5 Sprachen der Liebe – Das ultimative Geheimnis einer guten Beziehung (Online Test)

Article header image

Dass Ihr Eure*n Partner*in liebt, ist ganz klar. Doch manchmal habt Ihr einfach das Gefühl, als würdet Ihr unterschiedliche Sprachen sprechen? Dafür hat der weltbekannte amerikanische Paarberater Gary Chapman eine Erklärung. Es liegt sehr wahrscheinlich daran, dass Ihr unterschiedliche Sprachen der Liebe sprecht. Wie genau Ihr die 5 Sprachen der Liebe verstehen und für Euch nutzen könnt, erfahrt Ihr in diesem Artikel.

Die 5 Sprachen der Liebe, auch als love languages bezeichnet, sind schon längst in aller Munde. Sie gelten oftmals als Aufschlüsselung und Lösung für Missverständnisse bzw. Kommunikationsprobleme in Beziehungen.

Glückliches junges Paar

Was sind die 5 Sprachen der Liebe?

1. Worte der Wertschätzung

Worte der Wertschätzung, auch als words of affirmation bekannt, ist die erste der 5 Sprachen der Liebe nach dem Experten Gary Chapman. Personen, die diese Sprache in einer Partnerschaft sprechen, drücken Ihre Liebe und Gefühle primär auf eine verbale Weise aus. Dazu zählen zum Beispiel Lob und Komplimente – sowie die magischen drei Worte „Ich liebe dich“.

2. Geschenke

Mit Geschenken (gifts) werden meist materielle, oberflächliche Dinge assoziiert – nicht jedoch eine Sprache der Liebe, oder? Stimmt nicht ganz: Es gibt Persönlichkeitstypen, die gerne mit kleinen Aufmerksamkeiten überraschen und so Ihre Art Liebe auszudrücken. Diese kleinen Geschenke müssen keine Luxus-Produkte sein.

Kleinigkeiten wie ein Blumenstrauß mit den Lieblingsblumen oder Kinokarten für den Film, den Dein Schatz unbedingt sehen wollte, sind typisch für den Geschenke-Typ. Wenn Euer Mann oder Eure Frau die Sprache der Geschenke spricht, dann findet er*sie regelmäßig einen Anlass, um Euch in Form von Geschenken Liebe zu zeigen.

3. Unterstützung

Als Paar sieht man gegenseitige Unterstützung eigentlich als selbstverständlich an, doch wenn Euer Partner oder Eure Partnerin diese Liebessprache als Muttersprache spricht, dann sind diese Liebesbekundungen besonders ausgeprägt. Diese Sprache der Liebe drückt Zuneigung in Form von Taten und Hilfsbereitschaft aus.

Personen, die diese Sprache sprechen, werden oft als besonders nett wahrgenommen, allerdings ist es häufig einfach deren Art der Kommunikation. Diese Liebessprache wird auch als acts of service bezeichnet.

4. Gemeinsame Zeit

Gemeinsame Zeit mit den Liebsten, auch als quality time bezeichnet, ist für die meisten Menschen in einer Liebesbeziehung etwas Wichtiges. Doch für Personen, die diese Sprache sprechen, ist es die wichtigste Art Zuneigung zu zeigen – sich Zeit zu nehmen in einer sehr stressigen und schnelllebigen Welt. Dazu zählen kleine Rituale, wie ein gemeinsames Essen, ein Ausflug oder einfach nur ein Weinabend mit langen Gesprächen.

5. Physische Berührung

Berührungen (physical touch) gehören zu jeder Beziehung dazu. Für manche Personen hat dieser Körperkontakt aber eine besonders relevante Bedeutung, denn er ist für sie ein Mittel, emotionale Nähe auszudrücken. Eine Umarmung kann für diese Menschen einen höheren Stellenwert haben, als Worte.

Love language Paar

Der ultimative Online Test

So könnt Ihr sie für Euch nutzen

Wenn Ihr herausgefunden habt, welche Liebessprache Euer Mann oder Eure Frau spricht, dann gibt es viele Wege, wie Ihr Eure Liebe zeigen und somit für eine bessere Kommunikation sorgen könnt. Hier findet Ihr einige davon:

1. Worte der Wertschätzung

  • Ermutigt Eure*n Partner*in verbal
  • Sagt öfter "Ich liebe Dich"
  • Hört aktiv zu
  • Hinterlasst kleine Notizzettel mit netten Worten
  • Schreibt öfter mal grundlos eine liebe WhatsApp Nachricht
  • Macht häufig Komplimente

2. Geschenke

  • Zeigt intensive Dankbarkeit, wenn Ihr ein Geschenk von Eurem Schatz erhaltet
  • Macht Euch Gedanken, wenn Ihr etwas schenkt, was die Person besonders freuen würde oder welchen Wunsch sie oder schon mal geäußert hat
  • Überrascht mit regelmäßigen Kleinigkeiten, wie Blumen oder Konzertkarten

3. Unterstützung

  • Bietet öfter Eure Hilfe an
  • Erledigt unaufgefordert Hausarbeiten, vielleicht auch welche, für die Ihr nicht "zuständig" seid
  • Taten sprechen lauter als Worte in diesem Fall
  • Überrascht mit einem Frühstück im Bett

4. Gemeinsame Zeit

  • Plant gemeinsame Wochenendausflüge
  • Macht einen Spaziergang
  • Führt tiefgründige Gespräche
  • Verbringt aktiv miteinander Zeit (ohne, dass Ihr dabei aufs Handy schaut)

5. Physische Berührung

  • Verteilt öfter einen Kuss
  • Umarmt Euren Schatz auch mal in der Öffentlichkeit
  • Händchen halten und kuscheln ist für Personen, die diese Sprache sprechen ebenfalls relevant
  • Körperliche Intimität ist ein wichtiger Punkt, vernachlässigt ihn nicht

Liebe Leser*innen wir hoffen, dass Euch dieser Artikel über die fünf Sprachen der Liebe gefallen hat und Ihr nun noch besser mit Eurem Partner bzw. Eurer Partnerin kommunizieren könnt. Wenn Ihr die Sprachen Eures Partners/ Eurer Partnerin kennt, wird Eure Liebe um so besonderer. Vergesst nicht, Beziehungen bedeuten immer konstante Arbeit.

Wenn Ihr nach mehr Inspiration sucht, dann schaut mal bei diesen Artikeln vorbei: Ist er der Richtige? oder die schönsten Verlobungsgeschenke.

Glückliches Paar mit Lichterkette

Ihr benötigt Hilfe, habt Fragen oder Anmerkungen? Dann kontaktiert uns gerne per E-Mail für weitere Tipps und Informationen unter folgender E-Mail-Adresse: community@weddyplace.com

*Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wenn Ihr auf einen solchen Link klickt und ein Produkt bei dem entsprechenden Online-Shop bzw. Anbieter kauft, bekommen wir ggf. eine kleine Provision. Für Euch ändert sich selbstverständlich nichts am Preis.