WEDDYPLACE
A
Nur für kurze Zeit! Kostenlose Fotobox mit jeder Buchung - Jetzt anfragen!
MENU
Startseite Checkliste Budget Gäste & Website Dienstleister Wie funktioniert's Nachrichten Magazin Shop
Registrieren Einstellungen
Article Header Image

Heiratsurkunde - Anmeldung, Fristen und Unterlagen

Die Heiratsurkunde ist das amtlich beglaubigte Dokument, welches Euch Eure offizielle Ehe bescheinigt. Damit Ihr problemlos Eure Eheurkunde beantragen könnt, haben wir für Euch die wichtigsten Punkte. Welche Unterlagen benötigt Ihr, welche Kosten kommen auf Euch zu und welche Fristen Ihr einhalten müsst, erfahrt Ihr in unserem Artikel.

Die Heiratsurkunde ist eine amtliche Bescheinigung über Eure Eheschließung. Sie beinhaltet Eure Namen, Eure Geburtsdaten und Geburtsnamen, Angaben über Eure Religion. Zudem muss der Inhalt mit einem Datum, dem Ort und einer Unterschrift mit Stempel versehen sein.  

Wozu wird eine Heiratsurkunde benötigt?

Mit einer Heiratsurkunde wird Euch rechtlich bestätigt, dass Ihr verheiratet seid. Solltet Ihr Euren Bund fürs Leben als eine Lebenspartnerschaft eingehen, wird eine Lebenspartnerschaftsurkunde ausgestellt. Bei Behördengängen, Anträgen von anderen Dokumenten und Formularen kann es nötig werden, dass Ihr eine Kopie Eurer Heiratsurkunde einreichen müsst, um zu belegen, dass Ihr auch wirklich rechtsgültig verheiratet seid.

Heiratsurkunde
Foto: © Samey Atelier Farbstil

Wofür Ihr die Eheurkunde gebrauchen könnt:

  • Für eine Namensänderung zu einem neuen Familiennamen
  • Für die Vorlage beim Finanzamt
  • Als Nachweis für den Arbeitgeber
  • Für verschiedene Behörden
  • Für die Beantragung der Geburtsurkunde zur Geburt des gemeinsamen Kindes
  • Als Nachweis zur Beantragung anderer Urkunden
  • Für die eventuelle Auflösung einer Ehe, also eine Scheidung
  • Als Standardformular für Rentenangelegenheiten und zur Vorlage bei Versicherungen

Wo könnt Ihr die Eheurkunde beantragen?

Die Heiratsurkunde ist eine sogenannte Personenstandsurkunde, diese beantragt Ihr in dem Standesamt, in dem Ihr auch Eure Ehe angemeldet, bzw. geschlossen habt. Die Eheschließung wird dann durch den Standesbeamten/ die Standesbeamtin offiziell im Eheregister eingetragen. Durch die Einträge im Eheregister wird dann die Heiratsurkunde erstellt und an Euch ausgehändigt.

Das Personenstandsgesetz (PStG) regelt in Deutschland die Pflicht, jede Änderung des Personenstandes, wie zum Beispiel eine Heirat, beim zuständigen Standesamt anzuzeigen. Jede Personenstandsänderung wird dann im Personenstandsregister eingetragen. Bis 2009 wurden sogenannte Personenstandsbücher geführt, die dann von den elektronischen Personenstandsregistern abgelöst wurden.

HINWEIS

Bei Eurer standesamtlichen Trauung wird Eure Eheschließung, bzw. Lebenspartnerschaft in das Eheregister des Standesamtes eingetragen. Dieser Eintrag bleibt bestehen. So ist es auch noch Jahre später möglich, Euch eine Heiratsurkunde ausstellen zu lassen.

Welche Kosten kommen auf Euch zu?

Es gibt keine allgemeingültigen Gebühren und Preise, an die sich alle Standesämter der Länder halten müssen. Es kann also bei der Ausstellung von Personenstandsurkunden zu kleinen regionalen Unterschieden kommen. Je nachdem welche Nachweise Ihr für die Beantragung der Heiratsurkunde benötigt, können auch noch weitere Kosten auf Euch zukommen.

Ungefähre Kosten bei der Beantragung Eure Eheurkunde:

  • Eheurkunde: ca. 12,00 Euro
  • Jede weitere Urkunde bei gleichzeitiger Ausstellung: ca. 6,00 Euro
  • Beglaubigte Abschrift aus dem Eheregister: ca. 12,00 Euro
  • Jede weitere beglaubigte Abschrift bei gleichzeitiger Ausstellung: ca. 6,00 Euro
  • Internationale Heiratsurkunde: ca. 12,00 Euro
  • Jede weitere Dokument bei gleichzeitiger Ausstellung: ca. 6,00 Euro
Eheurkunde
Bild: © Verlia Papeterie

Welche Unterlagen benötigt Ihr für die Beantragung der Heiratsurkunde?

