WEDDYPLACE
A
Premiummappe mit Hochzeitspapeterie erhalten - Kostenlos und versandkostenfrei
Article Header Image

Braut mit Tattoos - so setzt Ihr Eure Körperkunst als Braut in Szene

Du bist eine zukünftige Braut mit Tattoos? Egal, ob Mini Tattoos oder große schöne Kunstwerke. Bei der Hochzeit muss das Brautkleid mit den Tattoos harmonieren. Heutzutage liegt der Fokus eher auf der Betonung des Tattoos und das richtige einbringen dessen in den Brautlook, anstatt Tattoos gewollt verschwinden zu lassen. Wir zeigen Euch wie Ihr Eure Kunstwerke am besten im Brautkleid inszeniert und geben Euch Tipps zum passendem Brautkleid.

Auf Social Media wird eine Braut mit Tattoo geschmackvoll inszeniert und gefeiert. Tätowierungen sind heute normal wie Ohrringe oder sonstiger Körperschmuck, aber im Gegensatz dazu, lassen sie sich nicht mehr einfach so abnehmen wenn sie gerade nicht dazu passen. Gerade als Braut bei der eigenen Hochzeit stellt man sich dann die Frage, wie man mit den Tattoos umgehen soll.

Braut mit Tattoos

Heutzutage setzen Bräute Ihre Tattoos gerne in Szene. Brautkleider werden passend zu dem Tattoo gewählt. Tiefe Rückenausschnitte oder Schulterfreie Kleider unterstreichen die Körperkunst.

Das Tattoo auf der Hochzeit zeigen oder nicht?

Ihr liebt und steht zu Euren Tätowierungen? Dann solltet Ihr absolut keinen Grund sehen, diese an Eurem großen Tag zu verstecken. Sie gehören zu Euch und zu Eurem Charakter und haben meistens eine große Bedeutung!

Ihr solltet Euch als Braut an Eurer Hochzeit nicht verstellen oder verstecke,n nur weil es früher vielleicht  nicht gerne gesehen war, oder Oma und Opa an das Tattoo nicht gewöhnt sind. Seid stolz und steht zu Eurer Körperkunst, immerhin ist es Eure Hochzeit!

Meistens sind viele Tattoos an Stellen, die im Brautkleid sowieso nicht sichtbar sind. Habt Ihr ein Tattoo an einer auffälligen Stelle, wie an den Schultern, Rücken, Armen oder Knöcheln? Dann setzt bewusst bei der Brautkleidsuche den Fokus darauf.

Braut mit Rückentattoo und Rückenausschnitt

Die Hochzeit findet in der Kirche statt? Auch wenn Tätowierungen heute gesellschaftstauglich sind, gelten sie in der Kirche weiterhin als Tabu. Genau so wie unbedeckte Schultern oder ein etwas zu extravagantes Kleid.

Somit wird Euch hier die Entscheidung für die Trauung automatisch abgenommen. Gebt Ihr Euch aber das Ja Wort bei einer freien Trauung, spricht nichts gegen das Präsentieren Deiner Tätowierung.

TIPP

Bei einer kirchlichen Trauung solltet Ihr Euer Tattoo sowie die nackte Schultern bedecken. Dies könnt Ihr super mit einem Jäckchen oder einem Schleier lösen.

Die richtigen Brautkleider für die Braut mit Tattoos

Du bist als Braut auf der Suche nach dem perfekten Brautkleid für Deine Hochzeit und möchtest Deine Tätowierungen in Szene setzen können? Gerade bei Tattoos an Schulter oder Armen kann ein schulterfreies Brautkleid die richtige Wahl sein.

Brautkleider mit tiefen Rückenausschnitt betonen Dein Rückentattoo wunderbar. Auch der Stil der Tätowierung sollte sich im Brautkleid widerspiegeln. Ein verspieltes Blümchentattoo passt zum Beispiel sehr schön zu einem Empire Modell oder zu einer eleganten Meerjungfrau. Während ein Totenkopf vielleicht besser zu einem Rockabilly Hochzeitskleid passt.

