Destination Wedding – Schritt für Schritt zur Traumhochzeit im Ausland

Eine Destination Wedding ist der Traum vieler Brautpaare, die sich eine unvergessliche Hochzeit an einem besonderen Ort wünschen. Doch welche Herausforderungen gilt es bei einer Hochzeit im Ausland zu meistern? Und wie kann man sicherstellen, dass alles reibungslos abläuft?

In diesem Artikel zeige ich Dir, wie Ihr Eure Traumhochzeit im Ausland verwirklicht, lasst Euch von den einzigartigen Ideen inspirieren und lernt, welche organisatorischen Schritte Ihr am besten berücksichtigt. Also, worauf wartet Ihr noch? Lest weiter und erfahrt, wie Ihr Schritt für Schritt Eure Destination Wedding plant.

Vor- und Nachteile einer Destination Wedding im Überblick

Warum genau solltet Ihr Euch für eine Hochzeit im Ausland entscheiden? Lest hier die Vor- und Nachteile einer Destination Wedding nach:

Vorteile 

Mit Urlaub verbinden: Bei einer Destination Wedding verbindet Ihr Urlaub mit einem der schönsten Tage Eures Lebens und könnt diesen an einem einzigartigen Ort verbringen. 

Wenn Ihr schon mal da seid, direkt in der Karibik, in Las Vegas oder am Gardasee, bietet es sich wunderbar an, ein paar Tage länger dort zu verbringe

Traumhaftes Wetter: Irgendwo im Süden ist es wahrscheinlicher, dass Ihr tolles Wetter und strahlenden Sonnenschein haben werdet.

Brautpaar läuft bei Sonnenuntergang am Strand entlang
Eine Hochzeit direkt am Strand ist im Ausland wunderbar möglich.

Nachteile

Nicht alle Gäste können so weit reisen: Eine so weite Reise, wie beispielsweise in die Karibik, werden wahrscheinlich nicht all Eure Gäste auf sich nehmen. Das kann ganz nach Eurer Vorstellung für Eure Hochzeit positiv oder negativ sein. 

Es ist natürlich schade, wenn Ihr mit all Euren Liebsten feiern möchtet, einigen von ihnen aber die Reise zu weit ist. Andererseits könnt Ihr auch eine romantische Trauung nur zu zweit oder in einem ganz kleinen Rahmen planen. 

TIPP
Eine große, rauschende Party ist auch im Nachhinein in Deutschland möglich, wenn Ihr es Euch nicht nehmen lassen möchtet, mit vielen Freunden und Bekannten zu feiern!

Hoher Planungsaufwand: Trotzdem ist eine Hochzeit im Ausland natürlich mit einem gewissen Aufwand verbunden, da Ihr in der Regel bestimmte Dokumente und Unterlagen vorab beantragen müsst. Je nach Umfang der Feier kann die Hochzeit vor allem mit hohen Kosten verbunden sein, die es aber allemal wert sein werden.

Wir würden Euch ein Zielland empfehlen, dessen Landessprache Ihr sprecht. So entstehen weniger Missverständnisse und Ihr fühlt Euch in der Kommunikation mit Dienstleister*innen vor Ort sicherer.

Brautpaar am Strand

Heiraten im Ausland

Der ultimative Guide für Eure Destination Wedding
Hier ansehen: Heiraten im Ausland – Der ultimative Guide

Podcast-Folge: Flitterwochen planen

Traumziele für die Destination Wedding

Möchtet Ihr in Europa bleiben oder doch den Schritt wagen und Euch auf einem anderen Kontinent das Ja-Wort geben? 

