Wo bleibt die Braut? - 5 peinliche Gründe, warum die Hochzeit später anfängt

. 4 minuten Lesedauer

Der Zukünftige steht vorm Altar, hält verzweifelt Ausschau nach seiner Braut. Die Hochzeitsgäste sitzen bereits vollzählig in der Kirchenbank. Der Pfarrer steht bereit, guckt verzweifelt auf seine Uhr. Die Hochzeit sollte schon längst beginnen, doch sie tut es nicht.

Warum?

Bestimmt kennt der ein oder andere solche Situationen: Hochzeiten verzögern sich und fangen selten pünktlich an.

Warum eigentlich? Wird dieser Tag nicht monatelang im Voraus geplant?

Der Haken ist der: Es kann immer etwas dazwischenkommen. Und gemäß dem Murphy-Gesetz geht alles schief, was schiefgehen kann. Als langjährige Hochzeitssängerin bekomme ich oft einen Blick hinter die Kulissen. Ich kenne damit die „peinlichen“ Gründe, warum Hochzeiten später anfangen und ich weiß, wo die Braut wirklich steckt.

Ich habe die 5 häufigsten Ursachen herausgesucht, warum sich eine Hochzeit verzögern kann. Diese „unvorhersehbaren“ Ereignisse treten komischerweise immer wieder auf.

Damit Euch das nicht auf Eurer Hochzeit passiert, zeige ich Euch auch, wie man diese Verzögerungen im Voraus vermeidet.

1. Die Hochzeits-Limousine streikt

Monatelang sucht Ihr nach dem passenden Hochzeitsauto. Schließlich soll die edelste Braut auch stilvoll transportiert werden.

Der Fahrer der weißen Stretchlimo oder des wunderschönen Oldtimers steht abfahrbereit vor Eurer Haustür. Braut und Trauzeugin machen es sich auf dem Rücksitz bequem. Leider sind Oldtimer nicht immer die zuverlässigsten Straßen-Gefährten.

Der Fahrer fährt nach einigen Minuten rechts ran. „Ich glaube, wir müssen den ADAC rufen. Der Wagen springt nicht mehr an!“

Es sind noch 30 Minuten Fahrtzeit bis zur Kirche. Niemand hat sein Handy mit.

„Es genügt nicht, dass Technik funktioniert, sie muss es auch zur richtigen Zeit tun.“

Wie man solche Verzögerungen vermeidet:

Am besten informiert Ihr Euch im Vorfeld beim Fahrdienst/ Autoverleih, was er für Alternativen in petto hat: Stellt er im Falle einer Panne ein Ersatzauto? Hat er einen Deal mit einem anderen Fahrdienst? Klärt Möglichkeiten ab.

Und ganz wichtig: Bittet Eure Trauzeugin, ihr Handy mitzunehmen. Zur Not bestellt Ihr einfach ein Taxi, um pünktlich da zu sein.

Im Fall der ausgefallenen Limo – true story – ist die Trauung eine Stunde später gestartet. Der Organist musste einen Kollegen organisieren, weil er noch weitere Messen im Nachbarort spielen musste! Beim Standesamt gibt es kein Erbarmen. Da wird geheiratet wie am Fließband. Und im Falle einer solchen Verspätung würde Eure Trauung ausfallen. Geht also auf Nummer sicher.

2. Ihr seid in der falschen Kirche gelandet

Es hört sich bescheuert an. Schließlich steht die Traukirche bzw. Location mit dazugehöriger Adresse gedruckt auf der Einladung. Kann es trotzdem passieren, dass der Fahrer in der Nikolaikirche im Nachbarort landet?

Genauso schon passiert!

„Zur richtigen Zeit am richtigen Ort!“

Damit Ihr genau am richtigen Ort landet, solltet Ihr früh genug losfahren. Macht die Woche vorher einen kleinen Ausflug zum Trauort – dann könnt Ihr die Fahrzeit einschätzen. Außerdem seid Ihr anschließend in der Lage, den Weg selber zu finden. Kann ja sein, dass der Limo-Fahrer Eure Hilfe braucht.

3. Verspätung der Trauzeugen/ Eltern

„Ich habe auf der Einladungskarte eine Stunde früher zur Trauung eingeladen. Meine Familie kommt notorisch zu spät!“, verriet mir ein Brautpaar…

Ja, ganz ehrlich, jeder kennt seine Pappenheimer am besten. Damit zu Eurer Trauung Eltern und Trauzeugen pünktlich sind, quartiert sie schon einen Tag vorher in ein nah gelegenes Hotel ein.

