Hochzeitskarten selber basteln

Article header image

Herzlichen Glückwunsch, Eure Hochzeitsplanung ist im vollen Gange und es ist an der Zeit Hochzeitseinladungen zu verschicken! Die Einladung zur Hochzeit gibt Euren Gästen einen ersten Eindruck darüber was sie erwartet.

Muss man dabei immer eine preisintensive Hochzeitspapeterie wählen? Absolut nicht! Wir zeigen Euch in diesem Artikel wie Ihr Hochzeitseinladungen selber basteln könnt und teilen mit Euch die besten Tipps, Ideen und Empfehlungen.

Eine selbstgebastelte Hochzeitseinladung oder auch Save-the-Date Karte ist eine tolle Möglichkeit Eure Gäste mit Individualität zu überraschen und darin Euren ganz persönlichen Stil widerzuspiegeln.

Vorbereitungen am PC

Wenn Ihr Hochzeitseinladungen selber basteln wollt, dann wählt Ihr als erstes die Größe, erstellt den Text und das Layout am PC. Das bildet die Grundbasis für Eure Hochzeitskarte. Inhaltlich solltet Ihr dabei folgende Informationen nicht vergessen:

  • Ort
  • Datum
  • Uhrzeit
  • Dresscode
  • Übernachtungsmöglichkeiten

Oftmals wird zu der Hochzeitseinladung auch eine weitere Karte mit einem groben Ablauf beigelegt. Das verschafft den Gästen nicht nur einen guten Überblick, sondern informiert vorab auch über die Struktur der Hochzeit, sodass es während der Feier nicht zu einem Chaos kommt.

Das ist besonders wichtig, wenn Ihr z.B. nach einer kirchlichen Trauung einen Locationwechsel vornehmt, dann wissen auch alle wo sie hin müssen.

Ihr habt viele Ideen für Eure Hochzeitseinladung, aber viel zu wenig Platz? Um Tinte zu sparen und Eure Einladungen nicht zu überladen, könnt Ihr einen QR Code generieren, der zum Beispiel auf Eure Hochzeitshomepage führt und diesen auf die Karten drucken.

Auf einer Hochzeitshomepage können Eure Gäste Rückmeldung zu der Einladung und auch zu spezielle Essgewohnheiten/ Allergien hinterlegen. Schließlich gibt es nichts Schlimmeres als hungrige Gäste auf einer Hochzeit.

Zusätzlich gelangen die Eingeladenen auch an alle wichtigen Informationen, wie beispielsweise Wünsche für ein Geschenk, das Programm und die Sitzordnung.

Wenn Ihr noch eine Kirsche auf die Sahnehaube setzen wollt, dann könnt Ihr Euch mit Photoshop ein eigenes Motiv für ein Hochzeitslogo erstellen. Das ist gar nicht so kompliziert, da es mittlerweile viele Vorlagen gibt.

Das Logo könnt Ihr dann nicht nur für die Hochzeitskarten, sondern auch für die Menü-Sets, das Willkommensschild und viele weitere Dinge, u.a. für Gastgeschenke verwenden.

Schriftarten können ganz unterschiedliche Wirkungen haben und bereits auf einen bestimmten Stil hindeuten. Probiert verschiedene Schriftarten aus und schaut, was am besten zum Thema Eurer Hochzeit passt.

TIPP

Nehmt Euer eigenes Papier mit in einen Copy Shop und druckt dort Eure Einladungen, da normale Drucker mit sehr dickem Papier schnell überfordert sind. Ein weiterer Vorteil: Oft gibt es in solchen Shops auch Papierschneidemaschinen, die Ihr nutzen könnt.

Blanke Hochzeitskarte

Diese Materialien braucht Ihr, um Hochzeitskarten selber basteln zu können

Ein kleiner Hinweis vorab: Bevor Ihr in ein Bastelgeschäft geht und in den Bann vom riesigen Sortiment und der Auswahl gezogen werdet, macht Euch einen konkreten Plan für Eure Hochzeitseinladung. Es ist sinnvoll, nicht direkt Unmengen an Bastelmaterial zu kaufen.

