Wie viel Geld sollte man zur Hochzeit schenken?

. 2 minuten Lesedauer

Ihr seid zu einer Hochzeit eingeladen? Wundervoll, das ist eine große Ehre und sollte auch immer so gesehen werden. Schließlich zeigt das nicht nur, wie wichtig Ihr dem Brautpaar seid, sondern es gibt auch einiges an Geld für Euch aus.

Das Essen, die Getränke, die Tischdekoration – all dies kostet und ist meist nicht gerade günstig. Es ist deshalb besonders wichtig, auch einen angemessenen Betrag als Hochzeitsgeschenk zurück zu geben. Oft rechnen Brautpaare sogar damit, dass so ein Teil der Feier finanziert werden kann. Doch wie viel ist eigentlich angemessen? Welcher Betrag liegt zwischen „Geizhals“ und „protzen“?

Wir haben ein paar Anhaltspunkte, die Euch dabei helfen sollen, das richtige Mittelmaß zu finden. Die Angaben richten sich immer pro Person. Seid Ihr also als Paar eingeladen, empfehlen wir die Summe zu verdoppeln.

Familienmitglieder:
Handelt es sich bei dem Brautpaar um ein Familienmitglied, sollte das Hochzeitsgeschenk ein wenig höher ausfallen. Angemessen sind hier ca. 100,- bis 250,- EUR. Nach oben ist die Grenze offen, besonders Geschwister oder Eltern schenken gerne deutlich mehr. Hier sind auch 1.000,- EUR keine Seltenheit.

Freunde:
Wir betiteln „Freunde“ als Menschen, die Euch wirklich nahe stehen und mit denen Ihr regelmäßig und oft Kontakt habt.
Hier würden wir ca. 50,- bis 100,- EUR empfehlen. Eine handgeschriebene, nette Glückwunschkarte gehört außerdem definitiv zum guten Ton. Diese werden vom Brautpaar auch oft als Erinnerung aufbewahrt.

Bekannte:
Heiraten Bekannte, darf es auch weniger sein, als die oben angegebenen Beträge. Ca. 20,- bis 50,- EUR sind ausreichend. Ist man als Grüppchen eingeladen, dürfen die Geldscheine auch zusammen in einen Umschlag gesteckt werden, eine Karte von allen unterschrieben genügt.
Bitte bedenkt aber: Oftmals liegen die Kosten pro Gast bei ca. 50,- EUR für das Essen am Abend. Es ist eine nette Geste, dies durch das Hochzeitsgeschenk auszugleichen.

Diese Werte sind natürlich nur Richtwerte. Es sollte immer im Einzelfall entschieden werden und auch die eigene Situation muss Berücksichtigung finden. Es erwartet sicherlich niemand, dass ein Student 250,- zur Hochzeit schenkt und sich damit eventuell sogar finanziell übernimmt.
Andersherum gibt man als „Gutverdiener“ vielleicht gerne sogar mehr Geld, wenn man weiß, dass z.B. ein Haus finanziert werden soll. Auch das Gespräch mit anderen Gästen kann helfen, den richtigen Betrag als Hochzeitsgeschenk in den Umschlag zu stecken.

Ihr möchtet das Geldgeschenk hübsch verpacken? Anregungen dazu findet Ihr hier: Die kreativsten Geldgeschenke

SUCHST DU HOCHZEITSGESCHENKE?

Jetzt finden!


Wie viel Geld sollte man zur Hochzeit schenken?
Help us and share with love