Nur für kurze Zeit! Kostenlose Fotobox mit jeder Buchung - Jetzt anfragen!

Die freie Trauung - So individuell wie das Brautpaar selbst

Freie Trauungen werden seit Jahren immer beliebter. Das Pendant zur kirchlichen und standesamtlichen Trauung kann frei nach den Wünschen des Brautpaares gestaltet werden. Wir sind richtige Fans von dieser individuellen Variante sich das Ja-Wort zu geben. Wie genau Ihr Eure freie Trauung gestalten könnt, wer diese durchführt und was Ihr dabei beachten solltet, haben wir Euch zusammengefasst.


Kirchliche Trauungen sind meist nur dann möglich, wenn Braut und Bräutigam der gleichen Religion angehören. Das ist jedoch immer seltener der Fall. Trotzdem müsst Ihr nicht auf eine romantische Hochzeit verzichten. Eine freie Trauung bietet viel Raum für die Gestaltung.

Freie Theologen und Hochzeitsredner gehen gerne auf die individuellen Wünsche des Brautpaares ein. Im Gegensatz zur standesamtlichen Hochzeit  könnt quasi überall heiraten, ob im eigenen Garten, in der Lieblingskneipe oder im Barockschloss.

Was genau ist eine freie Trauung?

Die freie Trauung ist im Prinzip die unkonventionelle Alternative zur kirchlichen Trauung. Bei dieser Art der Trauung habt Ihr im Gegensatz zur kirchlichen oder standesamtlichen Trauung im Prinzip keine Vorgaben und festen Rituale. Sie ist quasi frei von Regeln und kann nach persönlichen Vorlieben und Wünschen gestaltet werden.

Genau wie die kirchliche Trauung, ist die freie nicht vor dem Gesetz gültig. In Deutschland ist eine standesamtliche Trauung  vor einem Standesbeamten verpflichtend, um Eure Ehe auch rechtlich anerkennen zu lassen.

Vorteile einer freien Trauung

Warum dann aber eine freie Trauung? Es gibt vielerlei Gründe, vor allem schöne und romantische, sich während der Hochzeitsplanung für eine freie Zeremonie zu entscheiden. Ihr als Paar könnt all Eure Wünsche, Ideen und Vorstellungen in Eure freie Trauung einfließen lassen und so Eure Trauung zu einer für Euch perfekten Zeremonie werden lassen. Ein großer Vorteil zur Trauung in der Kirche oder im Standesamt ist definitiv die freie Wahl der Location. Ihr könnt im Endeffekt an jedem Ort heiraten.

Eine freie Trauung wird meist in Verbindung mit der Hochzeitsfeier durchgeführt. Eure Hochzeitsgäste, also alle Eure liebsten Menschen können so diesen besonders romantischen Moment Eurer Trauung mitverfolgen und dabei sein, wenn Ihr heiratet.

Für die Traurede könnt Ihr Euch einen professionellen Trauredner oder eine Traurednerin buchen. Diese/r wird in Zusammenarbeit mit Euch eine persönliche und gefühlvolle Traurede ausformulieren, die Euch als Brautpaar, Eure Geschichte und Zukunft im Mittelpunkt erzählt. Da werden die wenigsten Augen trocken bleiben!

“ Ihr als Paar könnt all Eure Wünsche, Ideen und Vorstellungen in Eure freie Trauung einfließen lassen und so Eure Trauung zu einer für Euch perfekten Zeremonie werden lassen.”

Peggy Tiedtke - Freie Autorin und selbstständig in der Hochzeitsbranche

Der Ablauf einer freien Trauung

Den Ablauf Eurer freien Trauung besprecht und plant Ihr zusammen mit Eurem Hochzeitsredner. Auch hier habt Ihr natürlich alle Freiheiten. Für gewöhnlich ähnelt der Ablauf der freien Trauung einer kirchlichen Trauung, je nach Durchführung auch einer standesamtlichen Trauung. Trauzeugen sind bei einer freien Trauung eher selten, dürfen aber natürlich auch gerne dabei sein.

Ein möglicher Ablauf einer freien Trauung:

  • Einlauf von Braut und Bräutigam: Ihr könnt alleine zum “Altar” laufen oder Euch von der besten Freundin, Eurer Mama oder von wem Ihr möchtet begleiten lassen.
  • Der Einlauf des Brautpaares kann musikalisch begleitet werden
  • Feierliche Begrüßung der Hochzeitsgäste und des Brautpaares durch den Trauredner oder Traurednerin
  • Eine einführende Geschichte über das Brautpaar (diese kann je nach Brautpaar lustig, romantisch oder auch traurig sein)
  • Eine Ergänzung über die Ehe, diese kann sich auch auf das Brautpaar beziehen
  • Die Eheschließung mit dem Ja-Wort
  • Anschließend können die Hochzeitsgäste zum Jubeln und Klatschen aufgefordert werden
  • Eventuell noch einmal musikalische Begleitung

Wo findet die freie Trauung statt?

