So wird die Hochzeitsreise zum Traumurlaub zu zweit

. 3 minuten Lesedauer

Für viele Brautpaare gehört es einfach dazu, nach der Hochzeit in die Flitterwochen zu „verschwinden“. In den USA verabschieden sich Braut und Bräutigam traditionell sogar noch bevor die Hochzeitsfeier wirklich zu Ende ist in ihre Traumurlaub zu zweit. Doch die Hochzeitsreise muss nicht zwangsläufig gleich nach der Feier stattfinden.

Traumurlaub zu zweit

Um die Flitterwochen zu einer Traumreise zu machen, muss schließlich einiges organisiert werden. Und das möchte nicht jedes Brautpaar parallel zur Hochzeitsplanung machen. Folgende Tipps sollen Euch helfen, dass Eure Hochzeitsreise zu einem Traumurlaub zu zweit wird.

Wohin soll die Reise gehen? Wie soll sie aussehen? – die ersten Planungsschritte

Viele Brautpaare träumen von Flitterwochen an einem weißen Sandstrand mit kristallklarem Wasser. Doch nicht für jeden ist ein entspannter Badeurlaub das Richtige. Andere möchten sich vielleicht eher den Traum von einer aufregenden Safari in Afrika erfüllen oder von einer Kreuzfahrt, während der sie viele beeindruckende Städte besuchen können.

Auch Aktivurlaube können sich als Hochzeitsreise eignen. Gemeinsame sportliche Herausforderungen zu meistern, kann Euch nämlich zusammenschweißen und Euch Selbstvertrauen für Euren gemeinsamen Alltag geben. Letztendlich liegt es an Euch. Eure Wünsche solltet Ihr in jedem Fall gemeinsam besprechen und Euch zusammen für eine Traumreise entscheiden.

Im Internet bei Reiseanbietern könnt Ihr Euch inspirieren lassen und Eure Flitterwochen ganz bequem von zuhause buchen. Damit Ihr Euren Urlaubstraum verwirklichen könnt, solltet Ihr Euch rechtzeitig um die Buchung kümmern. Die Sommermonate sind für Hochzeiten beliebt. Sollen die Flitterwochen direkt im Anschluss stattfinden, ist es wichtig, die Reise frühzeitig zu planen. Denn diese Monate sind für Hochzeitsreisen ebenfalls sehr gefragt.

Außerdem zählen sie für viele Reiseziele zur Hochsaison, weshalb bestimmte Flüge, Hotels, etc. schnell ausgebucht sein können. Wollt Ihr Euch den Stress, neben der Hochzeitsplanung auch noch Euren Honeymoon zu organisieren, nicht zumuten? Dann vereist einfach erst einige Zeit danach.

Das kann zudem auch Vorteile bringen: Zum einen könnt Ihr dann in der Nebensaison flittern, in der es ruhiger ist und die Preise günstiger sind. Zum anderen sind für einige beliebte Flitterwochen-Reiseziele wie Malediven, Phuket und Mauritius die Wintermonate die beste Reisezeit.

Was macht die Hochzeitsreise zu einem unvergesslich schönen Erlebnis?

Eine gemeinsame Zeit zu verbringen, ist natürlich sehr schön. Um sie außergewöhnlich zu machen, könnt Ihr noch Überraschungen mit einplanen.

Zum Beispiel: Flitterwochen auf den Malediven und Seychellen eignen sich, um Euren Partner mit einem Tauchgang zu überraschen, auf dem er Walhaien begegnen kann. Eure Partnerin wollte schon immer einmal mit Delfinen schwimmen? Euer Honeymoon auf den Bahamas bietet sich dafür bestens an, da dort zahlreiche dieser Meeressäuger heimisch sind.

Eine Ballonfahrt ist eine romantische und eindrucksvolle Überraschung. In Verbindung mit Eurer Hochzeitsreise nach Kenia wird sie sicherlich unvergesslich schön.

Heiraten und Flittern in einem

Um den Moment besonders genießen zu können, heiraten einige Brautpaare auch direkt in den Flitterwochen. Dies kann entweder nur zu zweit oder zusammen mit Freunden und Familie stattfinden. Eine Hochzeit im Ausland bedeutet allerdings eine aufwendigere Organisation und Planung. Vor allem solltet Ihr Euch erkundigen, wie die örtlichen Gesetze zur Eheschließung lauten und welche Papiere Ihr benötigt.

Diese sind in der Regel:

  • Geburtsurkunde
  • Ehefähigkeitszeugnis
  • Reisepass oder Personalausweis

Nur wenn die Trauung nach geltendem Recht im Ausland vollzogen ist, ist sie auch in Deutschland grundsätzlich gültig. Eine staatliche Stelle muss die ausländische Heiratsurkunde daher ausstellen, unterschreiben und beglaubigen. Auf Nummer Sicher geht Ihr, wenn Ihr diese zudem vom deutschen Konsulat oder der deutschen Botschaft vor Ort beglaubigen lasst.

Um diesen organisatorischen Aufwand zu reduzieren, gibt es weltweit Hotels, die spezielle Arrangements für Brautpaare anbieten. Diese umfassen sowohl die Organisation der Trauung und die Zeremonie selbst, als auch eine romantische Zeit danach mit beispielsweise einer entspannenden Partnermassage oder einem Candle-Light-Dinner am Strand.

Eine andere Möglichkeit ist, erst in Deutschland standesamtlich zu heiraten und während der Hochzeitsreise eine weitere Trauzeremonie durchführen zu lassen. Je nach Euren Vorlieben könnt Ihr Euch für eine landestypische Zeremonie entscheiden. Wichtig ist letztlich, dass die Wahl für Euch die richtige ist. So wird Eure Hochzeitsreise bestimmt ein Traumurlaub.

Hier findet Ihr den ultimativen Reisekalender für Eure Flitterwochenplanung!


So wird die Hochzeitsreise zum Traumurlaub zu zweit
Help us and share with love