Wie viel kostet eine Brautfrisur?

Article header image

Am Tag der Hochzeit möchtest Du als Braut umwerfend aussehen. Dazu gehört natürlich auch eine traumhafte Frisur. Wer jedoch schon mitten in der Hochzeitsplanung steckt, weiß: Der schönste Tag im Leben kann schnell ein kleines Vermögen kosten. Du fragst Dich, mit viel Geld Du für Deine Brautfrisur rechnen musst?

Wir von WeddyPlace, Deutschlands führenden digitalen Hochzeitsplaner, haben uns diese Frage gestellt und eine Antwort für Dich. Also lies weiter, um zu erfahren, wie viel eine Brautfrisur überhaupt kostet und wie Du bei Deiner Brautfrisur sparen kannst.

Wie viel kostet eine Brautfrisur?

Eine Brautfrisur kostet im Durchschnitt zwischen 100 und 300 Euro. Dieser Preis beinhaltet das Styling am Hochzeitstag und in der Regel auch eine Probefrisur.

Die Preisspanne zwischen 100 und 300 Euro für eine Brautfrisur ist natürlich groß, aber auch die Leistungen sind unterschiedlich. Je nach Region und je nach Beliebtheit des Friseurs sind die Preise voneinander abweichend. Wenn Du aber ungefähr 100 bis 300 Euro in Deinem Budgetplan einkalkulierst, bist Du gut aufgestellt.

Das Komplettpaket

Die meisten Bräute entscheiden sich für das Komplettpaket aus Brautfrisur und Braut Make-up. Die durchschnittlichen Kosten für ein solches Styling liegen bei 200 Euro und können je nach Anbieter variieren.

Das Brautstyling findet bei der Braut zu Hause statt.
Viele Friseure bieten an, am Tag der Hochzeit zur Braut nach Hause oder zum Veranstaltungsort zu kommen. Foto: @ Kathleen John

Wovon hängt der Preis einer Hochzeitsfrisur ab?

Gute und professionelle Dienstleistungen kosten nun mal Geld. Der Preis Deiner Hochzeitsfrisur hängt aber vor allem davon ab, wie aufwendig Deine Frisur ist.

Die Kosten sind allerdings auch, wie jeder andere Besuch beim Friseur, abhängig von dessen Standort, Können und Bekanntheit. Du kannst für Deine Brautfrisur auch etwas weniger zahlen oder aber viel mehr. Es lohnt sich, ein paar Dienstleister in Deiner Umgebung miteinander zu vergleichen.

Wenn Du Dich zu Hause oder in Deiner Location stylen lassen möchtest, berechnet der Friseur meist auch die Anfahrtskosten. Viele Bräute nehmen die zusätzlichen Kosten aber gerne in Kauf. Der große Vorteil: Du kannst die Stunden vor der Trauung mit Deinen Brautjungfern und Trauzeugen beim gemeinsamen Frisieren und Ankleiden verbringen.

Auswahl des perfekten Hochzeitsfriseurs

Wenn Dir Deine Hochzeitsfrisur wichtig ist, sollte der Preis nicht der einzige Grund für deine Entscheidung sein. Du solltest dich bei einem Friseur wohlfühlen und das Gefühl haben, dass er Deine Wünsche versteht. Der Stil Deines Friseurs sollte ebenfalls zu Deinem Hochzeitsstil und zu Dir passen. Auch Präferenzen wie die Verwendung von Naturkosmetik, können in die Auswahl Deines Hochzeitsfriseurs einfließen.

TIPP

Um sicherzugehen, dass das ausgewählte Datum beim Friseur noch nicht ausgebucht ist, solltest Du Dir sechs Monate vorher den Termin sichern. Der Termin für die Probefrisur sollte sechs bis acht Wochen vor der Hochzeit stattfinden.

Die Braut sitzt vor einem Spiegel beim Friseur.
Mit Hilfe eines guten Friseurs überlässt Du nichts dem Zufall. Foto: © Meltem Salb 

Tipps für Deine Brautfrisur vom Friseur

Deine Brautfrisur sollte sowohl zu Dir als auch zu Deinem Outfit passen. Mit unseren Tipps gelingt das garantiert:

1. Beginne frühzeitig, Fotos von Frisuren zu sammeln. Damit Du selbst weißt, in welche Richtung Deine Brautfrisur gehen soll.