Erfahrt hier mehr rund um die schönsten Ziele für die Destination Wedding:

Verliebtes Paar in der Toskana beim Sonnenuntergang

Heiraten in Italien

Die 5 besten und wichtigsten Tipps
Hier ansehen: Heiraten in Italien

Paar sitzt gemeinsam an einem See

Heiraten am Gardasee

“Ja” sagen im Dolce Vita-Flair
Hier ansehen: Heiraten am Gardasee

Wehende Flagge Großbritanniens vor blauem Himmel

Hochzeit England

Wie kann man in Großbritannien heiraten?
Hier ansehen: Hochzeit in England

Hochzeitslocation in Wien

Heiraten in Wien

Die 5 schönsten Hochzeitslocations
Hier ansehen: Heiraten in Wien

Umschlungenes Brautpaar in Paris vor dem Eiffelturm

Heiraten in Paris

“Ja” sagen in der Stadt der Liebe
Hier ansehen: Heiraten in Paris

Traulocation mit Stühlen und Traubogen direkt am Strand

Hochzeit auf Sansibar

So heiratet Ihr im Paradies
Hier ansehen: Heiraten auf Sansibar

Laufendes Brautpaar in der Natur auf Island

Außergewöhnliche Orte zum Heiraten

Einzigartige Ziele für die Destination Wedding
Hier ansehen: Außergewöhnliche Orte zum Heiraten

Schild mit der Aufschrift "Welcome to fabulous Las Vegas"

Heiraten in Las Vegas

So gelingt die Blitzhochzeit
Hier ansehen: Heiraten in Las Vegas

Brautpaar sitzt kuschelnd am Bug eines Segelschiffs

Hochzeit auf der Kreuzfahrt

Mitten auf dem Meer “Ja” sagen
Hier ansehen: Hochzeit auf der Kreuzfahrt

Formalitäten und Rechtliches

Bevor Ihr Eure Traumhochzeit im Ausland plant, solltet Ihr Euch informieren, ob die dortige Trauung auch in Deutschland rechtlich anerkannt wird. Das sollte Eurer Destination Wedding aber nicht im Weg stehen. 

Denn Ihr könnt Euch auch standesamtlich in Deutschland trauen lassen und dann eine einzigartige freie Trauung im Ausland planen.

Die genauen Regelungen sind bei jedem Land verschieden, informiert Euch da am besten genauer beim Auswärtigen Amt oder dem Bundesverwaltungsamt.

Hochzeit zu zweit: Paar hat im Ausland geheiratet

Tipps & Tricks zum Heiraten im Ausland

Formalitäten leicht gemacht
Hier ansehen: Formalitäten bei der Destination Wedding

In unserer Podcast-Folge „So gelingt Euch eine grandiose Destination Wedding“ bekommt Ihr nützliche Tipps von den Hochzeitsplanerinnen Svenja und Kerrin rund um Eure Destination Wedding:

Kosten einer Destination Wedding

Die Kosten hängen selbstverständlich von der Größe Eurer Feier ab. Bedenkt allerdings bei Eurer Kostenplanung, dass noch folgende Faktoren hinzukommen:

  • Reisekosten (Flüge und Unterkunft)
  • Notar*in, um Dokumente übersetzen und beglaubigen zu lassen
  • ggf. Kosten im Ausland für bestimmte Dokumente
Braut läuft auf ihren Zukünftigen zu bei ihrer Hochzeit zu zweit
Auch eine Hochzeit zu zweit muss im Ausland gut geplant werden

Die Planung einer Destination Wedding

Hier zeige ich Euch Schritt für Schritt, welche Punkte Ihr bei der Planung der Destination Wedding beachten solltet.

Der Ort

Der Ort gibt meistens den ungefähren Rahmen und Stil Eurer Destination Wedding vor. In Europa ist es deutlich einfacher und leichter, mit vielen Gästen zu feiern, da die Anreise kürzer ist und sie keinen Jetlag überwinden müssen.

Brautpaar steht am Wegesrand in der Toskana mit Blick über die Felder
Hochzeit in Italien und Spanien erfreuen sich besonders hoher Beliebtheit.

Recherchiert nicht nur genaue Informationen zu Eurem Hochzeitsland, sondern auch die Erreichbarkeiten verschiedener Städte und Orte, die Ihr Euch als Ziel vorstellen könnt. Auch Faktoren wie Sicherheit und die Sprache solltet Ihr in die Planung miteinbeziehen.

