Vintage Haarschmuck für die Brautfrisur

. 1 minute Lesedauer

Neben dem Brautkleid spielt auch die Hochzeitsfrisur am großen Tag eine wichtige Rolle.  Mit ihr einher geht die Frage, die sich jede Braut früher oder später stellen muss: Möchte ich einen Schleier zum Hochzeitskleid tragen oder nicht?

Obwohl zum klassischen Hochzeitsoutfit immer auch ein Brautschleier getragen wird und viele besonders in der Kirche nicht auf diesen verzichten möchten, wächst die Zahl der Bräute, die nach Alternativen zum Schleier suchen.

Als Haarschmuck für die Hochzeit kommen dabei verschiedene Varianten in Frage: Brauthüte, Haarbänder, Diademe, funkelnde Haarkämme oder Seidenblüten können entweder anstatt des Schleiers getragen werden oder nach der Trauungszeremonie gegen diesen ausgetauscht werden.

Im Trend liegt nach wie vor der nostalgische Vintage-Look, sowohl was Brautkleid als auch Brautschmuck angeht.

Haarbänder und Haarkämme für die Braut

Äußerst romantisch und ein wenig verspielt sind die funkelnden Haarbänder und Kämme von La Chia Accessoires. Die reichen Verzierungen aus Perlen und Strass schaffen einen edlen Nostalgie-Look und sind zugleich funkelnder Hingucker und perfektes Accessoire für die Brautfrisur.

Besonders die Haarbänder kann Braut problemlos auch nachträglich noch zur Hochsteckfrisur kombinieren.  Die Haarkämme sollten vom Stylisten direkt mit in die Brautfrisur eingearbeitet werden.  Zusätzlich kann ein Schleier getragen werden.

Blüten als Haarschmuck für die Hochzeit

Für den etwas legeren Braut-Look eignen sich Blüten in jeder Form, Farbe und Größe. Sie können in die Hochzeitsfrisur integriert werden und zusammen mit einem Schleier oder ohne ihn getragen werden. Die Blüten von PoppyLimeDesign können eingesteckt oder mit einem Haarband umgebunden werden.

Kontakte zu den Designern

PoppyLimeDesign
www.etsy.com/de/shop/poppylimedesign

La Chia Accessoires
www.etsy.com/de/shop/LaChiaAccessoires


Vintage Haarschmuck für die Brautfrisur
Help us and share with love