6 Wege, wie das Kribbeln im Bauch nie aufhört

. 2 minuten Lesedauer

Ob Ihr dieses wundervolle Gefühl „Schmetterlinge im Bauch“ nennt oder eher zur biochemischen Erklärung (ein euphorisierender Hormon-Cocktail, der Eurem Belohnungszentrum ein Silvester-Feuerwerk beschert) neigt: So schön wie in der ersten Verliebtsein-Phase fühlt sich eine Beziehung nie wieder an. Heißt es. Der Grund: zur Leidenschaft kommt die Harmonie. Vertrautheit und Geborgenheit wirkt gegensätzlich zur Lust, die Neues und Unbekanntes braucht.

Die rosarote Brille der lebenslangen Beziehung

Damit das Kribbeln bleibt, braucht es eine positive Sicht auf den Partner. Eben auch – oder vielmehr obwohl – wir ihn dann bestens kennen und wissen, dass er kleine und große Macken hat. Wir verlieben uns in die sympathischen Seiten eines Menschen – und bleiben mit ihm zusammen, wenn wir die unsympathischen Seiten akzeptieren. beziehungsweise-magazin.de – das Online-Magazin rund die Liebe verrät euch 6 Wege, wie dieses wundervolle Kribbeln im Bauch für immer anhält.

Die Mischung aus Neuem und Bewährten macht’s

1. Unbekanntes ausprobieren

Gemeinsam das „Wir“ wieder erleben, stärkt die Bindung eines Paares. Das bedeutet, beide müssen aus ihrer Komfortzone auch ab und an raus. Nehmt Euch vor, regelmäßig gemeinsam etwas zu unternehmen, das Ihr noch nie zusammen gemacht habt. Und nicht kneifen! Paintball, Klettern, Fallschirmspringen ... und gerne mit Adrenalin-Effekt: Hochspannung verbindet und weckt die Lust aufeinander.

2. Die rosarote Brille

Mit zunehmender Dauer der Beziehung werden manche Paare im Blick aufeinander eingeschränkter. Sie bekommen einen Tunnelblick, sehen also in Zeiten von Spannungen nur noch Probleme.

Ein Trick, ab und an die rosarote Brille aufzusetzen, ist, sich über mehrere Wochen täglich zwei bis drei Dinge zu notieren (so richtig auf einen Zettel!),

für die man dem Partner dankbar ist bzw. weswegen man dankbar für den Partner ist. Das gibt einen positiven Schub.

3. Kleine Rituale

Ob Ihr Euch nun gegenseitig die Zahnpasta auf die Bürsten aufträgt oder morgens mit einem Becher Tee den freundlichen Weckdienst gebt (einfach großartig!).

Es sind die kleinen Dinge, auf die man sich täglich freuen kann und die immer wieder für dieses wundervolle Gefühl von Vertrautheit und Dankbarkeit sorgen.

4. Hobbys testen

Am besten eines, das Ihr noch so richtig nachvollziehen konntet. Video Games spielen, Yoga machen, Möbel bauen, Bücher tauschen. Warum? Damit zeigt Ihr Respekt und Bestätigung für die Leidenschaft des Partners, und vielleicht lasst Ihr Euch ja doch mitreißen. Denn wenn Euer Partner so leidenschaftlich für etwas brennt, muss doch irgendwas dran sein, oder nicht?

5. Gemeinnützige Tätigkeit

Nichts macht attraktiver als Fürsorge. Unterstützt den Kindergarten oder die Tafel. Warum? Gegen Frust hilft, anderen zu helfen. Das euphorisiert. Engagement wirkt sexy, denn wir wünschen uns einenliebevollen und fürsorglichen Menschen an unserer Seite. Die Dankbarkeit, die ihr erleben werdet, befeuert euer Belohnungszentrum mit Glücksgefühlen.

6. Gesund ernähren – gemeinsam kochen

Frauen in einer Beziehung nehmen häufig zu, weil sie sich an die Essensgewohnheiten ihres Partners anpassen (Männer nehmen dafür nach der Trennung zu). Kauft gesunde Produkte, sucht neue Rezepte und bereitet sie gemeinsam zu. Notfalls macht vorher zusammen einen Kochkurs. Übrigens: Partner, die gemeinsam kochen, haben mehr Sex.

SUCHST DU HOCHZEITSDIENSTLEISTER?

Jetzt finden!

Teilst du den Artikel, wenn er dir gefallen hat? Dann haben Deine Freunde auch Spaß daran. Dankeschön!


6 Wege, wie das Kribbeln im Bauch nie aufhört
Help us and share with love