Etikette für die Hochzeitsrede

. 2 minuten Lesedauer

In Hollywoodfilmen sehen wir sie häufig: Die peinliche Hochzeitsansprache des nervösen Brautvaters oder die fragwürdige Hochzeitsrede der betrunkenen Trauzeugin. Im Film sind es gerade diese Szenen, die einem ein Lächeln ins Gesicht zaubern und den Kinoabend interessant gestalten.

Im wahren Leben ist natürlich das Gegenteil der Fall – unangemessene Auftritte sind auf der Hochzeitsfeier absolut tabu. Doch nicht jedem ist die Etikette für Hochzeitsreden bekannt und Fettnäpfchen lauern überall – selbst im scheinbar harmlosen Anschlag mit dem Löffel am Glas. Wir zeigen Euch die häufigsten Fehler bei Hochzeitsansprachen auf, damit Ihr bei Eurer großen Rede kein unangenehmer Fauxpax unterläuft.

Unsere sieben Tipps zur Hochzeitsrede:

Entschuldige Dich nicht zu Beginn der Hochzeitsrede!

Die Neugierde Deiner Zuhörer wird kaum geweckt werden, wenn Du betonst, welch schlechter Rhetoriker Du eigentlich bist. Selbst wenn Du kein brillanter Redner bist: Trete selbstbewusst auf. Jeder wird Dir Deine Nervosität nachsehen.

Bedaure es auch nicht, womöglich interessante Einzelgespräche zu unterbrechen: Hochzeitsreden sind eine allgemein beliebte Tradition, die Zuhörer freuen sich auf Deine persönliche Ansprache und werden sehr gerne in ihren Tischgesprächen innehalten.

Kling Gläschen, kling? Nein!

In Hollywood ist es gern gesehenes Sinnbild einer jeden Hochzeitsrede: Das Erheben des halbvollen Glases – mit drauf folgendem Anschlag des Glasrands durch einen klingenden Löffel, um die Aufmerksamkeit des Publikums auf sich zu lenken. Doch nehme bitte kein Beispiel an jenen Gesten, denn beide gehören nicht zum guten Ton. Erhebe stattdessen Dein Glas am Ende der Hochzeitsrede und stoße mit den Gästen auf die frisch Vermählten an.

Keine Peinlichkeiten bei der Hochzeitsrede!

Vermeide Anspielungen, die mit Scham behaftet sind. Auch wenn so manches Erlebnis im Freundeskreis noch heute für einige Lacher sorgt, im Rahmen der Hochzeitsrede haben peinliche Erinnerungen nichts verloren.

Niemand wird es Euch danken, wenn Du das Brautpaar oder die Hochzeitsgäste in Deiner Ansprache blamierst.

Kein Platz für Sitzenbleiber

Eine Hochzeitsansprache wird stets im Stehen gehalten. Die Gründe dafür sind plausibel: Einerseits zieht die Geste die Aufmerksamkeit der Hochzeitsgäste auf sich und sorgt schnell für Ruhe.

Andererseits kann das Aufstehen als Zeichen des Respekts gegenüber dem Brautpaar gewertet werden und macht den festlichen Anlass noch deutlicher bewusst.

Keine Stammtisch-Toasts!

Bitte vermeide zum Abschluss Deiner Hochzeitsansprache Toasts wie Prost, Prosit, Cheers, Cin Cin oder Nastrovje. Legere Floskeln werden dem festlichen Anlass der Hochzeit nicht gerecht.

Keine Standartrede halten!

Muster für Hochzeitsreden gibt es unzählige – ob im Internet oder in Büchern. Doch auch wenn Du eine solche Reden auf Dein Brautpaar angleichst, es bleibt eine Standartrede. Unser Tipp: Orientiere dich an diesen Beispielreden und Vorlagen, aber schreibe eine eigene Hochzeitsansprache. So vermeidest Du peinliches Wiedererkennen und kannst Deine wahren Gefühle ausdrücken.

In der Kürze liegt die Würze!

Plane bei Deiner Hochzeitsrede nicht mehr als 5 Minuten Sprechzeit ein. Der Hochzeitstag ist lang und prall gefüllt mit Highlights. Gegen Abend nimmt die Konzentration der Zuhörer oftmals ab:

Gehe darauf ein und gestalte Deine Ansprache knackig, leicht und kompakt mit einem Hauch spritzigem Humor und vielen romantischen Anekdoten.

SUCHST DU HOCHZEITSDIENSTLEISTER?

Jetzt finden!

Teilst Du den Artikel, wenn er Dir gefallen hat? Dann haben Deine Freunde auch Spaß daran. Dankeschön!


Etikette für die Hochzeitsrede
Help us and share with love