Eine Landhochzeit zum Verlieben

. 2 minuten Lesedauer

Für jedes Brautpaar vergeht der große Tag wie im Flug. Die lange Phase der Vorbereitung, Aufregung und Vorfreude bis zur Hochzeit – und dann werden aus den Stunden plötzlich Sekunden. Deshalb sollte man jeden Moment genießen und jegliche Hektik an diesem Tag bewusst vermeiden.

Sophie und Sebastian stellten dies bei ihrer romantischen Landhochzeit in den Vordergrund. Zunächst fand die Trauung in einer kleinen Waldkapelle statt und am Abend wurde in einem wundervoll restaurierten Hof in der Nähe von Berlin gefeiert. Die Zeit zwischen den großen Highlights ihrer Feier nutzen sie für Momente der Ruhe und schafften somit eine einzigartige und gelassene Hochzeit. Ein Tag, den nicht nur das Brautpaar, sondern auch Freunde und Familie genießen konnten.

Tilman Vogler begleitete das Brautpaar und hielt die besondere Atmosphäre in seinen Bildern fest.

HOCHZEITSHELFER:

Fotografie: Tilman Vogler Photography

Kirche: Waldkapelle Bad Belzig

Feier: Landhaus Alte Schmiede

Kleid: Hochzeitshaus Berlin von Aire Barcelona

Schmuck: Hobbygoldschmiede Kargus

Hair & Make Up: Rouge Rosé

Anzug: MK Herrenmode

Hochzeitstorte: Tortenundkuchen

Was war Euch wichtig bei der Gestaltung der Hochzeit?

Besonders wichtig war uns, dass die Hochzeit authentisch wird. Die Hochzeit sollte individuell, gemütlich und familiär gestaltet sein, ohne dass „abgehobene“ Deko zum Einsatz kam.
** **
Was war Eure größte Herausforderung bei der Hochzeitsplanung?

Man hat über ein halbes Jahr zu tun mit der gesamten Planung, den Terminen und der Koordination. Dabei muss man aufpassen, dass gleichzeitig nicht das große Ganze aus den Augen verloren wird und man sich nicht zu viel reinreden lässt. Irgendwann muss man einfach Entscheidungen selbst treffen.
Außerdem war es nicht einfach die richtigen Hochzeitsschuhe zu finden.

Erzählt uns vom Ablauf der Hochzeit

Freitag war die Anreise und daraufhin gab es ein kleines Landhausbuffet am Abend mit Begrüßung zum Einstimmen. Am nächsten Tag fingen dann schon die Vorbereitungen in der Früh an, denn um ca. 10:30 Uhr fand bereits die Trauung statt. Um 12 Uhr ging es dann wieder zurück zur Location, wo der Sektempfang auf uns alle wartete und wir das traditionelle Baumstammsägen machten. Kurz darauf gab es Kaffee und Suppe und der restliche Nachmittag verlief entspannt mit Fotos machen und vielem mehr. Ab 18 Uhr wurde das Abendessen reserviert und der Abend wurde mit viel Programm, Tanz und Party unvergesslich.

Eure Tipps an zukünftige Brautpaare?

Ein großes Thema ist die Gästeplanung. Man sollte die einladen, die man wirklich dabeihaben will. Wir finden, man sollte sich dabei nicht zu viel reinreden lassen, denn an diesem besonderen Tag will man sich mit Menschen umgeben, die einem wichtig sind und mit denen man feiern möchte.

Euer Dankeschön geht an

Eltern und Geschwister, das Landhaus und den Fotografen.

– Sophie & Sebastian

Teilst Du diesen Artikel, wenn er Dir gefallen hat? Dann haben Deine Freunde auch Spaß daran. Dankeschön!


Eine Landhochzeit zum Verlieben
Help us and share with love