch. Überlegt Euch daher vorab, ob Ihr überhaupt die Zeit dafür habt! Denn auch ohne professionelle Choreographie oder Besuch in einer Tanzschule, wird Euer Tanz sicher sehr romantisch und ein einzigartiger Programmpunkt Eurer Hochzeit.

TIPP

Je nachdem welchen Tanz Ihr vorbereiten möchtet, solltet Ihr mehrere Wochen oder Monate vor der Hochzeit beginnen zu üben.

Der Ablauf des Hochzeitstanzes

Auf vielen Hochzeiten dient der Tanz des Brautpaares ebenfalls als Eröffnungstanz und findet nach dem Abendessen statt. Wie es danach weitergehen soll, könnt Ihr für Euch entscheiden. Beispielsweise könnte im Anschluss an Euren Hochzeitstanz auch der Vater-Tochter-Tanz stattfinden oder Ihr tanzt mit Euren eigenen Eltern oder Schwiegereltern. Dazu müsstet Ihr die anderen Beteiligten vorab fragen, ob sie dazu Lust haben.

Brautpaar tanzt mit Gästen - schwarzweiß
© Photopoetin Berlin

Andernfalls könnt Ihr nach Eurem Tanz auch einfach alle weiteren Gäste auf die Tanzfläche bitten und zusammen das Tanzbein schwingen. Um für die richtige Stimmung zu sorgen, könnt Ihr Eure*n DJ bitten im Anschluss an Euren Hochzeitstanz einen Party-Hit zu spielen, der alle zum Tanzen animiert. Vorab könnt Ihr auch mit Freunden oder Verwandten besprechen, dass sie sich schnell nach Eurem Tanz zu Euch auf die Tanzfläche gesellen.

Die perfekten Hochzeitslieder für Euren Hochzeitstanz

Oftmals ist es etwas schwierig herauszufinden, ob ein Lied zu einem Walzer oder einem schnelleren Tanz passt. Wir haben eine Auswahl moderner Songs für Euch, die Euren Hochzeitswalzer (Wiener Walzer) zu einem bezaubernden Augenblick machen:

  • Perfect von Ed Sheeran
  • You Are The Reason von Calum Scott
  • Flightless Bird, American Mouth von Iron & Wine
  • You’ve Got The Heart of a star von Oasis
  • Love On The Brain von Rihanna

Wenn Ihr lieber einen langsamen Walzer tanzen möchtet, haben wir hier die 5 schönsten Songs für Euch:

  • River Flows In You von Yiruma in der Walzer-Version
  • Ich lass für Dich das Licht an von Revolverheld
  • Can You Feel The Love Tonight von Elton John in der Walzer-Version
  • A Thousand Years von Christina Perri
  • Das Beste von Silbermond

Der Walzer ist Euch zu langweilig? Die perfekten Songs für einen schnelleren Hochzeitstanz:

  • Thinking Out Loud von Ed Sheeran
  • For You von Liam Payne ft. Rita Ora
  • Marry You von Bruno Mars
  • You And Me von Milow
  • Beginning Middle End von Leah Nobel

Für weitere Tipps rund um die Musik auf Eurer Hochzeitsfeier, solltet Ihr Euch unseren Artikel “Musik auf Eurer Hochzeit” durchlesen!

Tipps für einen außergewöhnlichen Hochzeitstanz

Ihr könnt Eure Gäste mit etwas ganz Besonderen zu Eurem Tanz überraschen. Wir haben ein paar Tipps, wie Ihr Euren Hochzeitstanz außergewöhnlich gestalten könnt:

  • Wunderkerzen: Der Hochzeitstanz ist ein wunderbarer Zeitpunkt, um auch ein wenig für romantische Stimmung zu sorgen. Dazu könnt Ihr das Licht dimmen oder Eure Trauzeug*innen verteilen Wunderkerzen an Eure Hochzeitsgäste. Diese sorgen für eine ganz besondere Stimmung und tauchen die Tanzfläche in ein schönes Licht. Erkundigt Euch aber vorab, ob Wunderkerzen bei Eurer Location erlaubt sind!
  • Choreographie: Wie vorab erwähnt, könnt Ihr Euch eine coole Choreographie überlegen und so Eure Gäste vom Hocker hauen! Dieses Brautpaar hat sich etwas Einzigartiges überlegt, aber seht selbst:
  • Lieder-Mix / Mash-Up: Wenn Ihr Euch nicht für ein Hochzeitslied entscheiden könnt, könnt Ihr auch einfach mehrere Lieder mixen. Das könnt Ihr natürlich gut mit einer eigenen Choreographie kombinieren. Damit rechnen Eure Gäste sicher nicht!
  • Bräutigam- oder Braut-Tanz: Wenn nur eine*r von Euch tanzen möchte und somit kein Paartanz möglich ist, habt Ihr dennoch die Möglichkeit eine coole Show hinzulegen. So kann die Braut einfach ihre Brautjungfern für einen coolen Tanz zusammentrommeln oder auch der Bräutigam kann mit seinen Kumpels mit einem coolen Tanz für Partystimmung sorgen. Nach so einer Performance steht einer ausgelassenen Hochzeitsparty nichts mehr im Wege!

Wir wünschen Euch ganz viel Spaß beim Tanzen!

Titelbild: © Kathleen John