Eheringe für die Ewigkeit

. 2 minuten Lesedauer

Früher war die Definition von einem Ehering ganz einfach: Er musste rund und aus Gold sein. Heute spielt es keine Rolle mehr, ob die Ringe aus Gold oder Platin, Silber oder Edelstahl sind – Hauptsache die Ringe gefallen und sitzen gut.

Naja, ganz so einfach ist es dann doch nicht, denn die Qual der Wahl macht die Auswahl nicht einfacher und qualitative Unterschiede gibt es schließlich auch noch. Möchtet Ihr lieber klassische, moderne oder ausgefallene Designs? Wie hoch ist das eingeplante Budget? Welche Materialien sind robust genug für meinen Lebensstil?

Fragen über Fragen, um die Ihr beim Kauf der Ringe kaum herumkommt. Wir möchten Euch daher einige Tipps geben.

Aufgepasst: 5 Kauftipps für Eheringe

Tipp 1

An erster Stelle achtet Ihr wie die meisten Brautpaare wahrscheinlich auf die Optik der Eheringe – soll es Gold oder Silberglanz sein? Besonders gefragt sind derzeit auch zweifarbige Ringe, die unterschiedliche Materialien (z.B. Platin mit Gold) miteinander vereinen.

Tipp 2

Nach der Hochzeit tragt Ihr die Eheringe ein Leben lang – daher achtet beim Kauf in jedem Fall darauf, dass die Ringe besonders gut sitzen, immerhin müssen sie alltäglichen Situationen (u.a. Händewaschen, Spülen, Handcremes) standhalten.

Einen besonders bequemen Tragekomfort bieten Ringe mit leichter Innnenbombierung. Dadurch wird das An- und Abziehen des Eherings erleichtert.

Tipp 3

Für gewöhnlich liegt die gewählte Breite der Ringe zwischen vier und sechs Millimetern, sodass sich eine optische Ringhöhe von anderthalb bis etwa zwei Millimetern anbietet. Um passende Eheringe zu finden, macht es sicher Sinn, verschiedene Modelle anzuprobieren. Steckt die Ringe doch auch mal an verschiedene Finger – manchmal kann auch das zur Entscheidung beitragen.

Tipp 4

Im Laufe der Jahre lässt es sich wohl kaum vermeiden, dass die Eheringe gewisse Gebrauchsspuren wie etwa kleine Kratzer oder Verfärbungen aufweisen – schließlich werden sie täglich getragen. Als Faustregel gilt: Je weicher das Material, desto empfindlicher die Ringe. Als besonders robust und kratzunempfindlich gelten Platinringe.

Tipp 5

Je hochwertiger die Ringe am Ende sind, desto teurer werden sie logischerweise auch – spart ihr an der Qualität, können die Eheringe schon nach wenigen Jahren deutlich abgenutzt aussehen. Wenn Ihr Kosten sparen möchtet, vergleicht die Preise verschiedener Anbieter miteinander oder wählt reduzierte Ringe, die im Angebot sind.

Teilst Du diesen Artikel, wenn er Dir gefallen hat? Dann haben Deine Freunde auch Spaß daran. Dankeschön!


Eheringe für die Ewigkeit
Help us and share with love