Waldhochzeit feiern – 26 tolle Ideen und Tipps zum traumhaften Heiraten im Wald

Article header image

Heiraten mit einer Waldhochzeit? So eine Hochzeit im Freien und Grünen ist eine wunderschöne Möglichkeit für alle Brautpaare, die nicht nur sich, sondern auch die Natur lieben!

Der Wald mit seiner frischen Luft, seinen schönen Farben von satten Tönen in Grün bis Braun und seiner sprichwörtlich natürlichen Ruhe und Stille ist ein schöner Kontrast und eine tolle Kulisse für Waldhochzeiten.

Unsere Experten wissen genau, worauf es bei einer Waldhochzeit ankommt. In diesem Artikel könnt Ihr mehr darüber erfahren, wie eine Waldhochzeit richtig gut gelingt. Alle nützlichen, praktischen und schönen Ideen und Tipps haben wir für Euch zusammengefasst!

Was macht eine gute Waldhochzeit aus?

Eine Waldhochzeit ist eine Hochzeitszeremonie im Wald. So weit, so klar! Eine gute Waldhochzeit ist aber noch viel mehr. Diese Art der Trauung fügt sich nämlich am besten nahtlos in die Natur ein. Eine gute Waldhochzeit kombiniert die Farben, Töne und Gerüche der Natur mit denen der Hochzeitszeremonie. Eine gute Waldhochzeit respektiert die Natur beim Feiern.

Eine schöne Waldhochzeit ist einfach ein Gedicht von Hochzeit
Eine schöne Waldhochzeit ist einfach ein Gedicht von Hochzeit

Eine Waldhochzeit: Geht das?

Ja, im Wald heiraten geht! Eure Wunschvorstellung von einer Waldhochzeit lässt sich prima mit einer freien Trauung verwirklichen. Vorher braucht es freilich die staatlich anerkannte Trauung im Standesamt. Danach stehen Euch alle Türen für eine schöne Zeremonie unter dem lauschigen Blätterdach des Waldes offen.

“Auf Naturfreunde wirken Hochzeitslocations im Wald wie eine Art von Gedicht aus Liebe und Romantik.”

Eine kirchliche Hochzeitszeremonie ist freilich normalerweise nicht im Wald möglich. Ihr müsst Euch also schon entscheiden, was Euch wichtiger ist – die Natur oder Gott. Ausnahmen bestätigen wie immer die Regel. In Absprache mit Eurem Pfarramt trauen einige evangelische Pfarrer Brautpaare im Rahmen einer freien Trauung mit geistlichem Beistand auch in der Natur.

Bei der Planung von Waldhochzeiten ist eine Menge zu beachten
Bei der Planung von Waldhochzeiten ist eine Menge zu beachten

Waldhochzeit feiern: 11 Tipps fĂĽr Planung und Organisation im Ăśberblick

Um eine natürliche und unvergessliche Hochzeit im Wald zu feiern, könnt Ihr Eurer Kreativität freien Lauf lassen. Gestaltet Eure Hochzeit ganz nach Euren Wünschen. Ein paar wichtige Dinge solltet Ihr allerdings dabei beachten. Denn eine Waldhochzeit ist häufig mit ein bisschen mehr und vor allem anderen Aufwand verbunden als eine normale Hochzeit in einer klassischen Hochzeitslocation.

Daran solltet Ihr bei Waldhochzeiten denken:

  1. Hochzeitslocations finden
  2. Genehmigungen
  3. Anreise und Abreise der Gäste
  4. Übernachtungsmöglichkeiten für die Gäste
  5. Infrastruktur und Strom
  6. Mobiliar und Dekoration
  7. Catering und Leibeswohl
  8. Einzug und Auszug des Brautpaares
  9. Traurede
  10. Hochzeitsfotos
  11. Wetterbedingungen

Hochzeitslocations finden

Der Wald soll das passende Ambiente für Eure Hochzeit bieten? Dann beginnt alles mit der Suche nach einer geeigneten Location für Eure Zeremonie. Geht persönlich auf die Suche, macht lange Wanderungen, fahrt ein wenig rum oder sprecht mit Freunden und Bekannten vom Land darüber.

