Die Hochsteckfrisur

. 1 minute Lesedauer

Am Hochzeitstag soll alles sehr festlich zugehen – und das  gilt besonders für den wohl prägnantesten Kopfschmuck: die Haare. Im  Allgemeinen gibt es drei Hauptstile für das Hochzeits-Haar-Styling,  nämlich hochgesteckt, halb hochgesteckt und offen.

Alle Brautfrisuren haben ihren ganz eigenen Charme und Schick. In  diesem Artikel konzentrieren uns auf Hochsteckfrisuren und erklären  diese mit vielen Fotos und Video Styling-Tips. Lassen Sie sich  inspirieren!

Was Sie für eine Hochsteckfrisur benötigen:

Ein Haargummi - Mehrere Haarspangen - Produkte für Ihre Haare – auf jeden Fall ein Haar- oder Glanzspray oder Haarcreme - Ein Glätteisen, wenn Sie eine Frisur mit glattem Haar machen wollen oder - Eine Brennschere, wenn Sie eine Frisur mit lockigem Haar machen wollen - Lockenwickler für große Locken und / oder Volumen - Einen fixierten und einen freien Spiegel, damit Sie sich auch von der Rückseite betrachten können - Eine Freundin oder Trauzeugin, die Ihnen helfen kann

Ein paar Tipps, die zu jeder Hochsteckfrisur passen

Am Hochzeitstag selbst nicht mehr die Haare waschen – immer am  Tag oder Abend davor – sonst ist das Haar zu „sauber“, um es gut zu  stylen.

Nach dem Waschen, die Haare gut föhnen und bürsten, um Volumen zu bekommen.

Die Haare in mehrere Strähnen separieren – jeweils zwei Strähnen seitlich vom Scheitel und eine oder zwei im hinteren Bereich.

Die Haare glatt bürsten, zu einem Pferdeschwanz binden und mit den Enden arbeiten.

Die Frisur mit einem starken Haarspray gut fixieren.

HaarverlängerungHaben Sie kürzere Haare, möchten  aber dennoch eine klassische Hochsteckfrisur? Dann überlegen Sie, ob Sie  Clip-In Haarverlängerungen nutzen möchten – diese sind schnell und  einfach am Haar zu befestigen und helfen, Länge und Volumen zu  generieren. Allerdings probieren Sie diese mindestens einmal im Voraus  aus, so dass es keinen Stress am Hochzeitstag gibt.

Blumen und Accessoires

Viele Bräute wollen auch bei der  Hochzeitsfrisur Blumen oder Accessoires für die Haare nutzen – wir  empfehlen die Blumen dort einzustecken, wo die Haare gebunden sind; das  hilft kleine Stylingfehler zu kaschieren und ist auch rein optisch eine  ideale Stelle für Schmuckperlen, Blüten und sonstige Haarzierde.


Die Hochsteckfrisur
Help us and share with love