Free Icons/Star/Empty Copy 13 Created with Sketch. Icons/Star/Empty Copy 13 Created with Sketch. Icons/Star/Empty Copy 13 Created with Sketch. Icons/Star/Empty Copy 13 Created with Sketch. Icons/Star/Empty Copy 13 Created with Sketch. 2.130
. 3 minuten Lesedauer

Alles rund um die Flitterwochen

Nach der großen Hochzeit freuen sich die meisten Brautpaare auf die Auszeit, die man nur als Paar genießen darf: Die Flitterwochen! Wir raten Euch, diesen Urlaub auf jeden Fall zu machen, um auch im Privaten noch einmal zu feiern, dass Ihr jetzt verheiratet seid! Wenn Ihr gerade mit der Planung beginnt, könnt Ihr hier alles rund um die Flitterwochen finden:

5.000 - 10.000€ lassen sich Brautpaare ihre Flitterwochen im Schnitt kosten, schließlich soll der Urlaub nach der Hochzeit ebenso besonders werden wie der große Tag selbst. Viele vertrauen deshalb bei der Planung vor allem professionellen Reisebüros und entscheiden sich für Hotels, die spezielle Flitterwochen-Angebote bereit stellen.

Diese sind besonders in beliebten Regionen meist teurer als eine Reise, die nicht das Label Flitterwochen trägt. Aber egal ob Ihr Eure Hochzeitsreise lieber selbst plant oder es dem Profi überlasst, macht Euch vor der Buchung ein möglichst genaues Bild über das ausgewählte Hotel, seine Lage und die Leistungen, die es bietet.

Alles rund um die Flitterwochen

Auch Reisezeit und das Reiseziel selbst sollten nicht nur auf den Rat eines Reiseveranstalters hin gewählt, sondern vorher genau von Euch unter die Lupe genommen werden. Was wollt Ihr in Euren Flitterwochen erleben?

Wie lang soll die Anreise sein, welches Wetter erhofft Ihr Euch?

Mit all diesen zu klärenden Fragen kann die Vorbereitung der Hochzeitsreise ähnlich umfangreich werden wie die Hochzeitsplanung selbst.

Und wie auch bei den Vorbereitungen zur Hochzeit gibt auch bei der Reiseplanung das dank Smartphone und iPad allgegenwärtige Internet verschiedenste Hilfestellungen:

Auf einem Online-Hochzeitstisch können die Gäste bequem einen Teil zur Finanzierung der Flitterwochen beitragen und in Foren tauschen sich Brautpaare über ihren Planungsstand aus.

Verschiedenste Ratgeber für die Hochzeitsreise geben Hilfestellungen, wie man mit den Vorbereitungen beginnt und halten wertvolle Tipps parat.

Sobald die Pläne konkreter werden, könnt Ihr auf einschlägigen Websites Hotelbewertungen und Erfahrungen von anderen Reisenden einholen.

Wohin soll die Reise gehen?

Ein Ziel für die Flitterwochen finden: "Wer die Wahl hat…", Ihr wisst ja. Die allermeisten Brautpaare planen eine Hochzeitsreise im Anschluss an Trauung und Feier. Das Budget ist klar, der Termin durch die Hochzeit vorgegeben, nur eine Frage wird immer wieder aufgeschoben: Wo wollen wir die Flitterwochen verbringen?

Dem Anlass entsprechend soll die Hochzeitsreise natürlich etwas Besonderes sein und sich am besten schon durch die Wahl des Ziels von gewöhnlichen Urlauben unterscheiden.  Nicht umsonst sind die beliebtesten Reiseziele für die Flitterwochen - die Seychellen, Malediven oder Bali - kostspielige Orte in wunderschöner Umgebung mit Meer und Sandstrand direkt vor der Tür und einem luxuriösen Verwöhnangebot im Hotel.

Inzwischen bieten viele Hotels in diesen Regionen sogar spezielle Angebote für Honeymooner. Aber dort flittern, wo alle hinfahren - ist die Reise dann noch etwas Besonderes? Darauf haben viele Brautpaare keine Lust und beschließen deshalb, die Flitterwochen lieber genauso individuell wie die Hochzeitsfeier zu gestalten:

Wenn Eure bisherigen Reisen auch selbst organisiert waren, könnt Ihr auch bei den Flitterwochen auf den Reisekatalog verzichten. Nach den nervenaufreibenden Hochzeitsvorbereitungen sollten vor allem Zweisamkeit und Erholung im Vordergrund stehen. Kommt eine Rundreise in Frage?

Wenn Ihr im Sommer geheiratet habt, kommen einige Reiseziele wegen der anstehenden Regenzeit von vornherein nicht in Frage. Deshalb kann es sinnvoll sein, sich auf Europa zu beschränken.

Wenn Ihr diesen groben Rahmen für die Flitterwochen-Planung gefunden habt, könnt Ihr unabhängig von einander Ziele auflisten, die Ihr schon immer gern besuchen wolltet.  Der Vergleich ergibt oftmals die eine oder andere überraschende Gemeinsamkeit und das perfekte Ziel ist ganz schnell gefunden.

Modisch unterwegs durch die Flitterwochen

Oh, süßer Honeymoon! - Wenn es nur schon soweit wäre. Doch vor der Ruhe tobt bekanntlich erst der Sturm - zum Beispiel in Form der Frage: Was soll ich in den Flitterwochen nur tragen? Mit den Flitterwochen verbindet man als realistische Braut zuallererst einmal Entspannung – nämlich die nötige Erholung von den stressigen Hochzeitsvorbereitungen.

Als verträumte Braut steht in den Flitterwochen natürlich die Romantik an erster Stelle, dicht gefolgt von purer Verführung. Man möchte seinen Mann schlichtweg begeistern - und braucht dafür natürlich neue Kleidung. Doch womit anfangen? Natürlich können sich die wenigsten Bräute für die Flitterwochen ganz neu einkleiden.

Um die Flitterwochen zu einem unvergesslichen modischen Erlebnis zu machen, reichen manchmal aber auch ein paar kleine Highlights:

1) Neue Dessous: Entzücken Sie Ihren frisch gebackenen Ehemann mit neuer Unterwäsche. Hier können Sie gerne auch einmal zu etwas Gewagterem greifen.

2) Ein Abenddress: Überraschen Sie Ihren Schatz mit einem romantischen Abendessen bei Kerzenschein in umwerfendem Look. Lippenstift und passende Schuhe nicht vergessen!

3) Bikini: Verbringen Sie Ihre Flitterwochen am Strand? Dann gönnen Sie sich einen neuen Bikini. Denn dieser ist das Kleidungsstück, das Ihren Urlaubsalltag bestimmen wird.

Natürlich kann diese Liste unendlich erweitert werden, doch vergesst nicht: Die Flitterwochen sind vor allem eines: Urlaub. Und zum Erkunden fremder Kulturen und zum Faulenzen im Strand-Bungalow eignet sich bequeme Kleidung am besten. Und die muss nicht unbedingt neu sein. Und ganz nebenbei: Der Platz im Koffer ist immer kleiner als man denkt.

Alles rund um die Flitterwochen
Help us and share with love