Free Icons/Star/Empty Copy 13 Created with Sketch. Icons/Star/Empty Copy 13 Created with Sketch. Icons/Star/Empty Copy 13 Created with Sketch. Icons/Star/Empty Copy 13 Created with Sketch. Icons/Star/Empty Copy 13 Created with Sketch. 2.130
. 3 minuten Lesedauer

Schleiertanz: So funktioniert dieser traditionelle Hochzeitsbrauch

Der Schleiertanz ist ein altgermanischer Hochzeitsbrauch, der den Übergang von Braut zur Ehefrau symbolisiert, dabei gibt es verschiedene Varianten und Versionen je nach Region. Hier findet Ihr alles was Ihr zum Schleiertanz wissen müsst, wann und wie er ausgeführt wird und hilfreiche Tipps.

Sven Hüseman ©

Wann findet der Schleiertanz statt?

Obwohl es von Region zu Region unterschiedliche Versionen des Hochzeitsbrauchs gibt ist jedoch der Zeitpunkt für den Schleiertanz bei jeder Version der Gleiche. Der Schleiertanz findet immer um Mitternacht am Tag der Hochzeit statt da an diesem Zeitpunkt der Hochzeitstag vorbei ist und die Braut nun offiziell eine Ehefrau ist und deswegen symbolisch den Schleier ablegt.

Dieser bestimmte Zeitpunkt ist leider auch der Grund warum der Brauch langsam immer mehr in Vergessenheit gerät, da die meisten Brautpaare ihren ersten Tanz als Ehepaar schon vor Mitternacht haben und diesen als Symbol für ihr neues Eheleben wählen.

Wie funktioniert der Schleiertanz?

Die erste und traditionelle Variante dieser Hochzeitstradition ähnelt der des Brautstrauß Werfens, da das Brautpaar zunächst unter dem Schleier tanzt und dieser dann von allen Junggesellinnen gestohlen wird. Die unverheirateten Frauen müssen dann ähnlich wie bei dem Brautstrauß, um den Schleier kämpfen und reißen ihn in Stücke. Wer am Ende das größte Stück ergattert ist demnach diejenige, die als nächsten heiraten wird.

In dieser zweiten Variante spannen oftmals Trauzeugen, Brautjungfern oder andere Gäste den Schleier über die Tanzfläche. Braut und Bräutigam tanzen unter dem Schleier zu nächst alleine auf der Tanzfläche und andere Gäste können sich ihnen anschließen, wenn sie etwas Geld in den Schleier werfen oder in eine Spendenbox tuen. Diese Version, die sich auch Schleiertanz mit Münzen nennt, kann Euch also auch noch helfen extra Geld für eure Flitterwochen zu ergattern.

In der letzten Variante zerreißen die Hochzeitsgäste alle gemeinsam den Brautschleier und lassen die Stofffetzen fliegen, die dem Brautpaar viel Glück und Segen für die Zukunft bringen sollen.

Weddings by Tim ©

Welchen Schleier benutzt man für den Schleiertanz?

In allen oben genannten Varianten wird der Schleier entweder beschädigt oder gar zerrissen und da viele Bräute sehr an ihrem Brautschleier hängen scheuen sich viele vor diesem Brauch. Aber der Schleier, unter dem Braut und Bräutigam tanzen, ist natürlich symbolisch und daher empfehlen wir Euch nicht den eigentlichen Schleier zu benutzen, sondern einen Ersatzschleier zu benutzen. Dies bedeutet Ihr könnt Euch entweder noch einen billigeren Schleier suchen und diesen benutzen oder einfach ein größeres Stück Tüll oder Stoff, welches den Schleier repräsentiert.

Weddings by Tim ©

Wieso ist der Schleiertanz der perfekte Hochzeitsbrauch für eure Hochzeit?

Der Schleiertanz ist ein toller Hochzeitsbrauch, der sich besonders gut auch als Hochzeitsspiel eignet, da er nicht viel Vorbereitung benötigt, da man nur den Ersatzschleier besorgen muss. Diese Tradition bietet auch die Möglichkeit, die gesamte Hochzeitsgesellschaft mit einzubinden, da man ja gemeinsam entweder unter dem Schleier tanzt oder sich die unverheirateten Frauen sich beim Zerreißen des Schleiers eine Freude machen.

Und außerdem ist die Schleierabnahme um Mitternacht auch ein bedeutendes Symbol, dass es den ersten neuen Tag als verheiratetes Ehepaar einläutet und man dann gemeinsam tanzend zu einem Lied eurer Wahl in die Zukunft startet.

Titelbild: Gloria Schwan ©

Schleiertanz: So funktioniert dieser traditionelle Hochzeitsbrauch
Help us and share with love