10 Tipps für Eure Green Wedding

. 2 minuten Lesedauer

Eine Hochzeit zu planen und zu organisieren ist nicht einfach. Noch komplizierter wird es jedoch, wenn man eine sogenannte „Green Wedding“ plant und alles ökologisch und nachhaltig haben möchte. Noch ist dieser Markt eher klein, sodass es nicht leicht ist, passende Dienstleister zu finden oder überhaupt Anregungen zu bekommen.

Wir haben deshalb für Euch recherchiert und unsere Top 10 der besten Tipps zusammengestellt.

1. Regional Einkaufen

Achtet bei der Wahl Eurer Location oder des Caterings darauf, dass regionale Produkte verwendet werden. Dies ist ein erster wichtiger Schritt zur Green Wedding.

2. Second Hand-Brautkleid

Es gibt mittlerweile einige Läden, die sich auf den Verkauf von gebrauchten und gereinigten Brautkleidern spezialisiert haben. Stöbert dort doch einmal! Ihr spart nicht nur Geld, sondern tut auch etwas Gutes für die Umwelt.

3. Umweltfreundliche Papeterie

Papeterie könnt Ihr auf umweltfreundlichem Papier drucken lassen – das beginnt bei Einladungskarten und Umschlägen, geht über Tisch- und Menükarten und endet in eventuellen Dankeskarten.

Hier auf Nachhaltigkeit zu achten, gehört definitiv zu jeder Green Wedding.

4. Vintage-Ring

Nicht nur das Brautkleid kann gebraucht gekauft werden, nein, auch der Ehering. Ganz besonders schön sind echte Vintage-Stücke, die man am besten bei Antiquitätenhändlern findet. So tut Ihr nicht nur Gutes, sondern tragt auch einen ganz besonderen Ring mit Geschichte am Finger.

5. Saisonale Blumen

Die Technik macht es möglich, dass man quasi fast alle Blumen zu jeder Jahreszeit bekommt. Sie werden künstlich gezüchtet oder aus dem Ausland importiert. Viel besser ist es jedoch darauf zu achten, saisonale Blumen zu verwenden – am besten sogar Regionale.

Welche Blumen man wann bekommt, erfahrt Ihr beim Floristen Eures Vertrauens.

6. Alles an einem Platz

Können Trauung und Feier an einem Ort stattfinden? Super, denn je weniger Leute von A nach B mit Autos fahren, desto besser für die Umwelt.

Wieder ein wichtiger Punkt für eine Green Wedding.

7. Fotos bitte!

Klar, die Einwegkameras werden immer noch gerne genommen und sind grundsätzlich eine schöne Idee. Leider sind die Plastikgehäuse nicht gut für die Umwelt.

Besser: bittet die Gäste mit dem Handy zu fotografieren und sammelt die Fotos später in einem Dropbox-Ordner. Oder aber erstellt einen Hashtag, den alle beim Hochladen auf Instagram nutzen sollen.

Kostet nichts und ist Umweltschonend!

8. Essen

Ihr engagiert Euch im Tierschutz und möchtet dies auch bei Eurer Hochzeit zeigen? Dann bietet Euren Gästen doch ein vegetarisches oder veganes Menü an. Wetten, dass bei den vielfältigen Möglichkeiten jeder gerne auf Fleisch/Fisch verzichtet?

SUCHST DU EINEN CATERER?

Jetzt finden!

9. Hochzeitstorte

Weil wir gerade beim Essen sind: Auch Eure Hochzeitstorte kann natürlich vegan sein. Super lecker und toll, um das Konzept einer Green Wedding durchzuziehen.

10. Spenden sammeln

Ihr habt alles, was Ihr Euch wünscht und seid zufrieden mit dem Leben? Prima! Leider geht es vielen anderen nicht so. Wie wäre es also, anstatt um Geschenke um Spenden für wohltätige Zwecke zu bitten? Sucht gerne ein Projekt Eurer Wahl aus und teilt dies Euren Gästen mit.

Wir wünschen Euch viel Spaß bei Eurer Green Wedding!

SUCHST DU HOCHZEITSTORTEN?

Jetzt finden!

Teilst Du den Artikel, wenn er Dir gefallen hat? Dann haben Deine Freunde auch Spaß daran. Dankeschön!


10 Tipps für Eure Green Wedding
Help us and share with love