So findet Ihr die richtige Hochzeitsmusik für Eure Hochzeitsfeier

. 5 minuten Lesedauer

Musik weckt Emotionen, macht gute Laune, bringt in Stimmung und schafft Atmosphäre. Sie begleitet eine Hochzeit vom Einzug ins Standesamt über das Hochzeitsessen bis hin zum Eröffnungstanz und der anschließenden Feier, kurz – vom Anfang bis zum Ende. Darum solltet Ihr sie mit Bedacht auswählen. – Um Euch dabei zu unterstützen, haben Deine Hochzeits DJs für Euch die wichtigsten Tipps rund um die Planung und Auswahl der richtigen Musik gesammelt.

Als Faustregel bei der Wahl der richtigen Hochzeitsmusik gilt: Überlegt Euch zuvor, was Ihr gerne hören möchtet, was Euer bevorzugter Musikstil ist und welche Musik in welcher Situation angemessen ist. Welche Musik passt zum Hochzeitsessen, was spielen wir zum Einstimmen auf die Party und welches Lied wählen wir für den Eröffnungstanz? Welche Musik ist tanzbar und sorgt für die passende Stimmung, welche Musik entspannt und untermalt? Was macht einen guten Musikmix aus, damit die Musikauswahl nicht zu eintönig wird? Und nicht zuletzt – wie viel Budget habt Ihr für die musikalische Untermalung Eurer Feier zur Verfügung? Alle diese Faktoren beeinflussen letztendlich, mit welcher Art musikalischer Begleitung Ihr Euch und Eure Gäste unterhaltet.Am besten macht Ihr Euch außerdem im Vorfeld bereits Gedanken zu den verschiedenen Abschnitten des Hochzeitsfestes und legt jeweils eine getrennte Musikliste für jeden Bereich an, damit am Ende die Musik auch zur jeweiligen Situation und zu Eurem eigenen, ganz persönlichen Geschmack passt. So kann eigentlich nicht mehr viel schief gehen.

Das Hochzeitsessen

Das Hochzeitsessen ist der kulinarische Höhepunkt eines jeden Hochzeitsfestes und zugleich der Moment des gemeinsamen Ankommens und Entspannens mit den Gästen. Hierbei darf natürlich die richtige Musik nicht fehlen. Und auch hier – wie bei der Auswahl der Speisen und Getränke – gilt es, die Musik auf die jeweilige Situation, die gewünschte Stimmung und natürlich den gesamten Stil der Hochzeitsfeier abzustimmen.

Ganz egal für welchen Musikstil Ihr Euch auch entscheidet, eines gilt für jedes Hochzeitsessen: Beim Essen steht in erster Linie das Gesellige im Vordergrund; laute und aufdringliche Musik wird hier leicht als störend empfunden. Deshalb ist es wichtig, dass die Hochzeitsmusik zum Essen eher ruhig und dezent in gemäßigter Lautstärke gespielt wird, damit die Gäste sich unangestrengt miteinander unterhalten können. Also wählt Ihr für die musikalische Untermalung Eures Hochzeitsessens am besten Musik aus der Kategorie „Dinner Music“ oder „Easy Listening“ aus.

Blues und Jazz oder Lounge-Music passen gut zu einer gehobenen Bar-Atmosphäre, Swing ist für eine lockere, entspannte und zwanglose Hochzeit geeignet, sanfte Klaviermusik passt zu einer gediegenen Hochzeit und Musik á la “Café del Mar“ zu einer luftigen Sommerhochzeit im Freien. Und – bei der Präsentation und dem Anschneiden der Hochzeitstorte darf natürlich besondere Musik gespielt werden, um das Highlight jedes Hochzeitsfestes richtig zur Geltung zu bringen.

Mit diesen einfachen Tipps könnt Ihr im Hinblick auf die Musik zum Hochzeitsessen nichts mehr falsch machen.

Der Hochzeitstanz – Wenn die Party beginnt

Damit nach dem Essen dann langsam Stimmung und Tanzlaune aufkommt, macht Ihr am besten den Anfang mit dem Hochzeitswalzer oder Brauttanz. Der Eröffnungstanz bringt nicht nur Stimmung in die Hochzeitsgesellschaft, er ist auch Euer erster gemeinsamer Tanz als Ehepaar und deshalb durchaus einer der emotionalen Höhepunkte des Abends. Sucht Euch daher ein ganz besonderes Lied dafür aus!Bei der Musik für den anschließenden allgemeinen Tanz solltet Ihr auf die richtige Mischung tanzbarer Musik achten, denn schließlich sollen alle Eure Gäste – ob jung oder alt – auf ihre Kosten kommen. Unser Vorschlag ist, dass Ihr bereits im Vorfeld der Hochzeitsfeier Eure Gäste in die Planung der Musik mit einbezieht und deren Musikwünsche sammelt: entweder bereits im Rahmen der Einladung – so hat dann zum Beispiel der Hochzeits-DJ etwas Vorlauf und kann sich besser vorbereiten – oder aber indem Ihr Musikwunschkarten auslegt, auf denen Eure Gäste Musikwünsche notieren und kommunizieren können.

Wer macht die Musik?