2. Schau, ob Du Beispielbilder auf der Website Deines favorisierten Hochzeitsfriseurs findest. So kannst Du Dir einen ersten Eindruck von der Arbeit des Profis machen.

3. Überlege Dir, ob Du einen Brautschleier tragen möchtest oder nicht. Dein Friseur kann Dich beraten, ob Deine Wunschfrisur für einen Schleier geeignet ist.

4. Nimm ein Bild Deines Brautkleides mit zum Friseur. Deine Brautfrisur sollte zum Stil des Hochzeitskleides passen.

5. Probiere beim Probetermin so viele Frisuren aus, bis Du vollkommen zufrieden bist. An Deinem großen Tag sollst Du Dich rundum wohlfühlen!

6. Das richtige Zeitmanagement darf nicht fehlen. Besprich mit Deinem Friseur, wie viel Zeit Du am Hochzeitstag für das Styling einplanen musst.

Sparen bei der Brautfrisur

Du möchtest an Deinem großen Tag nicht Unmengen an Geld beim Friseur lassen? Wenn der Kostenfaktor eine Rolle spielt, dann lohnt es sich immer, nach günstigeren Optionen zu suchen – aber ohne Kompromisse beim Ergebnis! Wir zeigen Dir drei Möglichkeiten, um bei der Brautfrisur zu sparen.‌

1. Ein Weg ist die Auswahl eines günstigeren Stylisten oder Friseursalons. Es lohnt sich immer, Preise zu vergleichen. Einige Friseure bieten sogar spezielle Rabatte für Bräute an. Das kann beispielsweise ein kostenloses Beratungsgespräch sein.

2. Eine weitere Möglichkeit, um bei der Brautfrisur zu sparen: Entscheide Dich für eine einfache Frisur.

3. Der letzte Tipp zum Sparen: In den Wintermonaten von Oktober bis April geben viele Stylisten einen Rabatt für Hochzeiten unter der Woche.

Dank dieser Tipps kannst Du Geld sparen und trotzdem eine traumhafte Frisur am Tag Deiner Hochzeit tragen.

Die Braut trägt eine offene Brautfrisur mit einem schönen Blumenkranz.
Am eigenen Hochzeitstag kann beispielsweise Deine Stylistin traumhafte Locken ins Haar zaubern und mit einem schönen Blumenkranz verzieren. Foto: © Honeymoon Pictures

Do-it-yourself-Frisuren

Wenn Du auf der Suche nach einer preiswerteren Alternative bist, dann kannst Du Dich auch selbst um Deine Brautfrisur kümmern. Hier sind ein paar Tipps, wie Du dabei vorgehen kannst:

1. Informiere dich im Vorfeld über verschiedene Frisuren. Eine gute Möglichkeit ist hierfür das Internet. Dort findest Du unzählige Bilder und Anleitungen zu verschiedenen Hochzeitsfrisuren. So hast Du schon einmal eine grobe Vorstellung, was Du willst und was nicht.

2. Suche Dir eine Freundin oder Familienmitglied, die Dir bei der Auswahl und dem Styling Deiner Frisur helfen kann. So kannst Du Dir direkt eine zweite Meinung einholen.

3. Mach Dich schon ein paar Wochen oder Monate vor der Hochzeit mit dem Styling vertraut. Probier die Frisur mehrmals aus und teste, ob sie auch mehrere Stunden hält. So gerätst Du am großen Tag nicht unter Stress und Du kannst Dich entspannt auf die Trauung und Feierlichkeiten vorbereiten.

4. Kümmere Dich rechtzeitig um Deine Haare. Damit sie am Hochzeitstag in Topform sind, solltest Du sie schon einige Tage vorher waschen und pflegen. Auch eine Haarkur kann nicht schaden.

In dem folgenden Video findest Du Brautfrisuren, die Du mit einigen einfachen Handgriffen nachstylen kannst. Lass Dich inspirieren!

Wir wünschen Dir ganz viel Spaß beim Nachstylen! Egal, ob Du Lust bekommen hast, Dich für die Hochzeit selbst zu stylen oder ob Du doch lieber zum Friseur Deines Vertrauens gehst - Du wirst am Tag Deiner Hochzeit traumhaft aussehen.

Falls Du noch Fragen oder Anmerkungen zu diesem Artikel hast, dann schick uns eine E-Mail an unsere E-Mail-Adresse community@weddyplace.com. Wir freuen uns von Dir zu hören!

Titelbild: © Kathleen John