Free Icons/Star/Empty Copy 13 Created with Sketch. Icons/Star/Empty Copy 13 Created with Sketch. Icons/Star/Empty Copy 13 Created with Sketch. Icons/Star/Empty Copy 13 Created with Sketch. Icons/Star/Empty Copy 13 Created with Sketch. 2.130
. 7 minuten Lesedauer

10 Dinge, die Ihr bei der Tischdeko beachten solltet

Die Tischdeko bei einer Hochzeit ist ein super wichtiger Punkt auf der To-do-Liste eines jeden Brautpaares und sollte in jedem Fall nicht unterschätzt werden. Denn richtig in Szene gesetzt, können die Tische richtig coole Hingucker werden! Die 10 wichtigsten Dinge, die Ihr beachten solltet und tolle Ideen für Eure Tischdeko auf der Hochzeitsfeier haben wir für Euch zusammengefasst.

Gemeint werden dabei natürlich die Speisen. Dabei isst das Auge bekanntlich mit und nicht nur ein schön dekorierter Teller ist daher wichtig. Die richtige Tischdeko, auch die Hochzeitstischdeko ist mit ausschlaggebend dafür, ob sich die eingeladenen Gäste auf der Hochzeit wohl fühlen werden oder nicht. Hier stellen wir zehn Dinge vor, die für eine schöne Tischdekoration auf der Feier beachtet werden sollten, damit nichts schief geht und der Tisch auch für die Hochzeitsgäste einladend wirkt.

1. Die Tischdekoration sollte sich nach dem Anlass richten


Die jeweilige Tischdekoration sollte sich nach dem Anlass richten. So sollten für jeden Anlass das Geschirr und Besteck ausgewählt werden, die dem Anlass angemessen sind. Bei einer Hochzeit, die eher feineres Geschirr und Besteck verlangt, sollte auch die Tischdecke hier eher eine feine Tischdecke aus Leinen, Halbleinen oder Damast sein.

Foto: Flores y amores

Denn eine feine Tischdecke sorgt erst richtig für ein festliches Ambiente beim Essen. Bei größeren Gesellschaften wird dazu noch empfohlen, Moltons unter die Tischdecke zu legen. Moltons sind Tischunterlagen, die den Tisch schützen und das Verrutschen der Tischdecke verhindern. Bei rustikalem Gedeck gehört eine Tischdecke aus Baumwolle auf den Tisch. Platzdecken oder Sets sind eher für den privaten Bereich gedacht und sollten bei einer Tischdekoration zu festlichen Anlässen ausgelassen werden.

2. Symmetrie in der Dekoration ist sehr wichtig


Eine Tischdekoration sollte immer klar angeordnet sein. Eine symmetrische Anordnung der Dekoration hilft dabei, sich auf das Essen zu konzentrieren. Außerdem empfinden die meisten Menschen Symmetrie nun mal als schön und vor Allem beruhigend. Man kann den Tisch so schön gestalten wie man will - ist das Gedeck am Ende nicht gleichmäßig und symmetrisch auf dem Tisch verteilt, kann man die Dekoration einfach nicht als schön empfinden.

camera-1

Noch auf der Suche nach dem perfekten Floristen/Floristin für Eure Hochzeit?

Dabei ist es auch wichtig, dass nicht nur die Dekoration auf dem Tisch symmetrisch sein soll. Der Abstand der Stühle zueinander sowie zu der Wand muss ebenfalls stimmen. Denn die Stühle müssen von der Wand weit genug entfernt sein, um den Gästen ausreichend Bewegungsplatz zu gewähren - selbst mit Geschirr in den Händen. Außerdem werden pro Platz beim Essen ca. 60 bis 80 Zentimeter benötigt, damit die Anwesenden bequem essen können.

Foto: Flores y Amores

3. Farben für eine gelungene Tischdekoration bei der Hochzeit


Es sollte darauf geachtet werden, dass bei der Farbauswahl für die Hochzeitsdekoration maximal zwei bis drei Farben ausgewählt werden. Bei der Auswahl der Grundfarben wird in erster Linie an der Farbe des Tischtuchs orientiert. So wird beim Einsatz von zwei bis drei Farben dafür gesorgt, dass die gesamte Dekoration nicht zu eintönig wirkt. Außerdem wird ein Tisch, bei dem mehrere Farben zur Dekoration eingesetzt wurden als viel zu bunt und zu unruhig erlebt.

