Free Icons/Star/Empty Copy 13 Created with Sketch. Icons/Star/Empty Copy 13 Created with Sketch. Icons/Star/Empty Copy 13 Created with Sketch. Icons/Star/Empty Copy 13 Created with Sketch. Icons/Star/Empty Copy 13 Created with Sketch. 2.130
. 11 minuten Lesedauer

Hochzeitsgedichte - Gedichte für die Hochzeitseinladungen, Danksagungskarten und Glückwunschkarten

Ihr seid zurzeit dabei, Eure Einladungskarten oder Danksagungskarten zu verfassen? Oder plant bereits Eure Trauung? Oder seid Hochzeitsgäste und auf der Suche nach schönen Gedichten und Versen für die Glückwunschkarten? Wir helfen Euch dabei, passende Gedichte für den jeweiligen Anlass zu finden.

Schon seit jeher drücken Menschen ihre Gefühle in Gedichten aus. Gedichte eignen sich hervorragend um die Liebe und Zuneigung für jemanden zu verkünden und wundervolle Erlebnisse und Wünsche in tolle Worte zu verpacken.

Und wohl nirgends woanders werden Gedichte so gerne verwendet wie in der Liebe. Die größten Schriftstelle und Denker haben sich in der Dichtkunst wiedergefunden. Eine Gedicht kann das schönste Gefühl der Welt, die Liebe, wunderbar ausdrücken. Aber auch Gefühle von Trauer und natürlich Liebeskummer finden ihren Platz in der Liebeslyrik.

Gedicht für die Hochzeitseinladungen, Dankeskarten, Hochzeitsrede, Trauung und Glückwünsche

Und weil es so wunderbar viele Möglichkeiten gibt mit gedichteten Worten sein Gefühle und Gedanken auszudrücken, haben wir für Euch die schönsten Gedichte für die Hochzeit gesammelt.
Hier finden Brautpaare die schönsten Gedichte für die Einladungskarten an die Hochzeitsgäste und für die Dankeskarten nach der Hochzeit. Aber auch für die Hochzeitsgäste unter Euch haben wir die schönsten Gedichte für die Glückwunschkarten zur Hochzeit um den Ehestand einzuläuten. Oder Hochzeitsgedichte für Reden an den Bräutigam und die Braut auf der Feier zur Hochzeit.

Ein Gedicht als Einleitung für Eure Hochzeitseinladung oder die Glückwunschkarte ist etwas ganz Besonderes und zeigt dem Empfänger, dass Ihr Euch viele Gedanken bei der Gestaltung der Karte gemacht habt. Hierfür solltet Ihr Euch im Voraus Gedanken machen, in welcher Beziehung Ihr zum Empfänger des Gedichts steht.

  • Seid Ihr sehr gute bis beste Freunde?
  • Handelt es sich um den engsten Familienkreis?
  • Handelt es sich um entfernte Verwandte?
  • Seid Ihr Arbeitskollegen oder Bekannte?

Je nachdem, in welcher Beziehung Ihr zum Empfänger des Gedichts steht, könnt Ihr ein klassisches oder persönliches Hochzeitsgedicht wählen. Oder Euch sogar selber an der Dichtkunst versuchen.

Hochzeitsgedichte für die Hochzeitskarten/Einladungskarten

Hochzeitsgedichte eignen sich nicht nur um Braut und Bräutigam die Hochzeitsglückwünsche zur Hochzeit zu übermitteln, sondern machen sich auch hervorragend in den Einladungskarten an Eure Hochzeitsgäste zum Hochzeitsfest.

Bild: © Judith Stoop Photography

Die Liebe
Die Liebe hemmet nichts;
sie kennt nicht Tür noch Riegel und dringt durch alles sich;
Sie ist ohn' Anbeginn,
schlug ewig ihre Flügel und schlägt sie ewiglich.
Matthias Claudius (1740 - 1815)

____________________

Einen Menschen wissen
Einen Menschen wissen,
der Dich ganz versteht,
der in Bitternissen,
immer zu Dir steht,
der auch Deine Schwächen
liebt, weil Du bist sein;
dann mag alles brechen,
Du bist nie allein.
Marie von Ebner-Eschenbach (1830 - 1916)

____________________

Die Sturmnacht
Die Sturmnacht hat uns vermählt
In Brausen und Toben und Bangen:
Was unsre Seelen sich lange verhehlt,
Da ist‘s uns aufgegangen.
Ich las so tief in deinem Blick
Beim Strahl vom Wetterleuchten:
Ich las darin mein flammend Glück,
In seinem Glanz, dem feuchten.
Es warf der Wind dein duftges Haar
Mir spielend um Stirn und Wangen,
Es flüsterte lockend die Wellenschar
Von heißem tiefem Verlangen.
Die Lippen waren sich so nah,
Ich hielt dich fest umschlungen;
Mein Werben und dein stammelnd Ja,
Die hat der Wind verschlungen
(Hugo von Hofmannsthal)

