Eine freie Trauung im bohemian Style

. 3 minuten Lesedauer

Nachdem wir Euch schon vor zwei Jahren den romantischen Verlobungsantrag gezeigt haben, den Marcel Janna in Paris gemacht hat – präsentieren wir Euch nun ihre wundervolle Real Wedding, fotografisch festgehalten von der talentierten Rebecca Conte. Nachdem das Brautpaar die Nacht vor der Hochzeit traditionell getrennt verbracht hatte, begann am nächsten Morgen für Janna bereits die erste Fotosession –  während des Getting Ready. Immer an ihrer Seite war Trauzeugin Sonja. Die Hochzeitsfeierlichkeiten im Bohemian Style fanden im Leutenecker Hof in Remseck statt. Das Paar hatte sich für eine freie Trauung draußen im Hof entschieden, mit sehr persönlichem Eheversprechen. Die Emotionen und Vertrautheit werden in den Hochzeitsbildern absolut ersichtlich – hier und da kullerte bei den Gästen und bei Bräutigam Marcel auch mal ein Tränchen. Anschließend wurde das leckere Buffet eröffnet und die Gäste durften von der traumhaften Hochzeitstorte kosten. Danach gab es für Janna und Marcel noch ein romantisches Hochzeitsshooting im Sonnenuntergang. Am Abend konnte dann mit musikalischer Begleitung bis früh in den Morgen getanzt und die Frischvermählten gefeiert werden. Überzeugt Euch selbst von dieser romantischen und bis ins Detail geplanten Hochzeitsfeier.

HOCHZEITSHELFER:

Fotografie: Rebecca Conte

Standesamt: Standesamt Kornwestheim

Feier: Leutenecker Hof Remseck

Caterer: Leutenecker Hof

Kleid: Felicita Design Berlin / Brautatelier Tara

Schmuck: Hofgoldschmiede Ludwigsburg

Hair & Make Up: Katrin Vucak

Anzug: Mr. Ash Tailor Store

Hochzeitstorte: Jasmina Tvrdak von Naschwerk & Co

Blumen & Deko: Rosmarin und Thymian

Karten & Papeterie: Dominik Kindermann

Stil: Bohemian

Gesamtbudget: ca. 25.000 € Was war Euch wichtig bei der Gestaltung der Hochzeit? Uns war es wichtig, gemeinsame Entscheidungen zu treffen. Damit uns beiden die Deko, Farben und Designs gefallen. Außerdem war es uns wichtig, dass wir die Hochzeit schlicht gestalten und wir uns selbst darin wieder erkennen können. Nichts sollte aufgesetzt oder künstlich wirken.

Was war Eure größte Herausforderung bei der Hochzeitsplanung?Unser zeitliches Management.

Erzählt uns vom Ablauf der Hochzeit Die Nacht vor der Hochzeit haben wir traditionell getrennt verbracht. Meine Trauzeugin Sonja hat mich unterstützt und war die Nacht und den Morgen an meiner Seite. Nach einem entspannten Frühstück kam auch schon Katrin, um mit den Haaren und dem Make-Up zu beginnen. Ich war so aufgeregt, ich konnte kaum sprechen – da haben wir erst einmal eine Flasche Sekt geköpft. Kurz bevor Katrin fertig war kam Rebecca, um Bilder vom Getting Ready zu machen. Das war wunderbar entspannend. Danach sind wir zum Shooting an die Mühle in Remseck gefahren. Dort haben wir Marcel getroffen. Der „First Look“ war atemberaubend aufregend. Nun war uns klar, dass der Tag wirklich wahr ist. Das Shooting war wunderbar. Rebecca kennt die schönsten Orte und hat einen unglaublichen Blick fürs Detail sowie für die besonderen Momente. Es ist unbeschreiblich, sich an diese Momente zu erinnern: Zu zweit in einer schönen Umgebung mit der wunderbarsten Fotografin, die es gibt. Die Aufregung war immer noch da, aber für kurze Zeit vergessen. Auf dem Weg zum Leutenecker Hof kam sie allerdings schnell zurück. Vor der Trauung wurde ich mit meiner Trauzeugin versteckt. Das ganze war perfekt organisiert vom Leutenecker Hof: Sie haben mich kurz vor der Trauung hinter dem Haus entlang zu meinem Vater gefahren. Die Trauung war der absolute Wahnsinn. Unbeschreiblich emotional für uns und wir sind so dankbar und glücklich, dass die wichtigsten Menschen diese mit uns teilen konnten. Im Anschluss gab es einen leckeren Sektempfang mit salzigen Häppchen, die ein paar unserer Gäste gezaubert und mitgebracht haben. Marcels Mutter hat Luftballons besorgt, in weiss und rosa, passend zu unseren Farben. Gemeinsam haben wir diese steigen lassen. Daraufhin haben wir unsere wunderschöne Hochzeitstorte angeschnitten. Das war ein besonderer Moment und sie war soooooooo lecker. Nach einigen Gruppenfotos, geschossen von der lieben Rebecca, haben wir den Festsaal eröffnet und unser köstliches Vorspeisenbuffet stand schon bereit. Das Essen war köstlich und genau wie wir es uns gewünscht haben. Rebecca hat uns später für eine halbe Stunde entführt und uns so entspannte Momente in Zweisamkeit geschenkt. Die abgefallene Anspannung ist auch auf den Fotos sowas von sichtbar. Wir hatten einen wunderschönen Abend, ein tolles Essen und wir haben anschließend noch Bilder in der Abendsonne gemacht. Die Reden unserer Trauzeugen waren so emotional und lustig – ein riesiges Highlight. Auch unser Hochzeitstanz war sehr schön und aufregend. Wir haben gefeiert bis in die Morgenstunden.

Was waren die Glanzmomente der Hochzeit, was ging schief? Schwer zu beantworten. In jedem Moment steckte so viel Liebe und Glück. Ein besonderer Glanzmoment war die Trauung und insbesondere unsere persönlichen Eheversprechen während der Trauung, die einzelnen Fotoshootings und die Reden unserer Trauzeugen. Kaum zu glauben, aber in unseren Augen ist nichts schief gegangen.

Eure Tipps an zukünftige Brautpaare? Persönliche Treueversprechen sind etwas ganz besonderes und unvergesslich, die können wir nur empfehlen. Und: Bleibt unbedingt locker!

Euer Dankeschön geht an An alle, die uns praktisch und emotional unterstützt haben. Unsere Trauzeugen, die wunderbare Rebecca Conte, den Leutenecker Hof und all unsere tollen Dienstleister, auf diese so lieben Menschen war zu 100 % Verlass.

Was ihr gerne noch hinzufügen möchtet Der Tag vergeht wie im Flug, alles läuft wie im Film an einem vorbei. Doch darüber nachzudenken, darüber zu sprechen oder zu schreiben lässt alles noch einmal geschehen und Wirklichkeit werden.

–Marcel und Janna


Eine freie Trauung im bohemian Style
Help us and share with love