Hochzeitseinladungen und Danksagungen - stilvoll einladen und sich bedanken

. 4 minuten Lesedauer

In der heutigen Zeit sind handgeschriebene Briefe eine Seltenheit geworden. Doch gerade deshalb sind sie etwas Besonderes. Außerdem sind sie persönlich und zeigen dem Empfänger, dass sich der Verfasser viel Mühe und Gedanken gemacht hat. Für besondere Anlässe wie eine Hochzeit, bieten sich handschriftliche Einladungen und auch Danksagungen an. Denn so ist jede Einladung, wie auch die Danksagung ein wertvolles Unikat.

Das richtige Format

Bevor Ihr mit der Gestaltung der Einladungskarten beginnt, muss das richtige Format ausgesucht werden. Je nach Geschmack bieten sich Klappkarten, Postkarten, Hoch- oder Querformat an. Wichtig ist es, die richtige Größe zu finden. So sollten die Karten weder zu groß, noch zu klein ausfallen. Alle Informationen müssen groß genug sein und auf die Einladungskarten passen.

Schreibmaterial und Papierart

Damit die Einladungskarten einen stilvollen und edlen Eindruck machen, ist ein geeignetes Schreibmaterial notwendig. Am besten benutzt Ihr einen Füller mit blauer oder schwarzer Tinte. Alternativ könnt Ihr einen hochwertigen Gelstift benutzen. Auf Briefpapier in hellen Pastelltönen wirkt die Einladung elegant. Des Weiteren bietet sich Briefpapier mit romantischen Motiven an. Dekoriert werden die Einladungskarten mit schönen Stempeln und Aufklebern.

Inhalt einer gelungenen Einladungskarte

Die Einladungskarte enthält zahlreiche Informationen für Eure Gäste, die sachlich dargestellt werden. Der Text sollte sich persönlich an den Empfänger richten und folgende wichtige Fragen beantworten:

– Wer feiert Hochzeit?
– Wo (Ort) und wann (Zeit) findet die Hochzeitsfeier statt?
– Wann finden standesamtliche und kirchliche Trauung statt?
– Müssen sich Eure Gäste an einen Dresscode halten?
– Handelt es sich um eine klassische Hochzeit oder eine Themenhochzeit?
– Habt Ihr spezielle Wünsche bezüglich der Geschenke? (Geldgeschenke)
– Wie (E-Mail oder Anruf) und bis wann wird eine Rückantwort erwartet?
– Steht eine Kinderbetreuung zur Verfügung?

Gestaltung

Bei der Gestaltung der Einladungskarten könnt Ihr Euch kreativ betätigen und individuelle Einladungen kreieren. Es ist möglich, Einladungen am PC zu gestalten und dann auf edles Papier zu drucken und selbst zu beschriften. Oder Ihr beauftragt eine Druckerei, die verschiedene Vorlagen oder Motive zur Verfügung stellt. Eine klassische Einladungskarte hat Verzierungen oder ein Bild vom Brautpaar auf der Karte oder auf dem Briefumschlag. Ein traditioneller und stilvoller Einladungstext zeichnet sich durch seine Schlichtheit aus, ist einfarbig und hat keine Bilder oder Verzierungen. Für die Einladungskarten eignen sich schlichte Pastell-Töne. Idealerweise ergibt die Gestaltung ein harmonisches Bild.

Tipp: Vermeiden solltet Ihr zu bunte und ausgefallene Einladungskarten zu gestalten. Denn sonst besteht die Gefahr, dass die wichtigsten Informationen zur Hochzeit von Verzierungen und Bildern überdeckt werden.

Einladungskarten verschicken

Sind die Einladungskarten für die Hochzeit fertig gestellt, könnt Ihr diese nun an Eure Gäste verschicken. Gäste, die in der Nähe wohnen, erhalten die Einladung am besten vom Brautpaar persönlich. Befindet sich der Wohnsitz der Familienmitglieder und Freunde weit weg, dann ist das Verschicken per Post eine bequeme Alternative. Per E-Mail sollte man die Hochzeitsgäste vorzugsweise nicht einladen. Einerseits ist so eine Einladung unpersönlich. Andererseits kann die Einladung verloren gehen, wenn die E-Mail Adresse falsch ist oder wenn der Eingeladene sein Postfach nicht regelmäßig öffnet.

