Kirchenhefte – Zum Mitsingen und Erinnern

. 2 minuten Lesedauer

Kirchenhefte  sind bei Brautpaaren und Hochzeitsgästen gleichermaßen beliebt. Kein  Wunder, denn sie sind nicht nur praktisch, sondern auch Andenken an  einen besonderen Höhepunkt der Hochzeit: Die kirchliche Trauung. Mit  ihrer Hilfe können Gäste und Brautpaare die Zeremonie Stück für Stück  noch einmal Revue passieren lassen, den Trauspruch nachschlagen und die  festlichen Kirchenlieder wieder und wieder nachsingen.

Doch neben dem sentimentalen Sinn erfüllen die Kirchenhefte auch  einen höchst praktischen Zweck: Sie sind persönlich gestaltete Wegweiser  durch die kirchliche Trauung und gelten als Orientierung für Gäste und  Brautpaar. Wer wenig bewandert ist in der christlichen Liturgie, kann  hier die wichtigsten Ecksteine wie Liedtexte und  Gebete ablesen und die Trauzeremonie besser nachvollziehen.

Der Inhalt der Kirchenhefte Im Gegensatz

zum weitestgehend  vorgegebenen Ablauf der Trauzeremonie hat das Brautpaar bei der  Gestaltung der Kirchenhefte keine Vorgaben. Sie können ganz individuell  gestaltet werden – es gibt weder richtig noch falsch. Zumeist beginnt  ein Kirchenheft jedoch mit einer Deckseite, das die Traukirche oder das  Brautpaar zeigt und Trauungsort, Hochzeitsdatum sowie Uhrzeit bekannt  gibt.

Auf den folgenden Innenseiten werden für gewöhnlich die wichtigsten  Texte der Trauzeremonie in chronologisch er Reihenfolge abgebildet:  Gebete und Fürbitten, der Trauspruch und die ausgewählten Lieder, die  die Gemeinde singt. Gerne können auch eine persönliche Ansprache an die  Gäste, Danksagungen, eine Wegbeschreibung zur nachfolgenden  Hochzeitslocation, der weitere Programmablauf oder die romantische Liebesgeschichte des Brautpaars in die Kirchenhefte integriert werden.

Auch Bilder oder Grafiken können eingefügt werden und dem Gesamtbild  der Kirchenhefte eine persönliche Note geben.  Der Umfang eines  Kirchenhefts beträgt zumeist zwischen 4 und 16 Din-A5-Seiten.

Unser Tipp: Lassen Sie ein seidenes Bändchen in die  Hefte einbinden, das lässt das Kirchenheft sogleich hochwertiger  erscheinen und verleiht ihm ein besonders edles und festliches Aussehen.

Kirchenhefte selbst gestalten

Im Internet können Sie Ihre  Kirchenhefte mit Hilfe von spezieller Software kinderleicht selbst  gestalten. Zum Beispiel bietet Schotte Media Parners die kostenlose  Software „Schobuk“ an, die mehrere Designs für schöne Hintergründe  beinhaltet. Ebenso können eigene Grafiken, Bilder, Texte etc eingespeist  und auf bis zu 48 Seiten je nach eigenem Gusto platziert werden.

Das Deckblatt kann aber auch spielend leicht im Design der  Hochzeitseinladung gestaltet werden. Sodann werden die Kirchenhefte  gedruckt, auf Wunsch mit Seidenband verziert und per Post nach Hause  geschickt.


Kirchenhefte – Zum Mitsingen und Erinnern
Help us and share with love