Ausgefallene Geschenkideen zur Hochzeit

. 5 minuten Lesedauer

Werdet Ihr zu einer Hochzeit eingeladen, müsst Ihr Euch als Gäste überlegen, was Ihr dem Brautpaar gerne schenken wollt. Besonders Paare, die zusammenleben und deren Hausstand schon komplett ist, sind schwer zu beschenken.

Das Geschenk soll zum Anlass passen und den frisch Vermählten zeigen, dass Ihr Euch Gedanken und Mühe gemacht habt. Da wäre es doch schön, etwas Außergewöhnliches und Originelles zu schenken.

Originelle Geschenkideen

Bei der Auswahl von kreativen Geschenken solltet Ihr in jedem Fall auf Euer Bauchgefühl hören. Ihr kennt die angehenden Eheleute. Macht das Geschenk von deren Interessen abhängig, anstatt etwas Unpersönliches wie beispielsweise einen Gutschein zu verschenken. Achtet nur darauf, dass sich das Geschenk gleichermaßen an Braut und Bräutigam richtet.

Ihr seid begnadet im Backen oder hinter der Kamera? Dann könnt Ihr dieses Talent nutzen und es den Frischvermählten bei der Hochzeit zur Verfügung stellen. Süßes ist auf jeder Feier gern gesehen: Backt zum Beispiel eine leckere Torte, gestaltet selbst ein Lebkuchenherz oder macht einen Kuchen mit einem Foto des Brautpaars. Auf spezielles Esspapier könnt Ihr das gewünschte Bild ganz einfach drucken lassen und es dann auf den Kuchen legen und verzieren.

Wenn Euch der Umgang mit einer Kamera gut liegt, könnt Ihr das Fest auf Fotos und in Videos festhalten. Wenn nicht, ist das kein Problem. Dann engagiert einfach einen professionellen Videographen, der das für Euch übernimmt. Mit einem Film über die Feier könnt Ihr die Stimmung einfangen und die Gäste obendrein noch nach persönlichen Grüßen oder guten Wünschen fragen. Dann können sich die Eheleute auch noch nach langer Zeit diesen schönen Tag ins Gedächtnis rufen.

Wenn Ihr wisst, dass Braut und Bräutigam sehr unternehmungslustig sind, könnt Ihr den beiden natürlich auch ein spannendes Erlebnis schenken. Bodyflying im Windkanal, ein Stadtrundflug, ein Dinner im Dunkeln, ein Krimidinner oder Ähnliches schweißen durch das gemeinsame Abenteuer noch mehr zusammen und das Paar erlebt mehr als mit einem neuen Mixer. Solch eine Geschenkidee lässt sich in der Gruppe natürlich besser realisieren, denn das Budget ist größer und die kreativen Ideen häufen sich.

Geschenke, die Erinnerungen schaffen

Die Hochzeit soll einer der schönsten Tage im Leben werden. Wenn Ihr dem Brautpaar helfen wollt, sich noch lange an diesen Freudentag zu erinnern, bezieht Ihr am besten alle Gäste mit ein:

Besorgt zum Beispiel eine große Leinwand und bunte Fingerfarben. Im Laufe des Abends könnt Ihr dann alle Gäste bitten, sich auf der Leinwand mit einer Widmung oder einer hübschen Zeichnung zu verewigen. Obwohl die Idee nicht neu ist, ist das Ergebnis doch immer individuell und persönlich. Auch an späteren Hochzeitstagen sorgt so ein Bild an der Wand für reichlich Gelächter und schöne Erinnerungen.

Bringt eine große Kiste (besonders schön macht sich ein Modell aus Holz) sowie genügend Papier mit. Die anderen Gäste bittet Ihr dann während der Feier, Wünsche und Botschaften an das Brautpaar aufzuschreiben. Diese werden dann ungelesen zusammen mit einer Flasche Wein, zwei Gläsern und einer Kerze in der Kiste verstaut. Den Behälter nagelt Ihr zu und übergebt ihn den Empfängern, welche die Kiste erst am ersten Hochzeitstag wieder öffnen sollen.

Mit genügend Vorlaufzeit könnt Ihr ein schönes Kochbuch für das Paar zusammenstellen. Bittet dafür alle Gäste um ihr Lieblingsrezept, welches sie aufschreiben und mit einer persönlichen Botschaft versehen sollen. Die einzelnen Blätter könnt Ihr dann binden lassen. So verhelft Ihr dem Brautpaar zu neuen kulinarischen Ideen.

Näht eine große Patchworkdecke. Dazu bittet Ihr alle geladenen Gäste, Euch ein Stück Baumwollstoff (zum Beispiel mit den Maßen 50 x 50 cm) zukommen zu lassen. Die Farbe sowie das Muster gebt Ihr dabei nicht vor. Die bunten Stoffflicken näht Ihr dann zusammen und fügt eine einfarbige Rückseite hinzu, auf die Ihr die Namen des Paares und das Hochzeitsdatum sticken könnt.

Bringt mehrere Einwegkameras mit und bittet die anderen Gäste, viele lustige Schnappschüsse zu machen. Solche Momentaufnahmen sind viel persönlicher als gestellte Gruppenfotos und können zum Beispiel zu einer schönen Fotocollage verarbeitet werden.