Waldlichtung, Grillhütte, Waldparkplatz, Restaurant am Waldrand – habt Ihr die perfekte Hochzeitslocation im Grünen gefunden? Dann sprecht mit den zuständigen Behörden, der Gemeinde, dem Pächter oder Besitzer, ob Ihr dort Eure Hochzeit feiern dürft und wie die Kosten und Rahmenbedingungen dafür aussehen.

Genehmigungen

Gerade mitten in der Natur ist es beispielsweise wichtig, besonders auf Naturschutz und Brandschutz zu achten. Einen Waldbrand oder auch nur eine Waldverschmutzung wollt Ihr sicherlich nicht auslösen. Deshalb braucht eine Hochzeit im Wald bzw. eine Trauung, die zumindest in der Nähe am Waldrand stattfindet, zumeist eine gesonderte Genehmigung.

Gesonderte Auflagen gibt es dabei in der Regel zum Beispiel für die Anzahl der Gäste, die Anreise und Abreise der Personen, die gewünschte Zeit, die Dekoration (ohne eine Versiegelung bzw. Schädigung von Fauna und Flora) und den Abbau, sprich die Wiederherstellung des natürlichen Urzustandes der Location.

Anreise und Abreise der Gäste

Eine Waldhochzeit findet nicht im urbanen und gut erschlossenen Raum statt. Das ist ja gerade der Reiz: eine Zeremonie inmitten der Natur! Doch wie kommen die Gäste dahin und von dort wieder weg. Eine individuelle An- und Abreise der Personen ist in den meisten Fällen nicht möglich. Der Wald ist schließlich kein Parkplatz.

Und wenn Ihr beispielsweise auf einem Waldparkplatz feiert, ist die Location sicherlich mit Fest- und Partymobiliar belegt. Der Platz im Wald für Hochzeitslocations ist endlich. Wir empfehlen Euch deshalb die Einrichtung eines flexiblen Shuttle-Services von und zur Hochzeitsfeier unter Bäumen.

Übernachtungsmöglichkeiten für die Gäste

Der Shuttle-Service kann zum Beispiel zwischen der eigentlichen Hochzeitslocation im Wald und dem Hotel bzw. der Pension eingerichtet werden, wo die Personen nach der Party übernachten. Schließlich will wohl niemand nach der Feier auf dem blanken Waldboden nächtigen. Mal abgesehen davon, dass das sicherlich nicht genehmigt werden würde.

Recherchiert deshalb, wo und wie Eure Gäste anreisen können, das Auto parken können und ggf. übernachten können. Dort gibt’s am Morgen des nächsten Tages nach der Hochzeitsfeier dann auch das Frühstück, bevor alle Gäste wieder zurück in die Heimat fahren.

Infrastruktur und Strom

Die Planung und Organisation von Infrastruktur und Strom bedürfen bei einer Waldhochzeit ganz besonderer Aufmerksamkeit. Schließlich bietet die freie Natur erst einmal nichts von allen Annehmlichkeiten der modernen Zivilisation. Darum geht’s ja! Ein paar Einrichtungen und Serviceangebote brauchts aber für die liebe Hochzeitsfeier.

Mobile Toiletten und ein Abfallkonzept sind zum Beispiel Dinge, an die Ihr unbedingt denken solltet. Sowieso sollte eine Versorgung mit frischem Trinkwasser sichergestellt sein.  Und denkt bitte ebenfalls daran, dass Ihr eine mobile Stromversorgung (Generator) benötigt, wenn es mitten im Wald Strom fĂĽr Beleuchtung, Musik oder weitere Geräte geben soll.

Mobiliar und Dekoration

Schaut, wie Ihr ggf. ein Zelt oder Eure Dekoration aufbauen könnt. Organisiert das nötige Mobiliar wie Stühle und Tische bis hin zum Traubogen. Bindet am besten die Natur direkt und sanft mit ein in das besondere Deko Konzept Eurer Waldhochzeit.

Bei der Ausstattung der Location mit Mobiliar und Deko denkt bitte auch daran, dass der Wald keinen Schaden nimmt. Nach dem Abbau von Zelten, Tischen, Stühlen, Bänken und Tresen sollte sich alles wieder im Urzustand befinden. Verschmutzungen des Waldes sind zu vermeiden.

