Selbstgemachte Namensschilder als Gastgeschenke

. 3 minuten Lesedauer

Viele Brautpaare greifen bei der Frage nach den Gastgeschenken gerne auf Klassiker, wie zum Beispiel Hochzeitsmandeln, zurück. Immer gefragter werden jedoch selbstgemachteGastgeschenke. Diese haben einen größeren Erinnerungswert, da sie individuell gestaltet werden können und sich somit von der Masse gewöhnlicher Geschenke abheben. Gleichzeitig kann man mit DIY-Geschenken den Geldbeutel schonen.

Namensschilder als Gastgeschenke

Eine besonders gute Idee sind selbstgebastelte Namensschilder als Gastgeschenke. Da sich auf einer Hochzeit in der Regel nicht alle Gäste kennen, können Namensschilder eine gute Hilfe dabei sein, das Eis zu brechen. Gleichzeitig könnt ihr sie auf den Plätzen verteilen. Dadurch spart ihr euch die Platzkarten. Speziell an Hochzeiten bieten sich Namensschilder mit Magneten an. Dann müssen sich die Gäste keine Nadeln durch Anzug und Kleid stechen. Im Folgenden sollen euch diese Anleitungen näher gebracht werden.

Schicke Namensschilder mit Feder-Deko

Für diese ganz besonderen und außergewöhnlichen Namensschilder mit Feder-Verzierung benötigt Ihr:

  • dickes Kraftpapier
  • eine buschige und eine glatte Feder
  • dünnes Maskingtape
  • selbstklebende Magneten
  • eine Schere

Namensschild mit Federn I Chris von deinhochzeitsblog.com

Zu Beginn solltet Ihr Euch aus dem Papier eine Schablone ausschneiden, damit alle Schilder in etwa gleich aussehen. Als Form bietet sich die Form einer Banane mit Stiel an. Online findet Ihr auch kostenlose Templates in Form von Federn zum Ausdrucken. Auf das Schild schreibt Ihr in schöner Schrift den Namen des jeweiligen Gastes. Unten bringt Ihr erst die buschige, dann die glatte Feder mit dem Kleber an. Auf die Rückseite klebt Ihr ganz einfach den Magneten und schon habt Ihr ganz easy DIY Namensschilder für Eure Gäste gezaubert.

Der Metallstyle

Mithilfe eines Metallstempels wird bei diesen Schildern der Name in Metall gepresst. Dafür braucht Ihr:

  • einen wasserfesten schwarzen Stift
  • eine leere Getränkedose und farbiges Papier
  • Hammer, Schere, Heißklebepistole
  • Metallstempel mit Buchstaben
  • einen starken Kleber

Metallstil I Svenja von freaking-fine-weddings.de

Zunächst schneidet Ihr als Vorlage runde Kreise aus Pappe in verschiedenen Größen aus. Mit der Schere schneidet Ihr nun die Enden der Dose ab und den Rest der Dose längs auf. Mit den Pappvorlagen könnt Ihr daraus nun Kreise schneiden. Mit den Metallstempeln und dem Hammer presst Ihr den Namen des Gastes in das Metall ein. Damit der Name besser lesbar ist, fahrt Ihr ihn mit dem schwarzen Stift nach. Den Metallkreis könnt Ihr mit dem bunten Papier verzieren. Einfach noch den Magneten anbringen – und fertig.

Kleine Namensschilder mit Kork und Spitze

Für diese individuellen Namensschilder sind folgende Bastelutensilien nötig:

  • ​Kork- Sticker
  • selbstklebende Magnete
  • ein DYMO Prägegerät
  • eine Schere
  • Spitzenband

Befestigt den Magneten auf der nicht klebenden Seite des Kork-Stickers. Sticker in Korkmaterial gibt es in vielen verschiedenen Formen und lassen sich für etwas mehr Abwechslung auch mit jedem Gast variieren. Auf die klebende Seite wird das Spitzenband aufgelegt und zurecht geschnitten, so dass es an den Seiten kaum mehr übersteht.

Namensschilder mit Kork I Mara von brautherz.de

Der überstehende Rest wird nach hinten geklebt. Auch mit dem Spitzenband könnt Ihr Euch ganz kreativ austoben, da es in unzähligen Variationen erhältlich ist. Mit dem Prägegerät erstellt Ihr nun den Namen des Gastes und klebt diesen auf die Spitze.

Das Origami- Herz

Nichts passt besser zum Thema Liebe und Hochzeit als ein Herz. Deshalb bietet es sich an, auch für die Namensschilder auf Herzen zurückzugreifen. Faltet dazu einfach aus buntem Papier ein Herz. Die genaue Anleitung dafür findet Ihr im oben genannten Ratgeber. Mit Glitzer und anderen Dingen kann das Schild verziert werden. Auf der Rückseite wird der Magnet angebracht. Eine gute Idee sind zwei verschiedenfarbige Schilder – eine Farbe für die Familie der Braut, die anderen für die Familie des Bräutigams.

Namensschild mit Schmetterling

Für tolle Namensschilder mit süßer Schmetterlingsverzierung solltet Ihr die folgenden Gegenstände bereitlegen:

Namensschild mit Schmetterling IKristin von liebelein-will.com

  • dickes Kraftpapier
  • selbstklebende Magneten
  • buntes oder gemustertes Papier
  • Stifte
  • Schere und Kleber

Zuerst schreibt Ihr den Namen des Gastes auf das Kraftpapier und schneidet es auf das gewünschte Format. Anschließend malt Ihr auf die Rückseite des bunten Papiers einen Schmetterling oder eine beliebige sonstige Form auf und schneidet diese aus.

Dann klebt Ihr ihn auf den Rand des Namensschildes und klebt den Magneten mittig auf die Hinterseite.

SUCHST DU GASTGESCHENKE?

Jetzt finden!

Teilst Du den Artikel, wenn er Dir gefallen hat? Dann haben Deine Freunde auch Spaß daran. Dankeschön!


Selbstgemachte Namensschilder als Gastgeschenke
Help us and share with love