Hochzeitsrede Bräutigam Mutter - So gelingt Dir die Hochzeitsrede

Article header image

Hochzeitsreden werden immer häufiger von den Brautmüttern gehalten, aber auch die Bräutigam Mutter spielt eine immer wichtigere Rolle. Sie haben eine besondere Kraft und Emotionalität, die ein Brautvater oder Vater des Bräutigams manchmal nicht gewährleisten kann.

Aus diesem Grund finden wir es super, wenn die Mütter die Rolle des Redenhalter zum gewissen Teil übernehmen und damit Eure Rede richtig gut gelingt, haben wir hier die wichtigsten Tipps und Tricks zusammentragen.

Hochzeitsrede der Mutter des Bräutigams

Auch die Mutter des Bräutigams kann auf der Hochzeit eine Rede halten. Mütter sind etwas ganz besonderes und Ihre Reden überbringen häufig eine besondere Emotionalität und Verbindung, die nur eine Mutter so empfindet. Darum finden wir es toll, wenn die Mutter des Bräutigams eine Rede auf der Hochzeit hält.

Bräutigam küsst Braut
© Kathleen John

Erst einmal herzlichen Glückwunsch zur Hochzeit Deines Sohnes!

Wir gratulieren Dir von Herzen zur Hochzeit Deines Sohnes. Das Hochzeitsfest bzw. die Eheschließung wird ein besonderer Tag werden und wir hoffen sehr, dass er Dich mit Stolz und Glück erfüllt. Anders als bei der Brautmutter, wird es sicher nicht einfach sein, den Bräutigam symbolisch an Deine neue Schwiegertochter zu übergeben.

Den Kindern ist es aber besonders wichtig, dass die Eltern die Hochzeit absegnen weshalb sich Dein Sohn sehr freuen wird, dass Du eine Rede auf Ihn und seine Braut hältst. Die Rede ist ein großes Geschenk und wir freuen uns sehr, dass Du Dich dazu entschlossen hast, die Rede als Bräutigam Mutter zu halten.

TIPP

Es kann eine ganz besondere Atmosphäre entstehen, wenn die Brautmutter und die Bräutigam Mutter die Hochzeitsrede gemeinsam auf Ihre Kinder halten. Hier werden beide Familien vereint und Ihr habt beide die Möglichkeit, Eure Liebe und Zuneigung zum Ausdruck zu bringen.

Was sollte die Hochzeitsrede für meinen Sohn beinhalten?

Natürlich ist es ganz Dir überlassen, was Du auf der Hochzeit Deines Sohnes sagen möchtest. Ob Du Dich für viele Anekdoten, Zitate, Ratschläge und/oder Witze entscheidest, ist ganz individuell, Hauptsache ist, dass Deine Rede von Herzen kommt.

Ein paar Dinge gibt es jedoch, zu denen Du einige Worte verlieren solltest. Zum Beispiel ist es wichtig, dass Du Deine Schwiegertochter in einigen Sätzen erwähnst.

“Ich bin sehr dankbar darüber, dass Du nun meine Schwiegertochter wirst und nun auf meinen lieben Sohn aufpasst”

oder

“Du bist ein riesen Geschenk für unsere Familie und ich habe meinen Sohn noch nie so glücklich gesehen”

… Dies sind zwei Varianten, wie man die Braut auf eine wunderschöne Weise ansprechen kann.

Des Weiteren solltest Du darauf achten, dass Du den Bräutigam liebevoll und mit viel Stolz beschreibst. Es ist sein Tag und die Braut wird wie eine Art Tochter für Dich, weshalb Du Deine Rede mit fast nur positiven Worten schmücken solltest. Trau Dich ruhig all Deine Liebe zu Deinem Sohn in die Hochzeitsrede zu stecken. Es geht an diesem Tag nur um die Brautleute, weshalb sie alles positive dieser Welt verdient haben.

HINWEIS

Exfreundinnen, Liebesgeschichten, sehr peinliche Geschichten und unangenehme Situationen haben in der Hochzeitsrede nichts zu suchen!

Eine tolle Geste ist es auch immer im Namen des Bräutigamvaters zu sprechen. Ihr seid als Eltern beide an dem Erwachsenwerden des Bräutigams beteiligt und es gibt allen Gästen ein gutes Gefühl, wenn sie wissen, dass beide Elternteile positiv über die Hochzeit fühlen und froh sind, dass der Bräutigam gerade diese Frau heiratet und mit ihr sein Leben verbringen wird.

Zum Schluss ist eine schöne Tradition, dem Brautpaar für das gemeinsame Leben, die Zukunft und alle zukünftigen gemeinsamen Jahre viel Liebe, Freude und Glück zu wünschen. Hierbei wird das Glas auf das Brautpaar erhoben und manchmal stehen die Hochzeitsgäste auch auf und wünschen dem Brautpaar gemeinsam alles Gute. Dies bringt eine irre Stimmung zum Ausdruck.

Wunderschöner Blick auf Hochzeitsgesellschaft durch Fenster
© Kathleen John

Wie halte ich eine gelungene Rede als Bräutigam Mutter?

Damit die Rede auf der Hochzeitsfeier richtig gelingt, ist es wichtig einige kleine Dinge zu beachten.

  • Da die Zuhörer sich oft nicht sehr lange konzentrieren können und auch wahrscheinlich viel mit ihren Tischnachbarn zu besprechen haben, sollte die Rede nicht länger als 10 Minuten sein.
  • Damit nicht nur die Braut und ihr frisch angetrauter Mann an der Rede profitieren, ist es schön, wenn Du die Rede etwas lustig gestaltest. Menschen lieben Humor und mit Deiner Ansprache ist es auch ein bisschen Deine Aufgabe, die Gäste zu entertainen.
  • Eine gelungene Hochzeitsrede sollte unbedingt so frei wie möglich gehalten werden. Somit wirkst Du selbstbewusster und kannst das Brautpaar und alle Freunde ab und zu in die Augen schauen.

Wann halte ich am besten die Hochzeitsrede?

Am besten ist es immer, wenn man zwischen zwei Gängen spricht, da dann kein Gast isst und mit Messer und Gabel störende Geräusche macht. Sprich Dich aber unbedingt mit dem Brautvater, der Brautmutter (Brauteltern), der Trauzeugin, dem Trauzeugen oder anderen Rednern ab, wann es am besten ist.

So kann vermieden werden, dass alle zur selben Zeit eine Rede halten möchten und dann die Gäste auf ihr Essen ewig warten müssen.

Beispiel Hochzeitsrede Bräutigam Mutter

Bräutigam Mutter hält Hochzeitsrede

Checkliste, wie ich eine Hochzeitsrede erstelle

  • Inhalte überlegen, über die man sprechen will (am besten 2 Monate vor der Hochzeit beginnen)
  • Ideen in Stichpunkten aufschreiben um Struktur zu erhalten
  • Hochzeitsrede ausformulieren
  • Auswendig lernen
  • Üben, üben, üben
  • Nur mit kleinen Karteikarten sprechen, damit die Rede frei vorgehalten wird

Wir wünschen Dir von Herzen alles Gute und viel Freude bei der Rede!

Falls Du Brautmutter bist, haben wir ebenfalls einen Artikel erstellt, wie Du am besten die Rede auf Deine Tochter hältst.

Und auch einen passenden Artikel für alle Brautväter da draußen zum Thema Brautvaterrede haben wir für Euch zusammengestellt!

Titelbild: © Kathleen John