Das Datum

Wie bei einer klassischen Hochzeit in Deutschland solltet Ihr zu Beginn der Hochzeitsplanung Euer Hochzeitsdatum festlegen. Berücksichtigt hierbei auch die Jahreszeiten und eventuelle Regenzeiten an Eurer Wunsch-Destination. 

Eine Hochzeit am Strand ist abhängig vom Wetter und den Gezeiten.

Die jeweiligen Zeiten können auch mit Ferienzeiten und bestimmten Feiertagen vor Ort kollidieren, die die Kosten Eurer Hochzeit in die Höhe schießen lassen. Legt vorab also lieber einen ungefähren Zeitraum fest, um auch bei den Locations flexibel sein zu können.

Der Rahmen

Überlegt, wie Ihr Euch Eure Destination Wedding vorstellt. Sollen Gäste dabei sein oder möchtet Ihr durchbrennen und Euch an einem einsamen Strand in Form eines Elopements das Ja-Wort geben?

Was möchtet Ihr tragen? Wie möchtet Ihr feiern? Das alles sind Faktoren, die natürlich während der Planungszeit relevant sind und darüber entscheiden, welche Dienstleistungen Ihr buchen möchtet.

Gedeckter Hochzeitstisch mit weißen Rosen und Salbei-Stängeln
Vor allem bei der Floristik solltet Ihr Euch vorab erkundigen, welche Blumen in Eurem Zielland gut erhältlich sind.

Das Budget

Mit dem groben Rahmen Eurer Destination Wedding ist es besonders wichtig, das Budget zu planen und festzulegen. Einige Dienstleistungen können im Ausland teurer sein als hier in Deutschland. Andere wiederum sind dafür günstiger. 

Informiert Euch daher bei lokalen Profis, um ein besseres Gefühl für die Kosten vor Ort zu bekommen.

Ein großer Kostenfaktor ist auch, wenn Ihr deutsche Dienstleister*innen mit ins Ausland nehmen möchtet. Schließlich müsst Ihr dann auch für ihre An- und Abreise und die Unterkunft aufkommen. Hier ist es also wichtig, entsprechend abzuwägen.

TIPP
Wir empfehlen Euch definitiv einen Hochzeitsplaner oder eine Hochzeitsplanerin vor Ort. Die sind echte Experten vor Ort, unterstützen Euch bei der Planung und können Euch auch alle Fragen beantworten.

Organisatorisches

Für eine Hochzeit im Ausland gibt es weitere organisatorische Faktoren, die Ihr bei der Planung berücksichtigen müsst. 

Informiert Euch rechtzeitig über diese Punkte, um bestens vorbereitet zu sein: 

  • Reisepässe: Braucht Ihr sie und wie lange sind Eure gültig? Fertigt für den Notfall auch mehrere Kopien an und verstaut sie in unterschiedlichen Gepäckstücken. 
  • Visa: Benötigt Ihr ein Visum für Euer Wunschland? Beantragt rechtzeitig alle Unterlagen und kalkuliert eventuelle Gebühren in Euer Budget mit ein.
  • Impfungen: Müsst Ihr bestimmte Impfungen auffrischen? Vereinbart rechtzeitig Termine beim Arzt und gönnt Euch Ruhepausen direkt nach der Impfung, damit Ihr Euch schön erholen könnt.
  • Versicherungen: Neben Reiseversicherungen sind auch Auslandskrankenversicherungen sinnvoll, damit Ihr im Notfall abgesichert seid.
  • Dokumente: Sammelt alle Unterlagen und Dokumente, die Ihr für Eure Trauung im Ausland braucht und tragt sie während der Reise immer bei Euch.
  • Trauzeug*innen: In einigen Ländern braucht Ihr Trauzeug*innen, die Eure Heirat bezeugen. Informiert Euch vorab, ob das in Eurem Wunschland der Fall ist und überlegt, wen Ihr wählen möchtet.

Ich wünsche Euch viel Spaß bei der Planung und Umsetzung Eurer Destination Wedding! Gebt uns gerne Bescheid, wenn Ihr Fragen oder Anmerkungen habt und schreibt uns eine E-Mail an: community@weddyplace.com. Wir freuen uns, von Euch zu hören!

Inhaltsverzeichnis