Hochzeit in Hosen – passt das?

. 2 minuten Lesedauer

Es ist längst überholt, dass weibliche Gäste zu einer Hochzeitsfeier immer ein Kleid tragen müssen. Selbst die Braut heiratet heute durchaus im eleganten Hosenanzug. Ein festliches Outfit können die weiblichen Hochzeitsgäste deshalb auch mit einer Hose selbst kreieren. Einige Kleinigkeiten solltet Ihr dabei allerdings beachten, um einen Stilbruch zu vermeiden.

Genauso wir Braut und Bräutigam solltet Ihr Euch auch als Hochzeitsgast einige Gedanken zum Outfit für eine Hochzeit machen. Es ist nicht unbedingt die beste Wahl einfach das anzuziehen, was gerade oben im Kleiderschrank liegt - das geht ganz besonders an die Herren der Schöpfung ;-).

Wichtige Punkte für die Outfit-Planung

  • Einladung genau studieren
  • Thema und Farbwahl berücksichtigen
  • Jahreszeit und Ort beachten
  • rechtzeitig das passende Outfit kaufen
  • Hose mit Bluse oder Hosenanzug
  • richtige Konfektionsgröße wählen
  • Zeit für einen eventuellen Umtausch einplanen

Es muss nicht immer ein Kleid sein

Bei einer kirchlichen Hochzeit, die in der Regel nach der standesamtlichen Zeremonie stattfindet, schreiten über 90 Prozent der Bräute in einem weißen Hochzeitskleid vor den Altar. Aber es gibt auch noch die restlichen Prozente, die etwas von der "Norm" abweichen und sich etwas anderes zutrauen. Ein Kleid im Gothik-Look oder eben sogar ein schicker Hosenanzug können an einer Braut genauso schön und besonders aussehen wie ein klassisches weißes Brautkleid

Manche Brautleute geben die Farben für die Festkleidung vor, um ein einheitliches, harmonisches Bild für die Hochzeitsfotos oder das Hochzeitsvideo zu erreichen. Daran sollte sich jeder Gast unbedingt halten. Inzwischen präsentieren viele Designer passende Kleider-, Hosen- und Blusen-Kollektionen für die weiblichen Hochzeitsgäste.

Gute Planung nicht nur für die Feier

Die Herren haben es bei der Auswahl ihres Outfits deutlich einfacher. Mit einem gut geschnittenen Smoking kann ein Mann nichts verkehrt machen. Bei den Damen liegen Hosenanzüge aus fließenden Stoffen mit weiten Beinen im Trend. Hautenge Hosen oder gar Jeans sind für eine Hochzeitsfeier eher ungeeignet.

Leggings hingegen können festlich wirken, wenn diese mit einer weich fallenden Tunika kombiniert werden, die auf jeden Fall bis zum Oberschenkel reichen sollte. Farblich passende Pumps oder feine Riemchensandalen komplettieren das Hochzeits-Outfit.

Wir von WeddyPlace bringen die Hochzeitsplanung auf ein ganz neues Level. Unsere Berufung ist die pure Leidenschaft für Hochzeiten! Das unendliche Glück in den Augen unserer zufriedenen Bräute inspiriert uns täglich aufs Neue, Eurer Hochzeit den perfekten Rahmen zu geben, damit der schönste Tag im Leben rundum perfekt wird.

Und wenn auch Ihr noch nach den passenden Dienstleistern für Eure Hochzeit sucht? Dann stellt uns gern eine kostenlose und unverbindliche Anfrage über den kostenlosen Hochzeitsplaner.


Hochzeit in Hosen – passt das?
Help us and share with love