Die Besichtigung der Hochzeitslocation

Durch Euren ersten Kontakt zu der potenziellen Hochzeitslocation wisst Ihr nun, dass die Location rein theoretisch für die Anzahl Eurer Gäste groß genug ist und Euch der Ort gefällt (laut Fotos). Damit die Besichtigung der Hochzeitslocation reibungslos verläuft, solltet Ihr diese gut vorbereiten. Um Euch dabei zu unterstützen, haben wir im Folgenden wichtige Punkte aufgelistet, die Ihr beim Locationspotting besprechen solltet.

Besprecht die folgenden Punkte:

Fragt nach dem Catering. Manche Locations bieten ein Inhouse Catering an, welches man buchen muss bzw. auch optional dazu buchen kann. Wiederum manche Hochzeitslocations bieten kein Catering an und man muss sich selber drum kümmern. Wenn die Location ein Inhouse Catering anbietet, vereinbart sofort ein Probeessen. Wenn kein Catering angeboten werden sollte, dann fragt nach Empfehlungen oder schaut hier. Außerdem solltet Ihr nach der Getränkeauswahl fragen. Falls es keine Getränke geben sollte, fragt auch nach Korkgeld? Es kann nämlich sein, dass bei eigenen Getränken der Caterer Betrag x € / offene Flasche verlangt.
Die technische Ausstattung der Location für den Hochzeitsdj, eventuelle Spiele oder Präsentationen vom Beamer muss sichergestellt werden. Also erkundigt Euch genau, welches Equipment in der Lokalität vorhanden ist und was der Hochzeitsdj oder auch Ihr noch organisieren müsst.
Das Mobiliar der Location spielt auch eine wichtige Rolle. Findet heraus, ob ausreichend Tische, Stühle, Stehtische, Hussen und Tischdecken vorhanden sind. Fragt nach einem Raumplan und eventuellen Tischplänen. Diese könnt Ihr sehr gut für die Erstellung der Sitzordnung nutzen. Macht auch eine Sitzprobe, denn wenn Ihr schon nicht paar Sekunden gut auf einem Stuhl sitzen könnt, wird ein ganzer Abend zur Qual. Wenn die Ausstattung nicht Euren Vorstellungen entsprechen bzw. nicht ausreichen sollte, sprecht mit Eurem Catering und/oder Hochzeitsfloristen darüber.
Somit wären wir auch schon beim nächsten Punkt, dem Hochzeitsflorist. Fragt den Ansprechpartner der Location, ob es einen Inhouse-Hochzeitsfloristen gibt oder ob Ihr einen externen Floristen auswählen könnt. Falls Ihr auf der Suche nach exklusiver Hochzeitsfloristik seid, dann schaut mal hier.
Fragt nach dem Preis der Hochzeitslocation und eventuellen Kosten, die hinzukommen können. Außerdem fragt nach, wann welche Summe bezahlt werden soll.
Ebenfalls solltet Ihr nach der Reinigung der Location fragen. Manchmal ist die Reinigung im Preis enthalten und manchmal wird die Reinigung sogar von dem Catering angeboten.
Dann solltet Ihr auf jeden Fall noch die weiteren Punkte ansprechen: Lautstärkenbeschränkung, Kerzen & Feuerwerk erlaubt?, Wickelmöglichkeit, Anzahl der Parkplätze, eigene Hochzeitstorte erlaubt?, mehrere Veranstaltungen an einem Tag?, Sperrstunde? Empfehlungen für Übernachtungsmöglichkeiten.

Wenn Ihr diese Punkte alle besprochen habt und Eure Traumlocation entdeckt habt, wartet nicht mehr länger und bucht Eure Hochzeitslocation. Im Idealfall bucht diese ein Jahr im Voraus bzw. so früh wie es geht. Denn manche Locations sind sogar schon 1,5 Jahre im Voraus ziemlich ausgebucht.

Bei Fragen, Anregungen und Feedback kontaktiert uns sehr gerne direkt (info@weddyplace.com) oder unsere Hochzeitsplanerin Lena (lena@weddyplace.com).