____________________

Die Ehe
Die Ehe ist das Ruhen zweier Herzen,
da ist kein Sehnen mehr und ist kein Schmerzen,
da ist kein Suchen, nein, man hat gefunden.
Man lebt und lebt, doch nimmer zählt man Stunden.
Es ist ein Leben, wie zwei Bäume leben,
die ihre Wurzeln ineinander weben,
treuinnig mit den Zweigen sich umfassen;
kommt auch ein Sturm, keins kann vom andern lassen.
(Theobald Kerner)

____________________

Liebe
Wenn du ihn gefunden hast,
den anderen, der der an dich denkt,
der deine Schritte lenkt,
der deinem Herzen Freude schenkt.
Wenn du ihn gefunden hast,
den anderen, der dich versteht,
mit dem du teilst, der mit dir geht.
Wenn du ihn gefunden hast,
den anderen, von dem dich nichts mehr trennt,
dann hast du das, was man Liebe nennt.
Unbekannt

____________________

Dich liebt ich immer...
"Dich liebt ich immer,
Dich lieb ich noch heut
Und werde Dich liebenIn Ewigkeit.
Ludwig Uhland, aus "Der Wirtin Töchterlein" (1787 - 1862)

____________________

Ich bin mir meiner Seele
Ich bin mir meiner Seele
In deiner nur bewußt,
Mein Herz kann nimmer ruhen
Als nur an deiner Brust!
Mein Herz kann nimmer schlagen
Als nur für dich allein.
Ich bin so ganz dein eigen,
So ganz auf immer dein.
Theodor Storm (1817 - 1888)

____________________

Drei Wünsche
Hätte ich drei Wünsche frei,
die dich und mich betreffen,
wäre mein Wunsch Nummer drei,
dass wir zwei uns niemals hassen.
Wäre mein Wunsch Nummer zwei,
dass wir keine Zeit verpassen,
und am meisten wünsch ich mir,
dass wir uns niemals verlassen.
Denn alles ist nur schön mit dir.
Wolf Dietrich (1947)

____________________

Im wunderschönen Monat Mai
Im wunderschönen Monat Mai,
Als alle Knospen sprangen,
Da ist in meinem Herzen
Die Liebe aufgegangen.
Im wunderschönen Monat Mai,
Als alle Vögel sangen,
Da hab ich ihr gestanden
Mein Sehnen und Verlangen.
Heinrich Heine (1797 - 1856)


Gedicht für die Trauung

Ein Gedicht während der Trauung ist ein absolutes Highlight und von Brautpaaren sehr beliebt. Passend vor dem Traualtar sind auch Hochzeitswünschen mit Redewitz. Zum einen kann das Hochzeitsgedicht von der Euch trauenden Person (Pastor, Trauredner, Standesbeamten …) vorgetragen werden, oder zum Beispiel von Euch selbst im Zusammenhang mit Eurem Eheversprechen oder von Euren Trauzeugen.

Bild:© Weddings by Tim

Du bist mein Land
Du bist mein Land,
ich deine Flut,
die sehnend dich ummeeret;
du bist der Strand,
dazu mein Blut
ohn' Ende wiederkehret.
An dich geschmiegt,
mein Spiegel wiegt
das Licht der tausend Sterne;
und leise rollt
dein Muschelgold
in meine Meeresgrundferne.
Christian Morgenstern (1871 - 1914)

____________________

Es muss was Wunderbares sein
Es muss was Wunderbares sein ums Lieben zweier Seelen! Sie schließen ganz einander ein, sich nie ein Wort verhehlen! Und Freud und Leid und Glück und Not so miteinander tragen! Vom ersten Kuss bis in den Tod sich nur von Liebe sagen.
Oskar von Redwitz (1823 - 1891)

____________________

Wir träumten
Wir träumten voneinander
Und sind davon erwacht.
Wir leben, um uns zu lieben,
Und sinken zurück in die Nacht.
Du tratst aus meinem Traume,
Aus deinem trat ich hervor,
Wir sterben, wenn sich Eines
Im andern ganz verlor.
Auf einer Lilie zittern
Zwei Tropfen, rein und rund,
Zerfließen in Eins und rollen
Hinab in des Kelches Grund.
Friedrich Hebbel