Die beliebtesten Farben in Sachen Tischdeko:

  • Der Klassiker Weiß
  • Natürliche Töne in Grün: Smaragdgrün, Salbei
  • Farbtöne in Rosa: Altrosa, Blushrosa, Dusty Rosa (Trendfarbe 2020)
  • Dunkles Rot: Voll im Trend Berry-Töne
  • Farbtöne in Orange: Dunkles Orange, Dusty Orange (Trendfarbe 2020)
  • Gold und Silber als Akzente oder Hauptfarbton
  • Farbtöne in Lila: Lavendel, lavendel, Flieder

4. Gläser und Besteck müssen richtig eingedeckt werden


Die meisten Fehler werden beim Platzieren von Besteck und Geschirr gemacht. Dabei gibt es ein paar Richtlinien, die zu befolgen sind, damit man nichts falsch macht. Den Mittelpunkt des Gedecks kann ein Platzteller darstellen, doch dies ist kein Muss.

Foto: @ Kathleen John

Alles, was mit der rechten Hand benutzt wird, sollte auf der rechten Seite vom Tisch liegen. Die Bestecke, die mit der linken Hand gebraucht werden, liegen auf der linken Seite vom Teller. Dabei werden die zuerst benötigten Bestecke ganz außen zu liegen kommen. Daneben empfehlen die Benimm-Experten, dass bei Fehlen des speziellen Fischbestecks einfach zwei gewöhnliche Gabeln abgelegt werden. Die Gläser werden oberhalb des Messers gestellt, ebenfalls in der Reihenfolge der Benutzung. So steht ganz rechts ein Wasserglas, links daneben das Weißweinglas und schließlich ein Glas für Rotwein.

TIPP

Die richtige Platzierung des Bestecks: Alles, was mit der rechten Hand benutzt wird, sollte auf der rechten Seite vom Tisch liegen. Die Bestecke, die mit der linken Hand gebraucht werden, liegen auf der linken Seite vom Teller.

5. Elegante Tischdekoration verlangt edle Servietten


Der Platzteller wird mit edlen Servietten und Tischläufern perfekt in Szene gesetzt. Zu Weihnachtszeit sind beispielsweise hochwertige Stoffservietten ein besonderer Blickfang. Diese können zusätzlich mit schmückenden Serviettenringen versehen werden. Aber auch ganz schlichte, hochwertige Servietten fügen sich elegant in das Gesamtkonzept ein und ergeben so ein stimmiges Bild.

Foto: Seebad Friedrichshagen

6. Verwendung von Tischkärtchen


Die Tischkarten stellen eine tolle Idee für festliche Tischdekoration dar. Denn Tischkarten passen einfach zu jedem Anlass. Denn jeder, der seinen eigenen Namen am Tisch sieht, fühlt sich noch zusätzlich willkommen. Zu den Tischkarten können auch stilvoll gestaltete Menükarten als Tischdeko eingesetzt werden.

7. Freie Sicht und Bewegungsfreiheit sollte nicht durch Tischdeko gestört werden


Es ist sehr wichtig, dass beim Essen alle Anwesenden sich problemlos anblicken können. Schließlich wünscht man sich während dem Essen lockeres Gespräch mit den eingeladenen Gästen. Übertreibt man es jedoch mit der Dekoration, kann dies zu einem Problem werden. Denn es sollte unbedingt darauf geachtet werden, dass die Tischdekoration die Bewegungsfreiheit beim Essen auf keinem Fall einschränkt.

Bei Kerzenleuchtern sollte man außerdem darauf aufpassen, wie diese aufgestellt werden und ob sie die freie Sicht stören. Hier kann man einfach entweder zu Teelichtern greifen oder zu Kerzenständern, die höher sind als die Blickebene.

8. Veranstaltungen im Freien - was hierbei zu beachten ist


Findet die Veranstaltung im Freien statt, muss man immer mit Wind und Wetter rechnen. Daher sollte in diesem Fall immer eine Dekoration ausgewählt werden, die dem Wind Stand halten kann. So gehören Konfetti und Blütenblätter nicht unbedingt zu einer Tischdeko im Freien. Bei der Serviettenauswahl sollte darauf geachtet werden, dass diese aus schwerem Stoff hergestellt sind und nicht einfach vom Wind weggeweht werden können. Dasselbe gilt auch für Tischkärtchen, die einfach an dekorative Steine befestigt werden könnten.

Foto: Seebad Friedrichshagen

9. Naturmaterialien als Tischdekoration


Die Verwendung von Naturmaterialien bei der Tischdekoration wird immer gern gesehen. Besonders wenn es sich hierbei um Familienessen zum Ostern oder Weihnachten handelt. So können zum Weihnachten beispielsweise Zweige und Zapfen als Dekorationsgegenstände verwendet werden.

TIPP

Für die Hochzeitstischdeko und die Gastgeschenke lassen sich wunderbar schöne Naturmaterialien verwenden. Menükarten, Tischnummern und Namensschilder können super aus Baumstämmen, Holz, Kork und Moos gestaltet werden.