Personalisierte Geschenke

Ihr könnt Hochzeitsgeschenken eine persönliche Note verleihen, indem Ihr sie gravieren lasst. Das Präsent wird somit zum Unikat und sticht aus der Masse der Hochzeitsgeschenke heraus. Als personalisiertes Geschenk eignen sich zum Beispiel:

–Erinnerungsfotoalben oder Bilderrahmen

–Sektgläser, in die Name und Hochzeitsdatum eingraviert sind

–Whisky- oder Weinkaraffen mit Gravur

Kreative Geldgeschenke

Oft wünschen sich die angehenden Eheleute Geld. Das ist in den meisten Fällen eine gute Entscheidung. Dann können sie sich genau das besorgen, was sie sich wünschen und was sie brauchen. Wenn Ihr Geld in ein kreatives Geschenk umwandeln wollt, könnt Ihr Eurer Fantasie völlig freien Lauf lassen.

Gold als Geschenk für die Zukunft

Für das Geld, das Ihr verschenken wollt, könnt Ihr Gold erwerben. Während Blumen verblühen und Geldscheine meist schnell ausgegeben werden, ist das ein zeitloses Präsent und im Gegensatz zu einem konventionellen Geldgeschenk eine langfristige Anlage. Das drückt Eure Wertschätzung aus und dass Ihr an die Beständigkeit der Ehe des Brautpaares glaubt. Zudem sieht Gold, egal in welcher Form, extrem edel aus. Wenn Ihr Goldbarren und -münzen als Hochzeitsgeschenk kauft, könnt Ihrzwischen verschiedenen Formen und Größen wählen. Somit ist für jeden Geldbeutel etwas dabei.

Geldgeschenke selbst basteln

Natürlich könnt Ihr auch beim Basteln, Gestalten und Verpacken des Geldes kreativ werden:

–Sucht Euch ein Kissen aus. Trennt es an einer Seite auf und steckt die Geldscheine hinein. Ob Ihr das Kissen dann kitschig, lustig oder seriös gestaltet, bleibt Euch überlassen. Verpackt es mit einer Schleife und schon ist ein originelles Geldgeschenk fertig.

–Sammelt viele Kronkorken. Bittet notfalls Freunde um Hilfe oder besorgt sie Euch in einer Kneipe. Steckt dann 2 Euro Münzen in die Kronkorken und sammelt diese in einem Eimer. Sollten die Kronkorken etwas verbogen sein, könnt Ihr sie mit einer Zange wieder gerade biegen. Für einen Lacher sorgt dieses originelle Geschenk bestimmt.

–Ein bunter Blumenstrauß ist immer schön. Diesen könnt Ihr mit Geld und Zetteln mit guten Wünschen aufwerten. Beides faltet Ihr dazu einfach wie eine Ziehharmonika, wickelt einen Draht um die Mitte und steckt diesen in den Strauß.

Wie viel Geld verschenken?

Eine Hochzeit auszurichten ist nicht billig. Geldgeschenke sind also nie verkehrt. Aber wie viel solltet Ihr als Gast ausgeben? Grob könnt Ihr Euch nach folgenden Aspekten richten:

– Traditionell wird die Höhe des Geldbetrags so bemessen, dass die Kosten des Schenkenden für Räumlichkeiten und Verpflegung gedeckt sind. Abhängig von Art und Location der Hochzeit (Restaurant, Vereinsheim oder zum Beispiel ein teurer Saal) kann der Betrag abweichen.

–Je nachdem, wie eng die Beziehung zum Brautpaar ist, kann das Geldgeschenk größer oder kleiner ausfallen. Direkte Familie schenkt in der Regel mehr als ein Arbeitskollege oder ein Nachbar.

–Ihr müsst zudem nicht mehr verschenken, als Eure finanzielle Situation erlaubt. Wenn Ihr noch in der Ausbildung seid, müsst Ihr nicht zu tief in die Tasche greifen. Die Frischvermählten werden Euch in jedem Fall für die Geste danken.

Verpacken und Überreichen

Manchmal hat das Brautpaar, was die Geschenke angeht, eine Wunschliste erstellt oder Euch schwebt schon das perfekte Präsent vor. Dann könnt Ihr mit einer originellen Verpackung Kreativität beweisen. Dazu braucht Ihr nur Geschenkpapier oder einfaches Packpapier. Mit ein paar Haushaltsgegenständen wie Küchengummis, Geschenkband oder buntem Stoff könnt Ihr Euer Geschenk farblich aufpeppen, extravagante Schleifen darum binden oder es mit fröhlichen Girlanden verzieren. Wie Ihr dabei genau vorgeht, erfahrt Ihrhier.

Bei den meisten Hochzeitsfeiern ist es üblich, dass die Gaben zum Beispiel an einem dafür vorgesehenen Tisch gesammelt und erst am nächsten Tag geöffnet werden. Das Brautpaar hat dann die nötige Ruhe, um sich mit den Präsenten auseinanderzusetzen. Achtet also darauf, dass Ihr Euer Geschenk mit Eurem Namen oder einer Glückwunschkarte verseht.

Natürlich könnt Ihr das Geschenk auch mit einer kleinen Showeinlage wie dieser übergeben: Das Präsent verpackt Ihr dazu in eine Kiste oder eine Truhe und verschließt diese mit vielen kleinen Schlössern. Die passenden Schlüssel verteilt Ihr unter den Gästen. Die Frischvermählten sollen dann mit den Gästen tanzen oder sich mit ihnen unterhalten. Im Laufe des Abends sammeln sie so die Schlüssel, um das Geschenk zu öffnen, und können sich zudem noch persönlich mit allen Gästen beschäftigen.Dieser Artikel entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner Goldkontor Hamburg.


Ausgefallene Geschenkideen zur Hochzeit
Help us and share with love