WEDDYPLACE
A
Premiummappe mit Hochzeitspapeterie erhalten - Kostenlos und versandkostenfrei
MENU
Startseite Checkliste Budget Gäste & Website Dienstleister Wie funktioniert's Nachrichten Magazin Shop
Registrieren Einstellungen
Article Header Image

Wedding Wands - der Hochzeitsbrauch für besondere Momente

Das Schwenken der Wedding Wands ist ein romantischer Trend aus den USA, der besondere Momente Eurer Hochzeit garantiert noch einmaliger werden lässt. Wir erzählen Euch, was es mit dem Trend auf sich hat, wann und wie Ihr die Glücksstäbe einsetzen könnt und sogar, wie Ihr die Stäbe selber basteln könnt.

Was sind Wedding Wands?

Wedding Wands sind kleine Holzstäbchen dekoriert mit Bändern in den verschiedensten Farben. Da bei vielen Location das Werfen von Konfetti, Reis oder auch Blumen häufig verboten ist, sind die Wedding Wands eine tolle Alternative.

Hochzeitspaar wird mit Wedding Wands bejubelt
Gloria Schwan ©

Was sind Wedding Wands?

Wedding Wands sind kleine Holzstäbe, die mit bunten Bändern und kleinen Glöckchen verziert sind. Wie ein kleiner Zauberstab werden sie von den Hochzeitsgästen geschwenkt, um dem Brautpaar Glück zu wünschen und Ihre Liebe zu feiern.

Da in vielen Standesämtern, Kirchen und anderen Locations das werfen von Reis, Konfetti oder Blüten verboten ist, werden sie häufig, ähnlich wie Seifenblasen, als Ersatz für diese Bräuche verwendet.

Die zauberhaften Dekostäbe sind aber nicht nur Praktisch! Sie kreieren auch wunderschöne Fotos, stellen eine tolle Hochzeitsdeko dar, bringen Schwung und Farbe auf Eure Hochzeit und sorgen garantiert für ein wundervolles Ambiente.

Herkunft und Bedeutung der Wedding Wands

Wedding Wands kommen ursprünglich aus den USA. Durch ihren fröhlichen, motivierenden Einsatz, erinnern sie häufig an die Pompons von Cheerleadern. Ebenso wie das Schwenken der Pompons, sollen sie Glück und Gesundheit bringen.

Schon im Mittelalter wurden Glocken für das verkünden wichtiger Nachrichten verwendet und so passt es doch perfekt, dass auch die Wedding Wands mit kleinen Glöckchen verziert werden. Dieser fröhliche Brauch passt perfekt zu allen Paaren, die sich eine dynamische Hochzeit mit einer tollen Stimmung wünschen.

Ästhetisch passt der Trend ganz besonders gut zu verträumten Boho- oder Garten Hochzeiten, aber auch bei einer Vintage Hochzeit liegt Ihr mit diesem Brauch bestimmt nicht falsch. Sucht die Farben der Bänder am besten passend zu Eurer Hochzeitsdeko aus. Die Klassiker für die Dekostäbe sind Silber und Weiß. Toll sehen aber auch Bänder mit Spitze oder anderen Mustern und Farben aus.

Wann kommen die Wedding Wands zum Einsatz?

Grundsätzlich gibt es viele Momente auf der Hochzeit, bei denen Ihr mit den Wedding Wands wedeln könnt. Wir persönlich empfehlen die Dekostäbe möglichst früh bei der Hochzeit zu verteilen, sodass viele dieser Momente genutzt werden können. Die wichtigsten Einsatzgebiete in denen die Wedding Wands geschwungen werden können, haben wir im Folgenden für Euch zusammengefasst.

Wedding Wands vor oder während der Trauung

Schon vor der Trauung können die Wedding Wands zum Beispiel von einer Brautjungfer auf den Stühlen im Standesamt oder den Bänken in der Kirche verteilt werden. So kann schon der Einzug der Braut oder das Ja-Wort des Paares gebührend mit den mit Glöckchen verzierten Holzstäben gefeiert werden.  

TIPP

Am besten Ihr vermerkt die entsprechenden Stellen, an denen die Stäbe geschwungen werden sollen im Kirchenheft.

Braut schreitet eine Treppe herunter
Honeymoon Pictures ©

Wedding Wands nach der Trauung

Das Brautpaar ist frisch verheiratet und nun offiziell Mann und Frau. Das muss natürlich gefeiert werden. Dafür bieten sich die Wedding Wands großartig an.

Beim Auszug aus dem Standesamt oder der Kirche können die Glücksstäbe so wohl von Groß als auch Klein geschwungen werden und wir versprechen Euch: Beim Anblick der flatternden Satinbänder und dem Klang der vielen kleinen Glöckchen werdet Ihr garantiert eine Gänsehaut bekommen.