Sie nehmen nicht viel Platz ein, zaubern jedoch die passend festliche Stimmung auf dem Tisch. Zu Ostern werden als Deko eher Frühlingspflanzen und Holz ausgewählt. So passen Osterglocken beispielsweise hervorragend zu diesem Anlass. Ansonsten werden Blumen als Tischdekoration und DIY-Streudeko immer sehr gerne genommen. Sie runden die Blumendeko ab und zaubern eine passende Atmosphäre.

10. Kerzen bei der Tischdeko für die Hochzeit


Besonders bei festlichen Anlässen kann man sich eine Tischdekoration ohne Kerzen am Tisch schwer vorstellen. Hierbei kann entweder zwischen Teelichtern oder Kerzen auswählen. Die Kerzen können hervorragend zu dem restlichen Deko am Tisch farblich angepasst werden. Außerdem gibt es sie in allen möglichen Größen. Bei der Verwendung von Kerzen als Dekorationsmitteln am Tisch sollte jedoch beachtet werden, dass diese so aufgestellt sind, dass weiterhin genug Platz am Tisch bleibt, um ungestörte Bewegungsfreiheit zu gewähren.

Außerdem sollten sie nicht zu hoch sein. Sind sie viel zu hoch und könnten die Sicht während des Essens stören, kann einfach zu Kerzenständern gegriffen werden.

Foto: Alte Turnhalle

Ideen für die Tischdeko auf der Hochzeit

Eng gesteckte Blumenbouquets aus roten Rosen sehen wir schon lange nicht mehr auf Hochzeiten. Einzelne Blumen in kleinen Vasen oder auffällige Blumensträuße in großen Vasen, die richtige Hingucker auf den Tischen sind, haben den roten Rosen bei der Hochzeitsdeko definitiv den Rang abgelaufen.

  • Tischdeko im Vintage- oder Boho-Look für die Hochzeit
    Hochzeiten im Vintage-Look bleiben super beliebt. Natürlich sollte auch die Tischdeko diesem Stil angepasst werden.
    Viele DIY-Sachen, wie Tischnummern aus Holz, Namensschildern und kleinere Gastgeschenke. Vintage-Kerzenständer und bunt gemischte Vasen sind typisch für den Vintage-Stil.
  • Tischdeko mit Natur-Bezug
    Auch Hochzeiten werden immer Umweltbewusster gestaltet. Eine super Sache, wie wir finden! Gerade Hochzeiten im Boho-Stil lieben die Nähe zur Natur. Bei der Tischdeko könnt Ihr natürliche Elemente und Materialien wie Gräser, Pampasgras und natürlich Trockenblumen verwenden. An diesen habt Ihr auch noch nach der Hochzeit lange Eure Freude.
    Romantischer Blumenschmuck für den Brauttisch oder Holzscheiben für die Hochzeitstafeln sind nur einige Inspirationen für die Traumhochzeit.
  • Tischdeko in Weiß
    Weiß ist die absolute Klassiker-Farbe für Hochzeiten. In den letzten Jahren hat die Farbe Weiß bei der Hochzeitsdeko ein wahres Revival erlebt. Verschiedene weiße Blumen und Blüten, Servietten in einem Creme-Ton, kombiniert mit goldenen Tönen ergeben ein wunderschönes elegantes Bild bei der Tischdeko.
Foto: @ Kathleen John

Fazit

Ein gemeinsames Essen ist, ungeachtet vom Geschmack selbst, einfach unvollständig ohne die richtige Tischdekoration. Daher sollte dieser besondere Beachtung geschenkt werden. Zum Glück macht das Dekorieren des Tisches einfach Spaß. Vorausgesetzt natürlich, es wird früh genug mit der Dekoration begonnen, denn für diese sollte man sich richtig Zeit lassen, um sie auch genießen zu können.

Dabei vergisst man jedoch auch, dass man gewisse Fehler begehen kann, die beim Essen richtig peinlich werden können. So ist beispielsweise sehr wichtig zu wissen, wie das Geschirr und das Besteck auf dem Tisch zu legen sind. Außerdem sollte eine Symmetrie bei der Dekoration vorhanden sein. Denn ohne diese wirkt keine Dekoration wirklich gelungen. Ansonsten kann bei der Dekoration alles mögliche zum Einsatz kommen. Vorausgesetzt - die wichtigen 10 Dinge wurden dabei beachtet.

Und letztendlich sollte man wissen, dass man es mit der Dekoration niemals übertreiben sollte. Überladene Hochzeitstische können schnell abschreckend wirken. Eine dezente Dekoration wirkt oft viel effektiver und einladender als zu viele Dekorationsmittel. Denn hierbei gilt vor allem Eins: weniger ist mehr!

Titelbild: Honeymoon Pictures

10 Dinge, die Ihr bei der Tischdeko beachten solltet
Help us and share with love