Reflexstoffe für den glänzenden Auftritt

. 1 minute Lesedauer

Kaska Hass ist eine der  innovativsten Brautmodendesignerinnen Deutschlands. Sie richtet sich  nicht nach Trends sondern erschafft sie. Für die Kollektion 2014 ihres  Labels Kaska Hass Couture wagt sie das Spiel mit einem wirklich  außergewöhnlichen Stoff.

Bekannt ist der Reflexstoff bisher eher aus dem Bereich  Verkehrssicherheit. Besetzt mit tausenden winziger Glaskügelchen wirft  er das eingefangene Licht zurück und macht so den Träger zu einer  Lichtquelle. Wir finden, wie Kaska Hass auch, dass dieser Stoff  eigentlich viel zu schade ist, um nur auf Sicherheitswesten zu glänzen.

Mit seinen hervorragenden Trageeigenschaften – er ist leicht und  elastisch für viel Bewegungsfreiheit – und durch seine umweltschonende  Produktion in Europa, ist er der perfekte Stoff für bequeme, glamouröse  Hochzeitsmode.

Mit der Grundlage dieses Stoffes sind wunderschöne Entwürfe entstanden. Figurbetonte Kleider, die die Trägerin strahlen lassen, Wendesakkos, die mehrere Outfits in  einem bieten und spektakuläre Kleidung, die je nach Lichteinfall die  Farbe wechselt. Die Reflektion des Lichtes gibt der Haut einen warmen  Ton und mit Blitz fotografiert wird das Brautpaar zu Lichtgestalten.

Um die Einzigartigkeit des  Stoffes wirklich einfangen zu können, entwickelte Kaska Hass zusammen  mit Martin Hoppe eine völlig neuartige Darstellungsmöglichkeit. Eine Art  virtuelles Schaufenster, bei dem sich der Blickwinkel auf die Kleider  mit dem Standpunkt des Betrachters ändert.


Reflexstoffe für den glänzenden Auftritt
Help us and share with love