Ein riesen Vorteil der Wedding Wands ist außerdem, dass sie keinerlei Müll verursachen. Anders als bei Konfetti, Reis, Blüten und Co. müsst Ihr also weder um Erlaubnis fragen sie zu verwenden, noch aufräumen, wenn Ihr die Location verlasst. Auch in Bezug auf die Umwelt verursachen die Wedding Wand, im Gegensatz zu der häufigen Alternative der Seifenblasen, keinen Plastikmüll.

TIPP

Eine super süße Idee ist es auch, die Blumenmädchen mit den Wedding Wands auszustatten. Selbst kleine Kinder können die Stäbe schon fröhlich schwingen und die Blumenmädchen werden aussehen wie kleine süße Feen.

Wedding Wands während der Hochzeitsfeier

Auch während der Hochzeit können die Wedding Wands noch super zum Einsatz kommen. Sie machen sich ideal als außergewöhnliche Tischkarten und bringen eine menge Schwung in die Feier.

Sie können statt eines Applauses nach den Reden, zur Begrüßung des Brautpaares und auf der Tanzfläche geschwungen werden. So könnt Ihr das Brautpaar zum Beispiel toll bei Ihrer Hochzeitsfeier in empfang nehmen. Außerdem dienen sie als wunderschöne Dekoration und tolles Accessoire für Fotos.

Mit einem kleinen Spruch auf den Stäben können die Gäste zusätzlich motiviert werden die Dekostäbe auch tatsächlich zu schwingen.

Sprüche für Wedding Wands

Legt Ihr die Wedding Wands aus, kann es schnell passieren, dass die Gäste nicht so ganz wissen, was sie mit den lustigen, mit Glöckchen und Bändern verzierten Stäben anfangen sollen. Hierbei kann ein Spruch oder ein kleines Gedicht, wahre Wunder bewirken. Dieser kann entweder zu den Dekostäben gelegt oder direkt auf die Bänder gedruckt werden. Hier haben wir drei kleine Ideen für Gedichte für Euch.

“Wer das Paar sehr gerne mag, der feire eifrig diesen Tag. Schwingt die Bänder hoch und runter, denn das macht uns alle munter und diesen tollen Tag noch bunter”

“Nehmt Euch einen Glockenstab und schwingt ihn glücklich mit Elan, denn all das Glück, das Ihr erschwingt fließt in die Ehe ganz geschwind.”

“Wedding Wands sind Glück am Stiel. Also bitte; schwingt sie viel! Schwingt Ihr sie oben, dann um das Brautpaar zu loben Schwingt ihr sie unten, dann um die frohe Nachricht zu verkunden.”

Wedding Wands als Erinnerung

Das Wedeln mit den fröhlichen Stäben macht riesen Spaß und sorgt für eine tolle Stimmung unter den Hochzeitsgästen. Aber damit nicht genug! Als Gastgeschenk stellen sie zusätzlich eine wundervolle Erinnerung dar, die richtig aufbewahrt auch nicht an Schönheit verliert. So nehmen die Gäste die Erinnerungen an all die wundervollen Momente der Hochzeit mit nach Hause.

Wedding Wands DIY

Die Wedding Wands könnt Ihr online bestellen oder ganz einfach DIY selber basteln. Eigentlich müsst Ihr dafür nur ein Band in der Länge und dem Durchmesser Eurer Wahl an das Ende eines Stäbchens  knoten oder mit einer Heißklebepistole kleben. Das Glücksstäbchen wird außerdem verziert, indem mit einem Nylonfade ein Glöckchen an das Ende des Stäbchens geknotet wird.

Die Farben und das Muster der Bänder genauso wie Ihre Länge, könnt Ihr frei nach Eurem Geschmack wählen. Schön sehen zum Beispiel Farben wie Silber, Gold, Weiß oder Rosa aus. Auch Bänder aus Spitze passen wundervoll zum Thema Hochzeit. Häufig werden die Bänder eher an das Stäbchen geklebt, während die Glöckchen durch einen Nylonfaden und einen soliden Knoten perfekt befestigt werden können. Und schon können die Glücksstäbchen geschwungen werden.

Für das genaue Verfahren haben wir für Euch hier eine kurze DIY Anleitung herausgesucht, die Euch in wenigen Schritten erklärt, wie Ihr die Dekostäbe selber basteln könnt. Dafür braucht Ihr lediglich:

  • Satin Band in verschiedenen Farben und Längen
  • eventuell ein Band aus Spitze
  • Kleber bzw. eine Heißklebepistole
  • Glöckchen
  • Stäbchen aus Holz
  • Nylonfaden zum befestigen der Glöckchen

Wir wünschen Euch ganz viel Spaß auf Eurer Hochzeit und viel Freude mit den Wedding Wands.

Für weitere Bräuche zur Hochzeit könnt Ihr sehr gerne einmal hier vorbeischauen und Euch inspirieren lassen.

Titelbild: Photopoetin Berlin ©