____________________

Du bist die Sonne, die nicht untergeht
Du bist die Sonne, die nicht untergeht;
Du bist der Mond, der stets am Himmel steht;
Du bist der Stern, der wenn die andern dunkeln,
noch überstrahlt den Tag mit seinem Funken;
Du bist das sonnenlose Morgenrot;
Ein heitrer Tag, den keine Nacht bedroht;
Der Freud und Hoffnung Widerschein auf Erden -
das bist du mir, was kannst du mehr noch werden?
August Heinrich Hoffmann von Fallersleben (1798 - 1874)

____________________

Ich trage Dein Herz bei mir.
Ich trage es in meinem Herzen.
Nie bin ich ohne es.
Wohin ich auch gehe, gehst Du, meine Teure.
Und was auch immer nur von mir allein getan wird, ist Dein Werk, mein Schatz.
Ich fürchte kein Schicksal, weil Du mein Schicksal bist, meine Liebste.
Ich brauche keine Welt, weil Du meine Schöne meine Welt bist, meine Wahre.
Du bist, wofür ein Mond jemals stand.
Und was eine Sonne auch immer singen wird, bist Du.
Hier ist das tiefste Geheimnis, um das keiner weiß.
Hier ist die Wurzel der Wurzel und die Knospe der Knospe
Und der Himmel des Himmels, eines Baumes namens Leben;
Der höher wächst, als die Seele hoffen, der Geist verbergen kann.
Und dies ist das Wunder, das die Sterne in ihren Bahnen hält.
Ich trage Dein Herz.
Ich trage es in meinem Herzen.
Edward Estlin Cummings (1894 - 1962)

____________________

Dass du mich liebst, das wusst ich
Dass du mich liebst, das wusst ich,
ich hatt es längst entdeckt;
doch als du mir's gestanden,
hat es mich tief erschreckt.
Ich stieg wohl auf die Berge
und jubelte und sang;
ich ging ans Meer und weinte
beim Sonnenuntergang.
Mein Herz ist wie die Sonne
so flammend anzusehn,
und in ein Meer von Liebe
versinkt es groß und schön.
Heinrich Heine (1797 - 1856)

____________________

Du bist wie eine Blume
Du bist wie eine Blume,
so hold und schön und rein;
ich schau dich an, und Wehmut
schleicht mir ins Herz hinein.
Mir ist, als ob ich die Hände
aufs Haupt dir legen sollt,
betend, dass Gott dich erhalte
so rein und schön und hold.
Heinrich Heine (1797 - 1856)

____________________

Mit deinen blauen Augen
Mit deinen blauen Augen
siehst du mich lieblich an,
da wird mir so träumend zu Sinne,
dass ich nicht sprechen kann.
An deine blauen Augen
denk ich allerwärts -
ein Meer von blauen Gedanken
ergießt sich über mein Herz.
Heinrich Heine (1797 - 1856)

____________________

Nicht ihres Lächelns holder Zauber war's
Nicht ihres Lächelns holder Zauber war's,
nicht ihres Wesens schöner Außenschein,
die Reize nicht, die auf der Wange schweben,
selbst nicht der Glanz der göttlichen Gestalt:
Es war ihr tiefstes und geheimstes Leben,
was mich ergriff mit heiliger Gewalt,
wie Zaubers Kräfte unbegreiflich weben.
Die Seelen schienen ohne Worteslaut,
sich ohne Mittel geistig zu berühren,
als sich mein Atem mischte mit dem ihren;
fremd war sie mir und innig doch vertraut,
und klar auf einmal fühlt' ich's in mir werden:
Die ist es oder keine sonst auf Erden!
Friedrich Schiller (1759 - 1805)


Gedichte für die Glückwünsche und Hochzeitsreden zur Hochzeit

Möchtet Ihr dem Hochzeitspaar ein schönes Geschenk machen oder einer Glückwunschkarte schenken, eignen sich Gedichte an die Liebe wundervoll, um Eure Glückwünsche zur Hochzeit mit tollen Worten auszudrücken und dem Brautpaar ein Lachen auf das Gesicht zu zaubern. Mit Hochzeitsgedichten könnt Ihr dem Brautpaar zur Vermählung auch auf der Hochzeitsfeier zur Hochzeit und zur nun geschlossenen Ehe gratulieren.