Catering und Leibeswohl

Für Strom, Wasser, Hygiene, Mobiliar und Dekoration outdoor ist gesorgt? Dann sind Catering und Leibeswohl im Wald eine weitere echte Herausforderung. Wie kommen das Essen und die Getränke in den Wald hinein und die Essensreste und das Leergut wieder hinaus? Euer Cateringanbieter muss für diesen Fall wirklich alles mitbringen und vor allem alle Reste wieder mitnehmen.

Zudem sollte alles so organisiert sein, dass es vor Ort nicht zu unhygienischen Zuständen kommt. Das ist wirklich kein leichtes Unterfangen. Dafür braucht es Profis. Leichter gestaltet sich das Unterfangen, wenn Ihr nur die Trauzeremonie auf der nahen Waldlichtung eines abgelegenen Restaurants in Waldrandnähe abhaltet, die eigentliche Party dann aber wieder zurück ins Restaurant oder auf dessen Terrasse verlegt.

Einzug und Auszug des Brautpaares

In punkto Programm gehören Einzug und Auszug des Brautpaares bei einer Waldhochzeit zu den emotionalsten Momenten. Heiraten unter freiem Himmel, der Wind streicht leise durch die Blätter, Vögel zwitschern zur Einzugsmelodie des Brautpaares, leise murmelt ein Bach im Hintergrund.

Der Bräutigam wartet schon am Traubogen auf die Braut. Die Braut schreitet am Arm ihres Vaters in diesem Ambiente zur Trauzeremonie ein. Dann dürfte es besser sein, Ihr denkt immer weiter daran, dass Ihr Euch nach wie vor im Wald befindet.

Die Wahl des Hochzeitskleides und vor allem die der Schuhe der Braut sollten zum Beispiel dem Waldboden angemessen sein. Pumps mit hohen Absätzen könnten dabei von Nachteil sein. Auch das Brautkleid und die Schleppe sollten vielleicht nicht ewig auf dem Waldboden hinterherschleifen und womöglich da und dort hängenbleiben.

Traurede

Bei der Traurede einer freien Hochzeit im Wald beachtet bitte ebenfalls, dass Ihr Euch immer noch in der freien Natur befindet. Die hat ihre eigene Akustik. Eine kleine PA-Anlage (Soundanlage) könnte helfen, dass alle Gäste den Trauredner bzw. Pfarrer, die Trausprüche und Fürbitten der Gäste und natürlich das Ja-Wort von Braut und Bräutigam gut verstehen.

Die Untermalung der Reden und des Ja-Wortes durch Naturgeräusche, beispielsweise durch knarrende Äste oder zwitschernde Vögel, bleibt dabei freilich purer Zufall. Rechnet aber damit, dass die Waldkulisse stets ihren eigenen Sound liefert. Das finden Fans von Waldhochzeiten ja gerade das Schöne daran.

Hochzeitsfotos

Eine Waldhochzeit bietet eine wunderschöne Kulisse für Hochzeitsfotos. Die Naturkulisse eines Waldes kann auf Fotos sehr malerisch sein. Kleine Blumenkränze und rustikale Requisiten können den Waldhintergrund zusätzlich toll ergänzen und das Brautpaar schön in Szene setzen.

Das Licht in einem Wald variiert allerdings sehr oft. Dichte Schatten und helle Sonnenstrahlen wechseln sich ständig ab und verändern sich. Ein professioneller Hochzeitsfotograf kommt mit solchen Naturbedingungen gut zurecht. Am besten teilt Ihr dem Fotografen frühzeitig schon mal die genaue Location mit. Dann kann er sich vorab mit den Bedingungen und dem Licht vertraut machen.

Wetterbedingungen

Eine Hochzeit im Freien ist wetterabhängig. Am besten ist, Ihr plant Eure Waldhochzeit in einer Jahreszeit, die für gewöhnlich trocken und warm ist. Doch das Wetter kann auch in den schönsten Sommermonaten schnell mal umschlagen. Habt also einen Plan B in der Hinterhand, damit Trauung, Hochzeitsfeier und Hochzeitsfotos nicht plötzlich ins Wasser fallen.