Neben dem Budget und dem Stil der Hochzeit, spielen natürlich Eure persönlichen Vorstellungen von einer gelungenen Feier eine Rolle bei der Auswahl der Musikquelle. Stellt Euch daher im Vorfeld die Frage: Livemusik oder doch lieber Konserve? Und wer spielt diese ab?

Am preisgünstigsten ist es sicherlich selbst für die Musik zu sorgen. Hierfür benötigt Ihr lediglich eine gute Anlage, einen Laptop und eine eigene Playlist. Das kostet zwar etwas Zeit und Mühe, trifft aber am ehesten Euren Geschmack. Wenn Ihr auch hier bereits im Vorfeld Eure Gäste und Freunde nach deren Musikgeschmack befragt und deren Wünsche berücksichtigt, kommt bestimmt bald Stimmung auf. Am entspanntesten für Euch ist es natürlich, wenn Ihr einen Eurer Freunde als Helfer beauftragt, der ein Auge auf die Musik hat und gegebenenfalls zwischen den Playlisten wechselt.

Eine Hochzeitsband hingegen kann sich flexibel auf die Hochzeitsgesellschaft und die Stimmung unter den Gästen einstellen und gegebenenfalls auch die Moderation der Feier übernehmen. Eventuell noch unterstützt durch einen Hochzeitssänger, sorgt Ihr schnell für die richtige Stimmung und habt darüber hinaus Charme und Stil.

Zur Trauung, zum Sektempfang oder dem Anschneiden der Hochzeitstorte könnt Ihr zudem über das Engagement eines Hochzeitssängers, einer Hochzeitssängerin oder auch eines Solokünstlers in Form eines Instrumental Acts nachdenken: ob mit Stimme, Saxophon, Klavier oder Violine kann hier ein wunderbares, stimmungsvolles Ambiente erzeugt werden.

Der Hochzeits-DJ

Die flexibelste und ressourcenschonendste Variante für eine stimmungsvolle, individuelle und auf die jeweilige Situation abgestimmte Hochzeitsmusik zu sorgen, ist das Engagement eines Hochzeits-DJs. Wie eine Liveband kann dieser die Musik genau an die Stimmung der Gäste oder die Situation anpassen und die Moderation der Feier übernehmen, nimmt dabei aber weniger Platz ein als eine Band. Im Idealfall kann er alle Musikwünsche der Gäste erfüllen und hat alle Stilrichtungen im Repertoire. Und er kann vielleicht sogar noch für eine professionelle Lichtanlage auf Bühne und Tanzfläche sorgen.

Wenn Ihr Euch für einen Hochzeits-DJ entscheidet, sprecht in jedem Fall detailliert mit ihm die gewünschten Musikrichtungen ab, die Ihr Euch für Eure Hochzeit wünscht – und auch die, welche Ihr auf keinen Fall hören möchten. Schreibt die Titel auf, die für Euch keinesfalls fehlen dürfen und fertigt eine Liste der Titel an, die Ihr zu bestimmten Programmpunkten wie dem Eröffnungstanz oder der Präsentation der Hochzeitstorte ausgewählt habt. Und lasst Raum für Musikwünsche Eurer Gäste. So gut vorbereitet ist der DJ bestens gerüstet für die Gestaltung Eurer Hochzeitsfeier.

Die Hochzeitsmusik-Checkliste

Im Vorfeld der Hochzeit solltet Ihr Euch im Zusammenhang mit der Musikplanung über folgende Fragen Gedanken machen – und gegebenenfalls auch mit Eurem DJ oder der Band besprechen:

  • Welcher Stil passt zu uns und unserer Feier?
  • Wieviel Budget können wir investieren?
  • Welche Abschnitte der Feier sollen wie gestaltet und untermalt werden?
  • Live oder nicht – wer kümmert sich um die Musik?
  • Welche Technik wird benötigt?
  • Was passiert im Krankheitsfall?
  • Gibt es Ersatzgeräte bei Technikausfall?
  • Wann wird auf- und abgebaut?
  • Bei Livemusik: wie werden die Pausen geregelt? Was passiert während der Pausen?
  • Soll nur Musik gespielt oder auch moderiert werden?

Solltet Ihr Euch für entweder Hochzeitsband, -sänger oder auch Hochzeits-DJ entscheiden, schaut Euch diese am besten vorher bereits live an, damit Ihr Euch sicher sein könnt, dass Ihr auf einer Wellenlänge mit diesen seid und deren Stil zu Euer Feier passt. Und – spart nicht am Budget, denn mit der richtigen Musik steht und fällt die Stimmung auf Eurer Hochzeit!

Fandet Ihr die Tipps hilfreich und könnt Euch vorstellen, mit Deine Hochzeits DJs zusammenzuarbeiten? Dann kontaktiert Deine Hochzeits DJs einfach über WeddyPlace. Mit einer guten Planung und Vorbereitung sowie den richtigen Partnern an Eurer Seite seid Ihr dann musikalisch bestens für Eure Hochzeit gewappnet.

Dieser Artikel entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner Mein Hochzeits DJ.


So findet Ihr die richtige Hochzeitsmusik für Eure Hochzeitsfeier
Help us and share with love