Besorgt Euch erst einmal von allem ein bisschen, sodass Ihr Material für 3-5 verschiedene Prototypen zusammen habt. So könnt Ihr eine Vielzahl an Ideen ausprobieren und schauen, welche Karten Euch am besten gefallen, ohne viel Material-Verschwendung zu haben.

Der Aufwand einer DIY Karte hängt davon ab, welche Art von Hochzeitskarten Ihr wählt und wie viele Details diese haben sollen. Aber keine Sorge, selbst wenn Ihr nicht super kreativ oder handwerklich geschickt seid, sind diese DIY Ideen für Eure Hochzeitseinladungen trotzdem absolut machbar.

Allgemeine Materialien

  • Kräftiges Papier in einer guten Qualität (Wir empfehlen 300g)
  • Transparentpapier
  • Schere
  • Papierschneidemaschine
  • Lineal
  • Bleistift
  • Klebestift und/oder Heißklebepistole
TIPP

Belegt einen Kalligraphie Kurs, um einzelne Wörter, wie beispielsweise den Namen des Gastes, mit einem Wow Effekt zu versehen. So freuen sich Freunde und Familie noch mehr auf die Hochzeit.

Hochzeitskarte mit schöner Schrift
© Kathleen John

Ideen für Gestaltungstechniken Eurer Hochzeitskarten

Im Folgenden zeigen wir Euch eine Übersicht mit den verschiedensten Möglichkeiten, wie Ihr Eure Hochzeitseinladungen gestalten könnt.

Aquarell

Bevor Ihr Euer Papier bedrucken lasst, könnt Ihr vorher mit einem Schwamm oder einem großen Pinsel  farbige Aquarell Highlights setzen, zum Beispiel passend zu der Farbe Eurer Hochzeit. So erhält jede Hochzeitskarte einen individuellen Look. Achtet darauf, dass der Schwamm nicht zu nass ist, damit sich das Papier nicht wellt.

Trockenblumen

Trockenblumen sind tolle Produkte, die Lebendigkeit in Eure Hochzeitseinladungen bringen. Hierfür könnt Ihr beispielsweise Amarelino-Blume, Samtgras oder Laugurus wählen. Wenn ihr die Möglichkeit habt die Hochzeitseinladung persönlich zu überreichen, könnt Ihr auch frische Blumen nehmen, wie z.B. Pfingstrosen oder Zwergrosen. Eine Blume ist ein simples und zugleich  wunderschönes Detail!

Goldfolie/ Hotfoil

Wenn Ihr Euren Einladungskarten oder auch Save-the-Date Karten das gewisse Etwas verleihen wollt, könnt Ihr eine Goldfolie verwenden. Für die konkrete Anwendung müsst Ihr Euch in die Schritt-für-Schritt Anleitung reinlesen, da die Folien teilweise unterschiedliche Wärme-Intensitäten benötigen, hierfür gibt es verschiedene Beispiele.

Plotter

Ein Plotter ist der König aller Bastel-Materialien und jeder DIY Fan, hat ihn oder träumt von ihm. Damit könnt Ihr super schöne und individuelle Sticker in allen Formen und Farben erstellen. Das Beste daran: Ihr könnt ihn nicht nur für Eure Hochzeitseinladungen verwenden, sondern auch für viele weitere Sachen, wie z.B. für eine schöne Beschriftung aller Behältnisse in Eurer Vorratskammer oder Feiertagskarten.

Fotoshooting Bilder

Ihr wollt zwar Eure Hochzeitseinladungen selber basteln, aber nichts was super aufwendig ist oder viel Mühe erfordert? Mit einem professionell geschossenen Foto von Euch könnt Ihr auch ohne viel Aufwand viel Persönlichkeit in Eure Einladungskarten bringen und habt am Ende eine tolles Ergebnis.

Vielleicht habt Ihr noch Fotos von Eurer Verlobung oder einem anderen Shooting übrig, die gut zu der Hochzeitseinladung passen.