Ihr könnt das Mobiliar und die Einrichtung dementsprechend etwas anpassen. Oder Ihr habt einen echten Plan B mit einer Location zum spontanen Ausweichen in der Hinterhand. Mit einem gewissen Risiko und einer gewissen Flexibilität in Sachen Wetter müsst Ihr bei einer Waldhochzeit allerdings immer rechnen.

TIPP

Wenn Ihr gerne mit einer Waldhochzeit heiraten wollt, engagiert am besten einen professionellen Hochzeitsplaner, der sich mit dieser Art der freien Trauung auskennt. Der weiß, was möglich ist und was die Organisation erfordert. Gerade bei Waldhochzeiten sind nämlich Dinge zu beachten, die über den gewöhnlichen Rahmen einer Trauung und Hochzeitsfeier hinausgehen.

Eine mögliche Art von Dekoration einer Waldhochzeit
Eine mögliche Art von Dekoration einer Waldhochzeit

Sonderfall: Dekoration einer Waldhochzeit

Die Dekoration einer Waldhochzeit ist aufgrund Ihrer Umstände eine etwas eigene Disziplin. Sie weicht ein bisschen von anderen Hochzeitsdekos ab, besonders von solchen in geschlossenen Innenräumen. Deshalb hier vielleicht noch ein paar Ideen, Tipps und Inspirationen zur gelungenen Deko einer Waldhochzeit!

6 tolle Tipps fĂĽr die Dekoration einer Waldhochzeit (von A-Z):

  • Blumen und Pflanzen: Der Wald selbst ist schon reich an Natur, er ist ja die Natur selbst. Schaut Euch an, in was fĂĽr einem Wald Ihr feiert und unterstreicht dessen Schönheit durch passende Akzente. Verwendet zum Beispiel Blumenarrangements auf den Tischen oder fĂĽr die Zeremonie einen Blumenbogen aus Baumstämmen und Pflanzen der Region und Saison.
  • Deko-Elemente: Wald ist ursprĂĽnglich, Wald ist bodenständig. Statt kĂĽnstlicher oder greller Accessoires passen rustikale und naturverbundene Elemente viel besser zu einer Hochzeit unter Bäumen. Selbiges gilt fĂĽr rustikale Möbel und deftig ländliche Sitzgelegenheiten.
  • Licht: Platziert Lichter auf den Tischen und zwischen den Bäumen, die die Romantik des Ortes noch betonen. WarmweiĂźe Lichterketten, Girlanden und Laternen an Hanfseilen etwa zaubern in den Wald schnell eine magische Atmosphäre, die zum schönsten Träumen anregt. Geht mit Kerzen im Wald aber bitte vorsichtig um, sonst besteht Brandgefahr.
  • Naturmaterialien: Am besten machen sich bei Hochzeiten im Wald solche Accessoires und Möbel, die selbst aus dem Material des Waldes bestehen – ergo aus Holz, Papier, Schilf oder ähnlichen Materialien. Sogar Eure StĂĽhle könnt Ihr beispielsweise mit Pampasgras oder Trockenblumen verschönern. Lasst Eure Deko eins mit dem Wald werden.
  • Persönliche Akzente: Setzt mit einem schönen Bild oder einer tollen Statue nur ausgesucht und zurĂĽckhaltend einen starken persönlichen Akzent. Der sollte sich flieĂźend in die natĂĽrliche Deko der Hochzeitsfeier einfĂĽgen, zugleich aber ein bisschen herausstechen. Ein natĂĽrlicher Eye-Catcher sozusagen!
  • Stoffe: Zur AusschmĂĽckung bestimmter Bereiche, Verdeckung anderer Stellen oder fĂĽr Tischdecken und Hussen nutzt Ihr am besten natĂĽrliche Stoffe aus Leinen oder Baumwolle. Die fĂĽgen sich prima ins Motto Hochzeiten im Wald ein.
Bei Waldhochzeiten pure Liebe und Romantik finden
Bei Waldhochzeiten pure Liebe und Romantik finden

Warum Brautpaare gerne im Wald heiraten

Ihr findet eine Waldhochzeit eine tolle Möglichkeit, um vor einer traumhaften Kulisse den gemeinsamen Start ins Eheleben zu feiern? So richtig sicher seid Ihr Euch ob des Aufwands für so eine Art von Trauung aber noch nicht? Dann geht nochmals in Euch. Andere Brautpaare, die Waldhochzeiten gewagt haben, taten dies meist aus folgenden Beweggründen.