Braut mit Tattoos am Arm und angepasstem Stil

Brautkleider die nicht geeignet sind

Viele Bräute tragen Ihre Tätowierungen an Schulterblatt, Fußknöchel, am Arm, am Handgelenk oder im Dekolletee. Für Euch als Braut ist es ein dauerhafter Körperschmuck, ein Teil von Eurer Persönlichkeit. Achtet  bei der Auswahl Eures Brautkleides darauf, dass Eure Tätowierung in ihrer Größe vollkommen zu sehen ist und nicht halb verdeckt wird. Wenn sie gezeigt werden soll, dann soll sie auch voll zur Geltung kommen.

Bei Tattoos, die verdeckt werden, kann es ganz schnell zu falsch Interpretationen des Motivs kommen oder auchauch zu Missverständnissen. Zum Beispiel solltet Ihr auf Halbärmel verzichten wenn Euer kompletter Oberarm verziert ist. Auch am Rücken sollte der Rückenausschnitt das komplette Tattoo mit einbinden.

Auf Kleider mit Tattoo Spitze solltet Ihr verzichtet wenn  derKörperteil, wo die Tattoospitze eingesetzt werden soll auch tättowiert ist. Das wirkt unrund und beide Effekte kommen nicht zur Geltung. Bei der Kombination von Spitze und Tattoos solltet Ihr Euch fachlich gut beraten lassen, um das Richtige zu finden.

Brautkleider die nicht geeignet sind:

  • Tattoo Spitze
  • 3D Spitze
  • halbfreier Rücken
  • halbe Ärmel
  • eine ungünstige Länge

Tattoos für die Hochzeit abdecken

Ihr habt ein Tattoo welches Ihr definitiv abdecken möchtet, weil es vielleicht zu einer Jugendsünde zählt, oder Ihr es einfach nicht mehr zeigen möchtet? Keine Sorgen, Ihr könnt Euch trotzdem für Euer Traumkleid entscheiden.

Mittlerweile gibt es Camouflage Cremes und Produkte, die man sogar schon in Drogeriemärkten bekommt und ziemlich gut sind! Wollt Ihr jedoch auf Nummer sicher gehen, vereinbart Euch schon vorab einen Termin bei einer Visagistin, die Euch am Tag der Hochzeit zur Hilfe gehen kann. Visagisten sind speziell für diese Fälle ausgebildet und können die Tätowierung so abdecken, dass sie weder abfärben noch verwischen.

Die Lösung kann aber auch in Eurem Kleid liegen, wählt ein Kleid, welches automatisch die richtige stelle bedeckt. Zum Beispiel ein Kleid mit Ärmeln oder mit geschlossenem Rücken oder Dekolletee. Als Ersatz könnt Ihr auch ein Bolerojäckchen tragen, oder lange Handschuhe, die zum Stil Eures Kleides passen.

TIPP

Falls Ihr Euer Tattoo für die Hochzeit abdecken möchtet, könnt Ihr das mit Camouflage Cremes, Bolerojäckchen oder Handschuhen machen. Um das Tattoo erfolgreich mit Camouflage abzudecken, macht Euch einen Beratungstermin bei einem Visagist oder einer Visagistin aus.

Ein Tattoo für die Hochzeit

Ihr seid verrückt und spontan? Wie wäre es denn damit, Eure Tattoos noch einmal mit einem ganz speziellen Tattoo für die Hochzeit zu unterstreichen? Überlegt Euch ein Motiv, dass Euch und Eure Ehe verbindet, oder welches Euch an Eure Hochzeit erinnern soll.

Was hält Ihr davon, Euch den Ehering tättowieren zu lassen? Ein ganz neuer und besonderer Trend. Das Tattoo steht für die Ewigkeit sowie Eure Ehe. Lest in unserem Artikel alles über das Thema Ehering Tattoo.

Vergisst nicht, Euer Tattoo ist ein Teil von Euch, ein Teil, den die meisten Deiner Liebsten bereits kennen. Deshalb solltet Ihr Euch wegen Eurer Tattoos am Hochzeitstag keine Gedanken machen. Es ist Euer Tag, also seid einfach Ihr selbst! Am Ende solltet Ihr Euch mit Eurer Entscheidung und mit Eurem Kleid wohl fühlen, dann werdet Ihr mit Eurem Braut Charme so oder so alle Verzaubern!