Bild:© Weddings by Tim

Auf das Brautpaar
Auf das Brautpaar wollen wir heute das Glas erheben,
es soll glücklich sein mit dem Eheleben.
Die Liebe steht natürlich an erster Stelle,
hoffentlich trägt der ... die ... heute noch über die Schwelle.
Denn alte Bräuche sollen Glück bringen,
wir wollen heute zudem noch das Tanzbein schwingen.
Doch zuerst wollen wir jetzt das Brautpaar ehren
und unser Gläschen Sekt endlich leeren!
Unbekannt

____________________

Vereinigung
Wenn sich zwei Herzen vereinen
die Sonne wird für sie scheinen.
Wenn sich zwei Herzen finden.
Dürfen sie sich für die Ewigkeit binden.
Wenn sich zwei Herzen lieben,
werden sie zufrieden
Unbekannt

____________________

Wirklichkeit
Was ihr ersehnt schon lange Zeit,
das ist seit heute Wirklichkeit.
Euer schönster Traum ist wahr,
Ihr zwei nun jetzt ein Ehepaar.
Lasst Euch von der Liebe tragen,
in guten wie in schlechten Tagen
in Treue zu einander stehen,
gemeinsam so durch's Leben gehen
Dann wird Euch zu allen Zeiten
Gottes Segen stets begleiten.
Unbekannt

____________________

An ein Brautpaar
An ein Brautpaar
O, lebt und liebt Euch, nach der Sitte
Der goldnen Zeit, als eine Hütte
Die Liebenden umschloss, die willige Natur
Aus ihrem Überfluss sie nährte,
Und ihnen Bach und Wald und Flur
Die Mittel der Zufriedenheit gewahrte!
Durch Euer Beispiel angereizt.
Bekehre sich, wer schon allmählich an der Küste
Friedrich Wilhelm Gotter

____________________

O glücklich, wer ein Herz gefunden,
O glücklich, wer ein Herz gefunden,
das nur in Liebe denkt und sinnt
und mit der Liebe treu verbunden
sein schön'es Leben erst beginnt.
Wo liebend sich zwei Herzen einen,
nur eins zu sein in Freud und Leid,
da muss des Himmels Sonne scheinen
und heiter lächeln jede Zeit.
August Heinrich Hoffmann von Fallersleben

____________________

Dem Hochzeitspaar
Eure Hochzeitssonne scheint.
Wir hoffen, dass ihr es ehrlich meint.
Wenn wir nach zwei, drei, acht, zehn-
Jahren euch wiederseh'n,
hoffen wir, dass wir euch dann noch versteh'n.
Und wenn ihr dann - hinterher, zu zweit -
noch glücklicher als mit uns seid,
noch gleich verliebt nach Probezeit,
doppelter Freude und halbem Leid,
dann freut uns Freunde das sehr.
Dann sollen sich Hände wie heute fassen.
Wir treten respektvoll zurück:
Eine Zweitwelt wird vom Stapel gelassen.
Mit Gott! Viel Glück!
Joachim Ringelnatz

____________________

Gemeinsam
Geht gemeinsam froh durchs Leben,
um dem Dasein Sinn zu geben.
Habt Geduld und viel Verständnis,
denn dann kommt Euch die Erkenntnis,
dass die ganze schöne Welt
Liebe nur zusammenhält.
Alles wird Euch dann gelingen
und Euch so viel Freude bringen
dass kein Unglück Euch erreicht,
denn die Liebe machts Euch leicht,
Schweres leicht zu überwinden
und das große Glück zu finden.
Unbekannt


Gedicht für die Geschenkkarte

Es gibt klassische, lustige und romantische Gedichte für Eure Geschenkkarten. Lasst Euch inspirieren von unserer Auswahl an poetischen Hochzeitssprüchen, die zum Volksgut gehören und für die Hochzeitskarte Eurer Freunde, Bekannten oder Verwandten.

Hochzeit-Wunsch
Wertes Paar! das ganze Leben
Sei bei euch ein steter Krieg,
So dass Beiden sei gegeben
Gleiche Beut und gleicher Sieg.
Kämpft mit Liebe gegen Liebe,
Und mit Treu kämpft gegen Treu;
Dass euch Zwiespalt nie betrübe,
Niemals auch der Kauf bereu.
Friedrich von Logau (1605-1655)

____________________

Gott sei Dank!
Gott sei Dank, sie haben sich!
O wie lieblich, o wie schicklich,
sozusagen herzerquicklich,
ist es doch für eine Gegend,
wenn zwei Leute, die vermögend,
außerdem mit sich zufrieden,
aber von Geschlecht verschieden,
wenn nun diese, sag ich, ihre
dazu nötigen Papiere,
sowie auch die Haushaltssachen
endlich mal in Ordnung machen
und in Ehren und beizeiten
hin zum Standesamte schreiten,
wie es denen, welche lieben,
vom Gesetze vorgeschrieben,
dann ruft jeder freundlich:
"Gott sei Dank, sie haben sich!"
Wilhelm Busch (1832 - 1908)