4 gute GrĂĽnde fĂĽr eine Waldhochzeit (von A-Z):

  • Einzigartigkeit: Hochzeiten im Wald zu feiern, das ist per se einzigartig. Die Kulisse war und wird nie wieder so sein, wie zu Eurer Hochzeit. Denn Natur lebt und verändert sich ständig. Heiraten mit einer Waldhochzeit verspricht ein einzigartiges Erlebnis.
  • Freiheit: Im Freien zu heiraten, lässt der Freiheit und Flexibilität vollen Lauf. Solange Ihr Euch im Einklang mit der Natur verbunden fĂĽhlt, könnt Ihr die tollsten Orte ganz neu entdecken. Im Wald gibt es viele geniale Hochzeitslocations fĂĽr eine zauberhafte Zeremonie und Feier Eurer Hochzeit.
  • NatĂĽrlichkeit: Nicht ist natĂĽrlicher als die Natur! Wenn Ihr naturverbunden seid, seid Ihr bei einer Hochzeit im Wald quasi zuhause. Die Bäume, das GrĂĽn, die Blumen und das Sonnenlicht schaffen eine natĂĽrliche Umgebung, die perfekt geeignet fĂĽr Hochzeiten ist.
  • Romantik: Eine Hochzeit im Wald schafft eine offene und zugleich intime Atmosphäre. Romantische Stimmung stellt sich mit der passenden sanften oder rustikalen Deko und den richtigen Gästen quasi von alleine ein. GenieĂźt am schönsten Tag Eures Lebens gemeinsam die Natur und die Schönheit der Umgebung.
Bitte keine Art von offenem Feuer bei Waldhochzeiten
Bitte keine Art von offenem Feuer bei Waldhochzeiten

Noch Fragen? 3 praktische Antworten zur Waldhochzeit!

Ihr habt durch unsere Ideen und Empfehlungen schon einen tollen Einfall, wie Ihr Eure Waldhochzeit feiern könntet? Doch auf ein paar Fragen sucht Ihr immer noch Antworten? Dann können Euch unsere Experten abschließend vielleicht noch ein paar nützliche Tipps mehr an die Hand geben.

Wann feiert man am besten eine Waldhochzeit?

Waldhochzeiten feiert man am besten im Sommer. Wenn es in der Stadt und in Innenräumen richtig heiß wird, spendet der Wald erfrischende Kühle. Auch im späten Frühling oder im frühen Herbst feiert sich eine Waldhochzeit wunderbar. Von der Uhrzeit her empfiehlt sich der Beginn einer Hochzeitszeremonie im Wald am Nachmittag. Dann könnt Ihr mit Euren Gästen gemeinsam in den Sonnenuntergang des Abends hineinfeiern.

Wo holt man die Genehmigung fĂĽr eine Waldhochzeit ein?

Die Zuständigkeit für die Vergabe von Genehmigungen für Waldhochzeiten kann je nach Region oder Land variieren. Handelt es sich um einen öffentlichen Wald der lokalen Gemeinde, ist für gewöhnlich eben diese Gemeinde zuständig. Handelt es sich um einen Privatwald, ist der Besitzer die richtige Anlaufstelle. Weitere lokale Behörden, wie zum Beispiel die Feuerwehr und das zuständige Forstamt, sind zusätzlich ebenfalls stets mit einzubeziehen.

Gibt es fĂĽr Waldhochzeiten Auflagen und Vorschriften?

Ja, es gibt Auflagen, die bei Waldhochzeiten zu beachten sind. Diese Vorschriften geben je nach Region oder Land der Eigentümer des Waldes und die lokalen Behörden vor. Zu solchen Auflagen zählen zum Beispiel das Verbot von offenem Feuer oder Feuerwerk, Zugangsbeschränkungen zu bestimmten Waldbereichen zum Schutz von Fauna und Flora, die Vermeidung von übermäßigem Lärm zum Schutz der Tierwelt oder die Beschränkung der Gästezahl.