Tipp: Die Karten sollten rechtzeitig verschickt werden, am besten sechs Monate vor dem Hochzeitstermin.

Dankschreiben

Nach der Hochzeit ist es eine schöne Geste, wenn sich das Brautpaar bei den Hochzeitsgästen für die unvergessliche Feier, die schönen Hochzeitsgeschenke und Geldgeschenke bedankt. Schön dafür sind Dankesbriefe, um eine Danksagung auszusprechen. Handgeschriebene Dankesbriefe haben einen besonders persönlichen Charme. Dankeskarten, die nur unterschrieben werden, solltet Ihr vermeiden. Diese wirken unpersönlich und machen keinen guten Eindruck. Die folgenden Tipps helfen Euch dabei, einen schönen Dankesbrief an die Gäste zu verfassen:

Bevor Ihr mit dem Dankesbrief beginnt, solltet Ihr vorerst das Wichtigste stichwortartig auf einem Schmierzettel notieren. Daraufhin wird das Dankschreiben ausformuliert. Ganz wichtig sollte dabei sein, dass der Text authentisch ist und von Herzen kommt. Alternativ helfen Euch vorgefertigte Formulierungsbeispiele, die individuell angepasst werden können.

Wer seinen Dankesbrief abwechslungsreich gestalten möchte, entscheidet sich für gereimte Danksagungen und ergänzt diese mit berühmten Zitaten. Floskeln oder hochgestochene Worte sind hingegen zu meiden, weil sie Euren Text gekünstelt und kitschig erscheinen lassen. Euer Dankesbrief sollte keine langen Geschichten erzählen, sondern Euren persönlichen Dank zum Ausdruck bringen. Deshalb bedankt sich das Brautpaar bereits zu Anfang der Danksagung für die gemeinsame Hochzeitsfeier und die Geschenke.

Eine schöne Idee ist es, wenn jeder Dankesbrief mit ein paar persönlichen Worten ergänzt wird. So erhält jeder Empfänger einen individuellen Dank. Am Schluss runden gute Wünsche Euren Dankesbrief ab. Es versteht sich von selbst, dass der Empfänger im Dankesbrief beim Namen genannt wird. So zeigt Ihr als Brautpaar, dass Euch die angesprochene Person wichtig ist. Euer Dankesbrief sollte aus mindestens drei Sätzen oder mehr bestehen. Denn die richtige Textlänge zeigt, dass Eure Danksagung sehr persönlich ist.

Edles Briefpapier verleiht dem Dankesbrief eine stilvolle Note. Zum Schreiben ist besonders blaue Tinte empfehlenswert, weil sie in Verbindung mit dem Briefpapier elegant wirkt. Bei einem Dankesbrief müsst Ihr Euch nicht an bestimmte Normen halten. Es stehen Euch unterschiedliche Formate zur Auswahl. Je nach Textlänge wählt Ihr das Format, das Euch gefällt und groß genug für den Text ist.
Um Eurem Dankesbrief eine persönliche Note zu verleihen, könnt Ihr ein gemeinsames Foto, ein kleines Bild oder eine andere Kleinigkeit beifügen. Dies kommt garantiert gut beim Empfänger an und bleibt lange in Erinnerung.Attraktive Einladungskarten zur Hochzeit, die in einem hübschen Umschlag verpackt werden, sind einladend und machen neugierig auf die Hochzeitsfeier. Handgeschriebene Einladungen und Danksagungen sind besonders wertvoll, weil sie selten und persönlich sind. Wichtig ist, dass das Briefpapier und das Schreibmaterial hochwertig sind. So sehen Eure Karten und Dankesbriefe elegant und individuell aus. Der Text und die Gestaltung der Karten und Briefe ergeben idealerweise ein harmonisches Bild. So werden die Gäste die Einladungskarten und die Dankesbriefe lange in guter Erinnerung behalten.


Hochzeitseinladungen und Danksagungen - stilvoll einladen und sich bedanken
Help us and share with love