____________________

Zur Hochzeit
Euch beiden wird das schönste Fest gegeben,
ein Fest, wie es nie wieder kehrt.
Verbunden seid ihr nun fürs ganze Leben,
viel Freude sei euch stets beschert.
All eure Tage mögen ohne Sorgen,
gleich einem schönen heiteren Frühlingsmorgen,
soll euch das Leben immer neu erblühn.
Doch ohne Jammern und ohne zu verzagen,
müsst ihr vereint auch Schweres miteinander tragen.
Beschert sei euch auf dieser Welt,
allzeit Liebe und reichlich Geld.
Unbekannt

____________________

Ihr seid nun eins
Ihr seid nun eins, ihr beide,
und wir sind mit euch eins.
Trinkt auf der Freude Dauer
ein Glas des guten Weins!
Und bleibt zu allen Zeiten
einander zugekehrt
durch Streit und Zwietracht werde
nie euer Bund zerstört.
Johann Wolfgang von Goethe (1749 - 1832)

____________________

Sie hat nichts und du desgleichen...
Sie hat nichts und du desgleichen;
Dennoch wollt ihr, wie ich sehe,
Zu dem Bund der heil'gen Ehe
Euch bereits die Hände reichen.
Kinder, seid ihr denn bei Sinnen?
Überlegt euch das Kapitel!
Ohne die gehör'gen Mittel
Soll man keinen Krieg beginnen.
Wilhelm Busch (1832-1908)


Gedichte für die Danksagungskarten nach der Hochzeit

Bild & Papeterie: © marygoesround

Ein großes Fest
Ein großes Fest! – Laßt, Freunde, laßt erschallen! –
Ein schönes Fest weckt uns zu edler Lust!
Und Dankgefühl durchwalle jede Brust.
Friedrich Schiller

____________________

Das einzig Wichtige
Das einzig Wichtige im Leben
sind die Spuren der Liebe,
die wir hinterlassen,
wenn wir gehen.
Albert Schweitzer

____________________

Dankbarkeit
Leider läßt sich eine wahrhafte Dankbarkeit
mit Worten nicht ausdrücken,
und ebensowenig darf sie
an eine unmittelbare Wiedervergeltung denken.
Johann Wolfang Goethe

____________________

Dankbarkeit ist eine schöne Tugend
Dankbarkeit ist eine schöne Tugend,
zieret das Alter und die Jugend;
wen man undankbar nennen kann,
dem hängen aller Laster an.
Georg Rollenhagen

____________________

Wir sind nun ein edles Paar
Wir sind nun ein edles Paar
Strahlen im neuen Lichte.
Nichts ist, wie es war
Wir tragen goldne Früchte.
Unser Lächeln hat Hände
Was im Leben uns auch naht.
Der Dank gilt unsern Freunden
Für diese schönste Liebestat.
Monika Minder

____________________

So viele Menschen
So viele haben uns Glück gewünscht.
So viele Menschen haben uns bedacht.
So viele Menschen haben uns eine Freude gemacht.
All diesen Menschen möchten wir herzlich danken.
Ohne Euch wäre unsere Erinnerung nicht
ein solcher Schatz geworden.
Unbekannt

____________________

Wenn wir die schönsten Tage unseres Lebens aufzählen, immer wird sich die Erinnerung an Freunde damit verbinden.
Franz Mahr

____________________

In jede hohe Freude mischt sich eine Empfindung der Dankbarkeit.
Marie von Ebner-Eschenbach


Unser Tipp: Auch in der Hochzeitszeitung oder dem Gästebuch auf der Hochzeit bieten kurze Hochzeitsgedichte eine schöne Auflockerung zwischen Bildern und langen Geschichten.

Falls noch nicht das richtige Hochzeitsgedicht für Euch dabei gewesen ist, schaut Euch gerne mal unsere Auswahl an Zitaten zur Hochzeit für Mann und Frau an oder unseren Beitrag zu Glückwünsche zur Hochzeit - hier findet die schönsten Sprüche und Gedichte zur Hochzeit. Ein Zitat zur Hochzeit kann neben dem Hochzeitsgedicht die Gäste bzw. das Brautpaar ebenfalls verzaubern. Wenn Ihr denkt, es fehlt noch ein super schönes Hochzeitsgedicht, lasst es uns wissen und schickt uns eine Mail an info@weddyplace.com.

Bild:  © Sven Hüsemann Photography

Hochzeitsgedichte - Gedichte für die Hochzeitseinladungen, Danksagungskarten und Glückwunschkarten
Help us and share with love