Der wohl beliebteste Ort für eine freie Trauung ist in der Natur. Im Garten auf einer grünen Wiese, auf einem Strand am Wasser oder unter einem Baum im Wald. Im Endeffekt kann die Trauung aber überall da stattfinden, wo Ihr möchtet. Hauptsache es ist dort erlaubt und bietet genug Platz für alle Gäste.

Für gewöhnlich findet die Trauung auf dem Gelände oder in der Umgebung der Hochzeitslocation statt. So müssen Brautpaar und Gäste nach der Zeremonie keine weiten Locationwechsel hinter sich bringen müssen. So haben alle genügend Ruhe, um die emotionale Trauung nachwirken zu lassen und zum nächsten Programmpunkt überzugehen.

TIPP

Im Endeffekt kann die Trauung aber überall da stattfinden, wo Ihr möchtet. Hauptsache ist natürlich, dass eine Versammlung dort gestattet ist und die Traulocation genügend Platz für all Eure Gäste bietet.

Kosten einer freien Trauung

Da eine freie Trauung in der Regel auf dem Gelände der Hochzeitslocation oder in der freien Natur stattfindet, fallen hierfür meistens keine großen zusätzlichen Kosten an. Dinge wie ein Traubogen, spezielle Floristik und zusätzliche Deko für die Trauung müsst Ihr aber natürlich in Euer Budget mit einplanen. Auch die Sitzmöglichkeiten solltet Ihr im Voraus klären. Schöne Stühle oder andere Sitzmöglichkeiten, passend zu Eurem Hochzeitsmotto, müssen eventuell noch gemietet werden.

Habt Ihr den Wunsch, dass Eure Zeremonie von einem Sänger oder einer Sängerin begleitet werden soll, fallen natürlich auch hierfür zusätzliche  Kosten an. Vielleicht habt Ihr ja sogar das Glück, dass Ihr ein Gesangstalent unter Euren Freunden oder in der Familie habt? Für eine professionelle Gesangsbegleitung zu Eurer Trauung solltet Ihr zwischen 300€ und 700€ einplanen.

freie Trauung mit einer Hochzeitsrednerin
Bild: © Kathleen John

Im Gegensatz zu Standesbeamten müssen Hochzeitsredner nicht zwingend eine professionelle Ausbildung absolvieren. An sich kann also jeder Hochzeitsredner werden, natürlich nur mit ausrechend Talent versteht sich. Wohingegen Standesbeamten eine Ausbildung in der öffentlichen Verwaltung durchlaufen müssen.

Ein Trauredner oder eine Traurednerin ist natürlich bei einer freien Trauung Pflicht! Und falls Ihr in Eurem Freundeskreis keine wahren Redekünstler habt, solltet Ihr unbedingt einen professionellen Redner für Eurer Trauung engagieren. Hierfür solltet Ihr zwischen 700€ und 1500€ einplanen.

camera-1

Noch auf der Suche nach einem passenden Hochzeitsredner oder einer Traurednerin für Eure Hochzeit?

Das Eheversprechen bei einer freien Zeremonie

Eine weitere Besonderheit bei der freien Trauzeremonie ist die Möglichkeit, Euer Eheversprechen persönlich und mit voller Liebe zu gestalten. Nehmt Euch bei der Vorbereitung Euer Eheversprechen ausreichend Zeit, denn auf diese Weise könnt Ihr einfach wunderbar Eure Liebe gestehen.

TIPP

Solltet Ihr nicht zu den größten Schreibprofis gehören, Ihr Eurer großen Liebe aber unbedingt ein Eheversprechen vortragen möchtet, könnt Ihr auch Euren Trauredner oder Eure Traurednerin bei der Ausarbeitung um Hilfe bitten.

Braut und Bräutigam können sich gegenseitig Ihr Eheversprechen vortragen. Dieses kann aus gemeinsamen Geschichten, schönen Eigenheiten des anderen oder lustigen Anekdoten bestehen.

Solltet Ihr Euch nicht wohlfühlen bei dem Gedanken vor allen Anwesenden eine Rede halten zu müssen, müsst Ihr das natürlich auch nicht tun. Eure HochzeitsrednerIn übernimmt den Part gerne und Ihr könnt den Moment einfach nur genießen.

