Ideen für die Hochzeitsdeko: 3 Hochzeitsschilder zum Nachmachen

. 2 minuten Lesedauer

So  wunderschön kunstvoll drapierte Blumenarrangements vom Floristen auch  sein mögen – zu einer gelungenen Hochzeitsdekoration kann noch so viel  mehr gehören. Bunte Girlanden, verspielte Pompoms und Lampions,  Bilderrahmen oder eben auch Hochzeitsschilder.

Diese sind nicht nur hübsch anzusehen, sondern haben zugleich auch  einen unterhaltenden oder organisatorischen Nutzen für die Gäste des  Brautpaares: Als Wegweiser führen sie Freunde und Familie von einem  Programmpunkt der Hochzeit zum nächsten.

Andere Schilder können Auskunft über Sitzordnung oder  Hochzeitsprogramm geben, die eigene Beziehungsgeschichte  illustrieren oder einfach nur schmückendes Element der Tischdekoration  sein. Passend zum beliebten Vintage-Trend haben wir die schönsten  Hochzeitsschilder aus Holz für Sie zusammengestellt – und zeigen, wie  Sie die Deko-Idee für die Hochzeit ganz einfach selbst nachmachen  können.

1. Wegweiser für die Hochzeit Besonders  wenn Trauung und Hochzeitsfeier in derselben Location stattfinden und  die Gäste somit den gesamten Tag am selben Ort verbringen, lohnt es  sich, die wichtigsten Orte auszuschildern. So wissen die Hochzeitsgäste  sofort wo das Menü oder Buffet serviert werden oder auch wo sie  Gästebuch und Photobooth finden können.

Der Deko-Trend selbstgemacht:

Um diese Hochzeitsdeko-Idee selbst umzusetzen, braucht es lediglich  einige breitere Holzbretter, die an einen langen, schmalen Pfosten  genagelt oder geschraubt werden. Diese können passend zum Hochzeitsstil  mit Holzlack grundiert werden. Lediglich die Beschriftung verlangt ein  wenig Fingerspitzengefühl und handwerkliches Geschick.

2. Holzschilder als Hochzeitsdekoration Natürlich  können auch gerade die einzelnen Programmpunkte und Highlights der  Hochzeitsfeier wie Candy-Bar oder  Photobooth durch ein passendes Holzschild im nostalgischen Vintage-Look  gekennzeichnet werden. Aber auch ein paar liebevolle Worte, die Namen  des Brautpaares oder ein schlichtes „Just Married“ können in Form hübsch  gestalteter Holztafeln Akzente in der Hochzeitsdekoration setzen.

Der Deko-Trend selbstgemacht:

Für einen perfekten Used-Look sollten tatsächlich alte Holzbohlen,  etwa von Holzpaletten oder Omas Gartenzaun als Grundlage verwendet werden. Diese sollten rundum abgeschliffen werden bevor sie entweder  lasiert oder direkt mit Holzfarben beschriftet werden.

3. Interessantes für die Gäste Gerade  bei einer Hochzeit wird sicher immer einmal wieder die Frage „Wie habt  Ihr Euch eigentlich kennen gelernt?“ aufkommen. Nicht nur aus diesem  Grund gefällt uns die  folgende Hochzeitsdekoration so gut: Auf einem großen Holzschild vermerkt das Brautpaar alle  wichtigen Daten zu seiner Beziehung. Eine süße Idee und natürlich noch  beliebig erweiterbar!

Der Deko-Trend selbstgemacht:

Um diese romantische Hochzeitsdekoration selbst zu bauen, eignen sich zum Beispiel klassische Holzpaletten. Die einzelnen Panelen werden von einander gelöst und anschließend dicht an dicht wieder zusammen gefügt,  sodass keine Lücken mehr zwischen den einzelnen Brettern bleiben. Das Schild wird nun abgeschliffen, mit einer dunklen Holzfarbe dünn lasiert und anschließend mit den persönlichen Daten des Brautpaares  beschriftet.

 


Ideen für die Hochzeitsdeko: 3 Hochzeitsschilder zum Nachmachen
Help us and share with love