WEDDYPLACE Registrieren
A
Nur für kurze Zeit! Kostenlose Fotobox mit jeder Buchung - Jetzt anfragen!
MENU
Startseite Checkliste Budget Gäste & Website Dienstleister Wie funktioniert's Nachrichten Magazin Shop
Registrieren Einstellungen
. 4 minuten Lesedauer

Brautentführung - So wird die Suche nach der Braut zum vollen Erfolg!

Die Brautentführung ist ein Hochzeitsbrauch, der auch unter den Begriffen Brautraub, Brautstehlen oder Brautverziehen bekannt ist. Seinen Ursprung findet der Brauch der Brautentführung in Süddeutschland. Vor allem bei bayerischen Hochzeiten ist die Entführung der Braut eine alte Tradition und fester Programmpunkt auf der Hochzeitsfeier.

Symbolisch steht die Brautentführung für die endgültige Trennung der Braut von Ihrem Elternhaus, gleichzeitig ist sie aber auch eine Mahnung an den Ehemann, denn ab der Hochzeit ist er für den Schutz und das Wohlergehen der Braut verantwortlich.

Der Ablauf der Brautentführung

Bei der Brautentführung wird die Braut entweder von den engsten Freunden, der Familie oder den Arbeitskollegen des Brautpaares von der Hochzeit entführt und in ein nahegelegenes Versteck gebracht. Während die Braut entführt wird, muss der Bräutigam vom Rest der Hochzeitsgesellschaft abgelenkt werden, damit er von dem Brautraub nichts mitbekommt.

Erst wenn die Braut sicher in das Versteck meistens eine Bar, ein Lokal oder eine Kneipe nahe der Hochzeitslocation gebracht wurde, wird der Bräutigam über die Entführung seiner Liebsten in Kenntnis gesetzt. Das kann in Form eines Erpresserbriefs, einem Selfie mit der Braut oder einem witzigen Anruf der Entführer geschehen.

Bräutigam lachend im Kreis mit Freunden
© Carmen und Ingo Photography
Achtung

Das Versteck, in das die Braut entführt wird, sollte auf jeden Fall zu Fuß vom eigentlichen Ort der Feier zu erreichen sein!

Ist der erste Schock der Brautentführung überstanden, macht sich der Bräutigam auf die Suche nach seiner gestohlenen Braut. Damit die Suche nicht all zu lange dauert, solltet Ihr im Voraus ein paar Hinweise, ähnlich wie bei einer Schnitzeljagd, über den Verbleib und den Aufenthaltsort der Braut vorbereiten. Die zurückgebliebenen Gäste und die Trauzeugen dürfen den Bräutigam bei der Suche nach seiner Braut natürlich unterstützen.

Um es dem Bräutigam nicht zu einfach zu machen könnt Ihr Euch für jeden Hinweis ein Spiel oder kleine Aufgaben überlegen, die der Bräutigam lösen muss, bevor er den Hinweis erhält.

TIPP

Ihr könnt zum Beispiel eine Piñata vorbereiten in der sich ein Hinweis über das Verbleiben der Braut befindet.

Während der Bräutigam mit der Suche nach der Braut beschäftigt ist, können die "Kidnapper" mit der Braut entweder von Bar zu Bar ziehen oder sich in einem Lokal niederlassen. Hier wird dann feucht fröhlich weiter gefeiert und sich der eine oder andere Drink genehmigt. Um die Zeit zu überbrücken können auch kleinere Hochzeits- oder Trinkspiele gespielt werden.

Ideen für weitere Hochzeitsspiele findet Ihr im WeddyPlace Magazin!

Tanzende Menge im Konfettiregen
© Marco H.
Achtung

Ihr solltet auf jeden Fall darauf achten, dass nicht zu viel getrunken wird, denn die Hochzeit soll ja nach der Brautentführung noch weitergehen ;)

Hat der Bräutigam schließlich den Aufenthaltsort entdeckt und die Braut gefunden, ist das Spiel aber noch lange nicht beendet. Denn jetzt beginnt der eigentliche Spaß: Der Bräutigam muss die Braut auslösen um sie wieder für sich zurückzugewinnen.

Das Auslösen der Braut

Im klassischen Fall löst der Bräutigam seine frisch Angetraute durch das Begleichen der Zeche, die während der Suche nach der Braut entstanden ist, aus. Sollte der Brautstrauß bei der Entführung von den Hochzeitsgästen zurückgelassen worden sein, kann der Bräutigam die Braut auch mit diesem freikaufen. Ihr könnt das Auslösen der Braut aber auch etwas kniffliger und unterhaltsamer gestalten.

