Winterliche DIY-Hochzeit

. 2 minuten Lesedauer

Was macht man, wenn die Traumlocation im Sommer ausgebucht ist? Ganz klar: Eine traumhaft schöne Winterhochzeit am zugefrorenen See. Anne und Torsten sind nicht dem typischen Trend gefolgt und haben ihr ganz eigenes perfektes Hochzeitswochenende gefeiert.

Nachdem sie sich im Januar bereits standesamtlich das Ja-Wort gaben, folgte zwei Wochen später, am 11.02., die freie Trauung in der Scheune des Hauses am Bauernsee. Umringt von ihren liebsten Freunden und Familienangehörigen verbrachten sie zwei Tage in dem idyllischen Örtchen in der Nähe von Potsdam – inkl. Badetonne, Yoga Session, Donut-Bar und viiieeel Konfetti.

Der rustikale Vintage-Charm der Location wurde durch die liebevoll gestalteten Details in gold und türkis untermalt. Brautpaar, aber auch Freunde und Familie fertigten dabei viele Elemente der Dekoration selbst an – um der Hochzeit eine ganz persönliche Note zu verleihen.

Manuela Clemens von Blaukraut Hochzeitsreportagen hat die Hochzeit als gute Freundin des Brautpaares begleitet und die schönsten Momente für Euch festgehalten.

Was war Euch wichtig bei der Gestaltung der Hochzeit?

Uns war es besonders wichtig, dass wir die Hochzeit genau so ausrichten können, wie wir es wollen. Und genau das wurde uns im Haus am Bauernsee ermöglicht. Wir wollten unser Essen und die Getränke frei wählen, damit wir unseren Hochzeitswein vom Winzer unseres Vertrauens, dem Winzer Stahl, trinken können.
Auch war uns wichtig, keine Sperrzeiten beachten zu müssen. Wir wollten viel Zeit für unsere Hochzeit haben und diese gemeinsam mit unseren Gästen über mehrere Tage genießen.

Was war Eure größte Herausforderung bei der Hochzeitsplanung?

Die Verlobung war Anfang August und wir hatten gedacht, dass wir eine schöne Sommerhochzeit ein Jahr später feiern werden. Natürlich war für den Sommer 2017 nicht mehr viel frei und von Anfang an war das Haus am Bauernsee unser Favorit. Unsere erste Überlegung: unter der Woche feiern. Aber viel besser gefiel uns die Idee einer Winterhochzeit. Vor allem, weil das Haus am Bauernsee dafür die perfekte Location bietet. Die Herausforderung bestand dann aber darin, dass wir mit Beginn der Idee, eine Winterhochzeit zu feiern, nur noch 4 Monate Zeit hatten, unsere perfekte Hochzeit auf die Beine zu stellen.

Erzählt uns vom Ablauf der Hochzeit

Freitag:
Anreise der ersten Gäste
Einstimmung ins Wochenende mit Lagerfeuer und gemeinsamen Abendbrot
Entspannung in der Badetonne
Yoga-Session

Samstag:
Empfang und Begrüßung aller Gäste (danach Gruppenbild)
Kaffee und Kuchen
Lagerfeuer und Glühwein im Innenhof
Kinderecke
Freie Trauung in der Scheune
Anstoßen
Kinderbetreuung
Photobooth
Abendessen
Party, Party, Party

Was waren die Glanzmomente der Hochzeit?

Es waren so viele, aber vor allem die Rede von meiner Mama.
Eine tolle Überraschung war auch das Feuerwerk, welches von zwei Freunden organisiert wurde, die Flamingo- Piñata, die musikalische Begleitung während der Freien Trauung, die Live-Musik von unserer Band und der selbstgebaute Hochzeits-Traumfänger von einer Freundin.

Euer Dankeschön geht an

Unser Dankeschön geht vor allem an unsere Familie und Freunde, die uns so toll unterstützt haben – Vorbereiten, Basteln, Frühstück, Aufbau, Abbau, Bar, Kinderecke, Feuerwerk, Torte, Musik, Fotografie und und und, aber auch an das Haus am Bauernsee, an Mandy von Seeweiss Brautmode und an meine Stylistin Johanna Vollmer.

Eure Tipps an zukünftige Brautpaare?

Es ist durchaus möglich, eine Hochzeit in kurzer Zeit zu planen.. man sollte sich aber auf jeden Fall helfen lassen.

– Anne und Torsten


Winterliche DIY-Hochzeit
Help us and share with love