Satinband/ Jute Kordel

Wenn es etwas glamouröser sein soll, könnt Ihr ein schmales Satinband zu einer Schleife um Eure Hochzeitseinladung binden. Habt Ihr Eure Hochzeitskarte in einem natürlichen Boho Stil gestaltet, so eignet sich an dieser Stelle eine Jute Kordel wunderbar.

Hochzeitsstempel

Ein Hochzeitsstempel mit den Initialen von Euch als Brautpaar gibt Eurer Hochzeitskarte oder Eurem Umschlag einen royalen und edlen Touch. Es genügt vollkommen, wenn Ihr ein Stück bestellt. Denn diesen einen Stempel könnt Ihr Euer ganzes Leben verwenden, zum Beispiel für Weihnachtskarten oder für Einladungen noch folgender Hochzeitstage.

Umschläge

Natürlich könnt Ihr Eure Umschläge selber basteln, es reicht aber auch absolut aus, wenn Ihr mit den oben genannten Tipps, Ideen und Techniken Eure Kuverts ein bisschen aufpimpt. So freuen sich die Eingeladenen bereits beim Erhalt des Umschlages auf Eure Hochzeit.

TIPP

Gestaltet eine individuelle Briefmarke, um bereits auf dem Briefumschlag eine persönliche Note zu integrieren.

Digitale Hochzeitseinladungen

Eine digitale Hochzeitseinladung zu “basteln” ist eine etwas andere Art der Kreativität, für die es Online viele Ideen und Vorlagen gibt. Es ist eine sehr nachhaltige Variante, mit der Ihr viel Papier spart. Aktuell ist es durchaus üblich die Save the Date Karten digital zu verschicken, jedoch entscheiden sich  immer mehr Brautpaare auch für eine digitale Erstellung der Hochzeitseinladungen.

Programme wie Canva oder Adobe bieten hierfür tolle Hilfe. Somit könnt Ihr relativ unkompliziert eine digitale Hochzeitseinladung erstellen, da es dort eine große Auswahl an Kategorien und verschiedenen Motiven gibt.

Wenn Ihr ein Tablet und ein Tablet-Stift habt, könnt Ihr darauf coole Design Hintergründe malen und damit viel Individualität in Eure Einladungen bringen.

Das Beste daran: Ihr spart Euch Unmengen an Kosten für den Druck, die Materialien und den Versand. Außerdem bleibt Euch die Suche nach einem Bastelgeschäft erspart. Ein weiterer Vorteil ist, dass Ihr neben den wichtigen Daten und Infos, auch ein schönes Video einbinden könnt.

Wenn Ihr mit dem digitalen Basteln fertig seid, dann ist der nächste Schritt Eure Hochzeitseinladung per Whatsapp oder auf die E-Mail Adresse Eurer Herzensmenschen zu verschicken.

Sprüche für Eure Hochzeit

„Die Liebe ist ein Fest, es muss nicht nur vorbereitet, sondern auch gefeiert werden.“

Platon

“Wo Liebe ist, wird das Unmögliche möglich.”

Buddha

“Man sieht nur mit dem Herzen gut, das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.”

Antoine de Saint-Exupery

Liebes Brautpaar, wir hoffen, dass Euch die DIY Tipps & Tricks für Hochzeitskarten/ Save-the-Date Karten in diesem Artikel gefallen haben. Falls Ihr noch mehr Inspiration für Eure Hochzeit braucht, dann schaut doch bei DIY Tischdekorationen oder bei DIY Hochzeitsservietten vorbei.

Solltet Ihr noch weitere Unterstützung bei Euren “Hochzeitseinladungen selber basteln” benötigen oder allgemeine Fragen rund um Hochzeitspapeterie/ Einladungskarten  haben, so zögert nicht unter uns unter community@weddyplace.de zu kontaktieren.

* Alle mit einem Sternchen (*) markierten Links sind Affiliate-Links. Wenn Du auf einen solchen Link klickst und ein Produkt bei dem entsprechenden Online-Shop bzw. Anbieter kaufst, bekommen wir ggf. eine kleine Provision. Für Dich ändert sich der Preis selbstverständlich nicht.

Titelbild: © Kathleen John