Für die Beantragung Eurer Heiratsurkunde benötigt Ihr lediglich einen Personalausweis oder einen gültigen Reisepass, den Ihr beim zuständigen Standesamt vorlegt. Die Gebühren für die Beantragung werden in der Regel direkt bei der Beantragung der Dokumente bezahlt.

Als Alternative habt Ihr bei den meisten Standesämtern auch die Möglichkeit, die Eheurkunde schriftlich, bzw. online zu beantragen. Hierfür geht Ihr am besten auf die zuständige Seite Eures Standesamtes und informiert Euch über die Möglichkeiten.

In der Regel reichen für den Anlass der Eheurkunde Eure persönlichen Angaben zur Geburt, Eurem Familiennamen und eine Kopie Eure Personalausweises oder Eures Reisepasses.

Heiratsurkunde verloren, was dann?

Es werfe der den ersten Stein, der noch nie etwas verloren hat. Klar, das kommt in den besten Familien vor und ist glücklicherweise bei der Heiratsurkunde gar kein Problem! Durch den Standesbeamten, bzw. der Standesbeamtin wurde Eure Ehe, bzw. Eure Lebenspartnerschaft offiziell im Eheregister eingetragen und kann so auf Abruf nachgeprüft werden.

Für eine neue Beantragung der Heiratsurkunde braucht Ihr also nur zu dem Standesamt zu gehen, in dem Ihr Eure Ehe geschlossen habt. Dieses kann durch den Eintrag im Eheregister Eure gültige Ehe oder Lebenspartnerschaft nachvollziehen und Euch die neuen Dokumente ausstellen.

Auch die Dokumente über eine eventuelle Auflösung Eurer Ehe könnt Ihr beim Standesamt beantragen.

weißes Gästebuch mit Stiften
Bild: © Gloria Schwan

Ein Stammbuch für Eure Unterlagen

Um einen eventuellen Verlust der Dokumente zu vermeiden und zur Aufbewahrung anderer wichtiger Unterlagen Eurer Ehe und Familie, macht es Sinn sich ein Stammbuch anzulegen. Dieses könnt Ihr zum Beispiel direkt im Standesamt mit dazu kaufen und bekommt dieses dann zusammen mit Eurer Eheurkunde ausgehändigt.

Natürlich könnt Ihr Euch ein Stammbuch auch selber anfertigen oder anfertigen lassen. Viele Papeterien fertigen auch Stammbücher an. Dieses könnt Ihr dann zum Beispiel auch im Look passend zu Eurer Hochzeitspapeterie gestalten lassen und mit Eurem neuen Familiennamen bedrucken.

camera-1

Noch auf der Suche nach schöner Hochzeitspapeterie für Eure Hochzeit?

Eine Heirat im Ausland

Eine Hochzeit am weißen Strand auf Hawaii oder eine lustige Trauung in Las Vegas ist mittlerweile gar nicht mehr so ungewöhnlich. Für den einen oder anderen sogar eine romantische und spontane Idee beim Auslandstrip.

Habt Ihr Eure Hochzeit im Ausland gefeiert, könnt Ihr diese nachträglich in das Eheregister eintragen lassen und somit Eure Heiratsurkunde beantragen. Dafür ruft Ihr am besten bei Eurem  zuständigen Standesamt an und fragt, welche Regelungen hierzu gelten. Denn diese  können je nach Land, in dem Ihr geheiratet habt, variieren.

Besitzt Ihr eine Heiratsurkunde in einer anderen Sprache, müsst Ihr diese von einem professionellen Übersetzer ins Deutsche übertragen und beglaubigen lassen. Dies ist notwendig, wenn Ihr als deutsche Staatsbürger im Ausland die Trauung vollzogen habt.

Anerkennung der Ehe für die Einbürgerung

Aber auch im Fall, dass beide Ehegatten aus dem Ausland kommen und ihre Ehe für die Einbürgerung in Deutschland legalisieren lassen möchten. Für die Anerkennung der Eheschließung benötigen die Eheleute eine Übersetzung aller Nachweise, Beglaubigungen, eventuelle Scheidungen und natürlich der Eheurkunde in die deutsche Sprache.

Auch eine sogenannte Apostille kann erforderlich sein. Das ist eine bestimmte Form der Legalisierung, einer Beglaubigung einer Unterschrift auf einem Dokument.

Titelbild: © Vasil Bituni

Für weitere Formalitäten zur Hochzeit könnt Ihr sehr gerne hier vorbeischauen.