Verbringt mit Ihnen den Vor-Hochzeitsabend, versucht am Tag der Hochzeit Fahrgemeinschaften mit sehr pünktlichen Gästen zu organisieren. Das wirkt oft Wunder.

Und bindet die „Gerne-zu-spät-Kommer“ am Tag Eurer Trauung ein:

Gemeinsamer Friseurtermin, Blumenschmuck abholen, Kleideranprobe usw. Dann werden sie garantiert pünktlich sein.

4. Brautkleid ist befleckt oder beschädigt

Ganz ehrlich, liebe Bräute, wartet mit dem Anziehen des Kleides bis zur letzten Sekunde!

Oft passiert Folgendes:

Viele Brautkleider sind so aufwendig genäht, dass Ihr Hilfe beim Anziehen braucht. Deshalb seid Ihr mit Hilfe Eurer Trauzeugin schon mal frühzeitig reingeschlüpft. Dann wollte unbedingt Eure kleine Tochter auf den Arm.

Kurzer Abschiedskuss bevor sie mit Oma und Opa zur Kirche vorfährt. Die dreckigen Hände habt Ihr zu spät entdeckt…mitten auf Eurem weißen Kleid. Mal eben schnell den Fleck aus der Seide reiben? Viel Spaß!

Oder noch schlimmer: Euer Schleier, Eure Schleppe sind bei der Anfahrt zur Kirche gerissen. Im Auto hängen geblieben oder Eure Trauzeugin ist aus Versehen drauf getreten. Besonderes blöd, weil gleich der Spot auf Euch gerichtet ist. Ihr und Euer Kleid werdet von allen begutachtet.

Mein wichtigster Tipp: Behaltet Euren Humor. Alle Gäste, besonders Euer Liebster, werden Euch auch mit Flecken heiraten.

Doch, damit es gar nicht erst soweit kommt: Habt für solch einen Fall eine Tube „Rei“ oder Gallseife in der Handtasche bereit.

Ansonsten setzt einen neuen Trend: Statt Schleier, steckt Euch Blumen ins Haar. Kürzt mit einer Schere den Schleier und versucht mit Accessoires zu kaschieren.

Ihr werdet die Schönste auf dem Trauparkett sein. Versprochen!

5. Empfindlicher Darm

Ja, wo ist die Braut? Na, auf dem Klo.

Vielleicht gehört Ihr auch zu denen, bei denen der Bauch mit aufgeregt ist. Das sind Wahrheiten, darüber redet keiner so gerne.

Hier ist die Planung wichtig: Gibt es eine Toilette in der Nähe der Trauung? Zweiter Tipp, esst nur das Nötigste wie ein Brötchen. Nichts, das schwer im Magen liegt.

Zum Trost: Es gibt später noch ein wahnsinnig tolles Hochzeitsessen, wenn der nervenaufreibende Teil vorbei ist. Stoßt schon mal vor der Trauung mit einem Prosecco an.

Lenkt Euch ab. Vereinbart mit dem Fotografen ein Shooting vor der Trauung. Dann habt Ihr zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen. Ihr habt Spaß und keinen Stress nach der Trauung und später Zeit für Eure Gäste.

Und vor allem seid Ihr pünktlich zur Trauung da.

Für Außenstehende sind solche Verzögerungen manchmal sehr amüsant, doch für das Brautpaar sind sie oft peinlich. Ich hoffe, ich erspare Euch mit meinen Tipps ein paar Peinlichkeiten auf Eurer Hochzeit.

Ein Hoch auf die Liebe – und die Planung.

Anne-Kathrin Hoffmann-Quittek ist langjährige Hochzeitssängerin mit einer warmen und atmosphärischen Stimme. Sie begleitet Hochzeitspaare an ihrem wichtigsten Tag und macht diesen wirklich unvergesslich. Hierkönnt Ihr eine Kostprobe ihrer Stimme anhören.

SUCHST DU UNTERHALTUNG FÜR DIE FEIER?

Jetzt finden!


Wo bleibt die Braut? - 5 peinliche Gründe, warum die Hochzeit später anfängt
Help us and share with love