Die Winterhochzeit

. 2 minuten Lesedauer

Eine Hochzeit im Winter kann sehr romantisch sein:  Glitzernde Schneeflocken, leuchtende Kerzen, edles Weiß, Gold oder  Silber – und ein Hauch von dunklem Tannengrün und dem Rot von  Bratäpfeln.

Keine Frage, eine Winterhochzeit bietet eine wunderbare Gelegenheit  für eine besonders originelle Feier. Übrigens: Wer im Dezember heiratet,  könnte über eine Mottohochzeit zum Thema Weihnachten nachdenken. Im  Folgenden geben wir Ihnen Anregungen und Tipps zur perfekten Winterhochzeit.

Das passende Brautkleid zur Winterhochzeit !

Denken Sie darüber  nach, ein wärmendes Material für ihr Brautkleid zu wählen, z.B. Samt  oder elegante Wolle. Falls Sie sich für ein schulterfreies  Hochzeitskleid oder ein Trägerkleid entscheiden, denken Sie an eine  Jacke, einen Bolero, einen Schal oder eine Stola zum Überziehen.

Es gibt wunderschöne Kleidungstücke aus Seide oder (Kunst-)Pelz, die  sehr luxuriös und edel aussehen. Wer auf Nummer sicher gehen möchte,  sollte zu einem Hochzeitskleid mit langen Armen oder leichten Ärmeln aus  Spitze greifen. Ein originelles Accessoire ist der Pelzmuff. Auch  Diamanten- und Perlenschmuck passen gut zu einer Winterhochzeit.

Die Dekoration einer Hochzeit im Winter

Bei der Hochzeitsdekoration eines Wintermärchens sollte man sich von  der Winterlandschaft inspirieren lassen. Farben wie Weiß, Silber oder  Eisblau passen perfekt. Schneeflocken und weiße Zweige bieten als  Dekoelemente sehr gut an, aber auch Glas und Kristall verleihem der  Hochzeitsfeier ein besonderes Glitzern.

Wenn Sie die Stimmung lieber etwas wärmer haben wollen, passen auch  Rot, Burgunder sowie Gold. Nehmen Sie zum Beispiel Moosbeeren und  schwimmende Kerzen in einem mit Wasser gefüllten Glas als Blickfang.  Gerade in der Vorweihnachtszeit eignen sich rote Stechpalmen- oder  Kiefernzweige, kleine Lichter, Miniweihnachtsbäume, Mistelzweige,  Äpfelchen, Nüsse, Eicheln und rote Christsterne zur Dekoration.

Wenn die Hochzeit im Januar oder Februar stattfinden soll, können Sie  den Nachweihnachts-Räumungsverkauf nutzen, um Dekoartikel zu einem  günstigen Preis zu kaufen.

Die Hochzeitslocation

Wenn Sie eine Hochzeitslocation für Ihre Winterhochzeit suchen,  behalten Sie im Hinterkopf, dass kuschelige Elemente wie ein Kamin  perfekt zur winterlichen Stimmung passen. Im Sommer wählen die meisten  Paare einen Ort mit einem schönen Außenbereich für ihre offiziellen  Hochzeitsfotos. Achten Sie bei der Wahl ihrer Winter-Locationdarauf,  dass auch hier ein geeigneter Platz im Innenbereich für schöne Fotos  vorhanden ist.

Die Winterzeit, außer die Zeit um Weihnachten und Neujahr, ist „Low  Season“, sprich Nebensaison. Dies wirkt sich auf sämtliche Kosten der  Feier aus – die Preise sind oft sehr viel günstiger. Außerdem ist es  oftmals leichter den gewünschten Termin zu bekommen, da im Winter nicht  so viele Veranstaltungen und Festivitäten stattfinden.

In der Weihnachtszeit ist es dafür umso schwerer Räumlichkeiten und Cateringfirmen für eine Hochzeit zu buchen, da viele Firmen Weihnachtsfeiern veranstalten. Wenn es also  unbedingt im Dezember sein soll, nicht vergessen frühzeitig zu buchen.

Das Hochzeitsmenü zur Winterhochzeit!

Das Hochzeitsmenü oder Buffet sollte immer der Saison entsprechen –  sonst wird es teurer und gegebenenfalls sogar schlechter schmecken. Bei  einer Winterhochzeit kann das Essen ruhig deftiger sein. Lassen Sie  sich von den folgenden Vorschlägen inspirieren:

– Als Aperitif passt Glühwein und für Kinder heiße Schokolade.
– Ein warmer Käse, zum Beispiel Brie mit karamellisierten Zwiebeln oder getrockneten Tomaten und Kapern als Vorspeise.
– Rindfleisch oder Wild mit Glasur oder Champignonsauce passt gut zu  einem cremigen Risotto, Kartoffelgratin oder würzigem Rotkohl. Auch Gans  und Ente eignen sich gut als Hauptgang.
– Zum Essen können Sie einen kräftigen Rotwein anbieten.
– Warme Apfelküchlein, Apfelstrudel mit Vanillesoße, Kaiserschmarren,  Eistorten und rote Grütze oder flambierte Birne sind hervorragende  Desserts.


Die Winterhochzeit
Help us and share with love