Trends 2012: Kurze Brautkleider und Minis

. 1 minute Lesedauer

Schon in der letzten Saison waren kurze Brautkleider bei  Designern wie auch Bräuten äußerst beliebt. So überrascht es kaum, dass  sich die Brautkleider 2012 an kreativen Umsetzungen dieses Trends  gegenseitig überbieten:

Von verführerischen Mini-Brautkleidern über eng anliegende,  hochgeschlossene Hochzeitskleider bis hin zum ausgestellten Rock im  angesagten 50er-Jahre Stil bieten nationale wie internationale Designer  eine variantenreiche Auswahl an, die den bodenlangen Pendants in nichts  nachsteht und sich bestens für die standesamtliche Hochzeit anbieten.

Großer Beliebtheit erfreuen sich 2012 auch Brautkleider im 2-in-1  Look. Dabei werden kurze, weiße Kleider mit langen Schleppen kombiniert,  die im Laufe der Hochzeitsfeier hochgesteckt oder gar ganz abgenommen  werden können.

Passendes Accessoire zu den kurzen Hochzeitskleidern sind pfiffige  Netzschleier oder Brauthüte, üppige Fascinators oder romantische  Blumen-Clips.

Kurz und knapp:

Brautkleid-Minis Weiter als bis zur Oberschenkelmitte  reicht keines dieser Hochzeitskleider: 2012 ist das Jahr der  Mini-Brautkleider. Ob ganz schlicht, mit viel Spitze oder aufwendigen  Raffungen und übergroßen Accessoires: Die knappen Hochzeitskleider gibt  es passend zu jedem Stil und Geschmack.

Kirchentauglich sind wohl nur die Kleider mit abnehmbarer Schleppe  und bodenlangem Rock – dafür werden sich Gäste und Bräutigam im  Standesamt umso begeisterter von der kurzen Variante zeigen.

Gerade im Sommer eignen sich die kurzärmligen und luftigen  Mini-Brautkleider besonders gut, aber auch als Zweit-Kleid für die Party  bis zum Morgengrauen sind sie ebenso praktisch wie figurschmeichelnd.  Daneben sind sie ein Must-Have für die immer beliebteren Destination  Weddings – den Hochzeiten am Strand vor traumhafter Kulisse.

Und auch für ein exotisches Flitterwochenshooting in tropischen  Gefilden garantieren die kurzen Hochzeitskleider einen fantastischen  Auftritt und tolle Hochzeitsfotos.

Schlicht bis romantisch:

Kurze Kleider zur Hochzeit Die 50er Jahre sind zurück.  Romantische Vintage-Brautkleider mit voluminösen Röcken bis zu den Knien  oder Knöcheln sind beliebt wie nie. Aber auch schlichtere Modelle,  schmal oder in A-Linie, mit dekorativen Taillenband werden gern für  legére Hochzeiten in warmen Monaten gewählt.

Besonders langärmlige Etuikleider eignen sich zudem perfekt für die  standesamtliche Trauung – auch an kühleren Tagen bieten die kurzen  Hochzeitskleider kombiniert mit dicken Nylon-Strumpfhosen und  Bolero-Jäckchen einen bezaubernder Anblick.


Trends 2012: Kurze Brautkleider und Minis
Help us and share with love