Eine Variante ist zum Beispiel, dass der Bräutigam ein kleines Ständchen für die Braut singt, sich eine besonders kitschige Liebeserklärung ausdenkt oder dass er der Braut erst ein romantisches Gedicht vortragen muss, bevor er seine bessere Hälfte wieder in die Arme schließen darf.

Ihr könnt den Bräutigam aber auch mit einem kleinen "Erkennungsspiel" auf die Probe stellen und prüfen, ob er seine frisch Angetraute auch wirklich in- und auswendig kennt. Verbindet Ihm dafür einfach die Augen. Anschließend muss er blind seine Frau unter den Hochzeitsgästen ertasten und wiederkennen zum Beispiel an der Nase oder den Waden.

Es gibt aber auch noch viele andere schöne Möglichkeiten für das Finale des Brautraubs. Ihr könnt den Bräutigam zum Beispiel eine Runde in den Brautschuhen laufen lassen. Oder er muss der Braut drei Wünsche erfüllen, zum Beispiel einen Monat lang die Wäsche waschen, Ihr einmal die Woche das Frühstück ans Bett bringen oder Sie auf Händen aus dem Lokal tragen. Ist die Rechnung bezahlt und wurden alle Aufgaben gelöst, kehrt das Brautpaar gemeinsam mit den Freunden zur Hochzeitsfeier zurück.

Gäste begrüßen Brautpaar mit Wunderkerzen
© Katarina Fedora

Die Brautentführung mal anders !

  • Eine abgeschwächte Form der Brautentführung ist die Entführung des Brautschuhs. Hier wird anstelle der Braut nur einer Ihrer Schuhe entführt und versteckt. Diesen muss der Bräutigam anschließend suchen und auslösen. Diese Variante des Brautverziehens ist in der Regel nicht so zeitintensiv und auch mit weniger Planung verbunden.
  • Warum nicht einfach mal die Rollen tauschen und anstelle der Braut den Bräutigam entführen?! Die Version "Bräutigam stehlen" sorgt mit Sicherheit für eine große Überraschung und wird von niemandem erwartet.

Anscheinend ist der Brauch der Brautentführung auf die mitteralterliche “ius primae noctis”, das sogenannte “Recht der ersten Nacht” zurückzuführen.

Das sollte bei der Brautentführung beachtet werden

Damit das Stehlen der Braut auch wirklich zu einem Erfolg wird und die Stimmung auf dem Hochzeitsfest auflockert, solltet Ihr auf jeden Fall folgende Dinge beachten:

  1. Bevor Ihr Euch in die Planung der Brautentführung stürzt, solltet ihr vorher mit dem Brautpaar abklären, ob das Brautverziehen für das Hochzeitspaar in Ordnung geht oder ein absolutes No-Go ist. Falls ein Brautraub nicht erwünscht sein sollte, kann die Stimmung schnell ins Negative kippen und das will ja schließlich niemand!
  2. Außerdem solltet Ihr Euch vor der Planung über den Ablauf der Hochzeit informieren. Die Brautentführung dauert meist länger als andere Hochzeitsspiele. Achtet also darauf, dass der Brautraub nicht das komplette Programm der Hochzeit auf den Kopf stellt. Ein guter Zeitpunkt für die Brautentführung ist meist zwischen dem Sektempfang und dem Hochzeitsessen.
  3. Der Trauzeuge sollte in der Regel nicht in die Entführung verwickelt sein, da er dem Brautigam bei der Suche nach seiner Liebsten zur Seite stehen und Ihn unterstützen sollte.
  4. Setzt am besten ein zeitliches Limit. Bei der Brautentführung ist nicht die komplette Hochzeitsgesellschaft in das Spiel integriert, deswegen solltet Ihr für die Brautentführung nicht länger als ein bis zwei Stunden einplanen, da sonst schnell Langeweile bei den Gästen aufkommen könnte.

Wenn Ihr all diese Punkte berücksichtigt, steht einer erfolgreichen Brautentführung nichts mehr im Wege.

Wir wüschen Euch viel Spaß dabei!

Brautentführung - So wird die Suche nach der Braut zum vollen Erfolg!
Help us and share with love
//see README.md