Unsere liebsten Ideen für die freie Trauung

Eine freie Zeremonie bietet, wie schon erwähnt, unzählige Möglichkeiten. Ideen und Vorlieben des Brautpaares sollten dabei immer im Fokus stehen - schließlich soll Euer großer Tag unvergesslich werden. Aber keine Sorge, wir geben Euch natürlich gerne einige Denkanstöße. So findet Ihr bestimmt auch die perfekte Trauzeremonie für Euch!

  1. Auf dem Feld
    Eine freie Trauzeremonie auf einer schönen Lichtung oder einem Feld mit Heuballen als Sitzmöglichkeiten. Diese bekommt Ihr, bzw. Euer/Eure FloristIn im Blumengroßmarkt oder beim örtlichen Bauern.
  2. Barfuß am Strand
    Die freie Trauung lädt gerade dazu ein mit den Konventionen zu brechen. Eine Hochzeit am Wasser ist wunderschön und noch toller ist sie doch eindeutig , wenn die Hochzeitsgesellschaft den feinen Sand unter den Füßen spürt.
  3. Eine Hochzeit auf dem Boot
    Wer gerne übers Wasser fährt, kann auch auf den Wellen in sein gemeinsames Leben schippern. Haus- und Partyboote oder auch ein Ausflugsdampfer können hierzu gemietet werden. Wer seine freie Trauung in kleiner Runde schließen möchte, kann sich ein kleines Motorboot mieten. Denn eine freie Trauung geht natürlich auch nur zu zweit!
  4. Tiere in die Zeremonie einbinden
    Habt Ihr ein riesengr0ßes Herz für Tiere, könnt Ihr das natürlich bei einer freien Trauung zeigen. Euer Hund als Ringträger oder ein cooles Alpaka, wie hier auf dem Foto, lassen Herzen höher schlagen!
  5. Die Waldhochzeit
    Richtig im Trend sind Waldhochzeiten. Hochzeiten im Wald zeigen unsere Nähe und Liebe zur Natur. Da eine Hochzeitsfeier mit allem Drum und Dran im Wald eher schwierig zu organisieren ist, bietet eine freie Trauung die perfekte Alternative.
Aber Achtung!

Ihr dürft nicht einfach im Wald problemlos Eure “Zelte” aufschlagen. Hier solltet Ihr Euch mit dem zuständigen Förster, der Kommune oder dem Besitzer des Waldes Kontakt aufnehmen und eine Genehmigung für Eure Trauzeremonie einholen.


Tipps für die Durchführung einer freien Zeremonie

Auch wenn Ihr Euch bei der Gestaltung einer freien Trauung austoben könnt, haben wir einige Tipps parat, die Euch die Planung und Durchführung erleichtern.

  • Soll die freie Trauung unter freiem Himmel stattfinden, solltet Ihr eine Schlechtwetter-Alternative parat haben.
  • Bei leichtem Nieselregen geben auch durchsichtige Regenschirme für alle Eure Hochzeitsgäste ein tolles Bild ab. So könnt Ihr Euch trotzdem draußen das Ja-Wort geben.
  • Eure Traurednerin/ Euer Trauredner sollte auch persönlich zu Euch passen. Achtet auf eine harmonische Stimmung zwischen Euch. Bei einem Kennenlerntermin könnt Ihr herausfinden, ob der Redner/die Rednerin zu Euch passt.
  • Traut Euch! Vor allem bei einer freien Trauzeremonie müsst Ihr Euch nicht an irgendwelche Regeln halten! Ihr möchtet gerne barfuß heiraten? Eure Trauung soll besonders witzig, mit vielen Anekdoten sein? Eure Gäste sollen lieber stehen? Das alles bleibt Euch überlassen! Lasst Euren Ideen freien Lauf, denn Euer Eheversprechen sollte so einzigartig sein, wie auch Ihr es seid!
  • Eine freie Trauung kann noch so schön sein, zieht sie sich in die Länge kann es für Hochzeitsgäste und Brautpaar sehr anstrengend werden. Findet ein gutes Mittelmaß. Vor allem bei Hochzeiten im Sommer solltet Ihr Euch und Eure Gäste nicht zu lange der prallen Sonne aussetzen.
  • Möchtet Ihr eine freie Trauung durchführen, aber dennoch den Bezug zur Kirche behalten, bieten auch freie Theologen die Möglichkeit einer freien Trauung an. Dieser wird Euch nach Euren Vorstellungen trauen, die Verbindung zur Kirche bleibt dennoch bestehen.
Freie Trauung mit einem  freien Theologen
Foto: © Photopoetin Berlin

Also dann ran an die Planung Eurer freien Trauung. Seid mutig, lasst Eurer Kreativität freien Lauf und lasst Euch als Paar nicht von veralteten Konventionen aufhalten!

Titelbild: © Kathleen John