Perfektes Styling am Hochzeitstag – Tipps zu Haarteilen, falschen Wimpern und Braut-Make-up

. 3 minuten Lesedauer

Spätestens  nachdem das Traumkleid gefunden und das Hochzeitsmotto festgelegt ist,  stellt sich unweigerlich die Frage nach dem passenden Styling: Steht der  Braut ein Braut-Make-up im dezenten Nude-Look oder sollen es doch  lieber Smokey Eyes sein?

Sollen die Haare offen getragen oder eine aufwendige Steckfrisur  gewagt werden? Möglichkeiten gibt es viele – und ebenso zahlreich sind  die Hilfsmittel, mit denen der Traum vom perfekten Brautstyling am  Hochzeitstag Wirklichkeit wird: So sorgen unechte Wimpern für  verführerische Augenaufschläge und Haarteile für voluminöse  Lockenpracht.

Wir haben mit der Maskenbildnerin und Hairstylistin Beatrice Korff gesprochen, die neben Hochzeiten auch auf Modenschauen – zum Beispiel von Brautmode-Designerin Anne Wolf – für perfektes Styling sorgt. Im Interview verrät sie Tricks und Tipps für Make up und Brautfrisur.

Interview mit Maskenbildnerin und Hairstylistin Beatrice Korff Pimp my Beauty

1. Am Hochzeitstag möchte man natürlich besonders vor  Schönheit strahlen. Sind daher kleine Tricks wie falsche Wimpern für  einen umwerfenden Augenaufschlag oder Mogeleien wie Haarteile für mehr  Fülle in der Brautfrisur erlaubt?

Das hängt natürlich von der Braut ab, wie sie es gern möchte. Manche  Frauen schminken sich im Alltag sehr wenig und sind daher neugierig, was  man alles machen kann. Sie probieren dann bei einem Probetermin alles  aus und wählen schließlich an ihrem Hochzeitstag das volle Programm – von unechten Wimpern bis zu Haarteilen. Ich finde es immer sehr  schön, wenn die Bräute später berichten, alle hätten nach den Augen  gefragt oder die Frisur bestaunt, aber keine hat gesehen, dass unechte  Wimpern oder Haarteile im Spiel waren 🙂

2. Welche Tricks gibt es und welchen Effekt haben sie? Halten sie den ganzen Tag über?

Unechte Wimpern können sehr den Augenaufschlag betonen und die Blicke  auf sich ziehen. Viele Frisuren sind ohne Haarteil kaum machbar –  z.B.  wenn die Damen kurze Haare haben, aber doch eine Vorstellung von einer  bestimmten Hochsteckfrisur haben. Unechte Wimpern und Haarteile halten  übrigens den ganzen Tag – außer bei unsachgemäßer Behandlung.

3. Fallen diese kleinen Schönheitstricks sofort auf oder  sieht man bei fachgerechter Anwendung gar nicht, dass ein wenig  geschummelt wurde? Und kann man sie selbst anwenden oder empfiehlt sich  eine Expertenhand?

Je nach Geschmacksache gibt es viele verschiedene Wimpern: Manche  Bräute wollen einen schönen Augenaufschlag, möchten aber das Geheimnis  nicht lüften, dass sie nachgeholfen haben. Andere wollen hingegen gerade  das, nämlich dass man es sieht. Ich arbeite in den meisten Fällen mit  Wimpern, die man nicht sieht.

Wimpern kleben kann man selbst erlernen, wobei dies eine gut geübte  Hand erfordert. Bei Haarteilen würde ich eher zum Stylisten gehen, da es  bei sehr aufwendigen Frisuren doch sehr schwer ist, die Haarteile  selbst zu verarbeiten.

4. Ihre Visagisten-Meinung: Lieber dezentes Braut-Make-up oder darf es gerne auch dick aufgetragen sein?

Das ist wirklich von jedem selbst abhängig. Ich habe oft Bräute, die  sich recht selten oder sehr dezent schminken und dann am Hochzeitstag  sehr mutig sind und sich Smokey Eyes wünschen. Andere wollen ein ganz  natürliches Make up. Ich hatte auch schon Bräute, die gerne im Stil der  20er oder der 50er Jahre geschminkt werden wollten. Da wird dann gerne  mal etwas mehr aufgetragen – was dann jedoch sehr gut verarbeitet sein  sollte, sodass man das Make up nicht allzu stark sieht.

Beim Lippenstift rate ich zu dezenteren Farben, da man sich am  Hochzeitstag viel küsst und der Bräutigam es wahrscheinlich weniger  schön findet, stets einen roten Abdruck zu haben.

5. Was sollte man beim Brautstyling beachten?
In erster Linie schaue ich mir den Braut-Typ genau an und dann erst das  Motto oder Brautoutfit, da ich hier ja keinen anderen Typen erschaffen  muss/will wie z.B. bei einer Schauspielrolle. Es ist auch ganz wichtig,  dass sich die Damen wohlfühlen, sie sind schließlich der Star an diesem  Tag.

6. Was macht Ihnen besonders Spaß am Brautstyling? Was wollten Sie schon immer einmal ausprobieren? Was wäre Ihr Lieblingsmotto?

Ich liebe die Vielfältigkeit: Jede Braut bringt ihre eigene  Geschichte und Vorstellungen mit, sodass es immer wieder spannend ist,  sie zu stylen. Ein Lieblingsmotto habe ich nicht, aber das  Epochenstyling wie im Stil der 20er Jahre mit Wasserwelle ist immer  wieder etwas Besonderes.

Kontakt zur Maskenbildnerin und Hairstylistin aus Berlin !

Beatrice  Korff ist Make-up-Artist und Mitgründerin des Netzwerkes „Verliebt,  verlobt… in Berlin“. Sie berät und stylt seit vielen Jahren Bräute in  und um Berlin. Ob dezent oder extravant, ob für die klassische Trauung  oder die ausgefallene Mottohochzeit – die Stylistin geht stets auf die  individuellen Wünsche der Bräute ein und verhilft ihnen mit viel Liebe  zum Detail zum Styling ihrer Träume.

WILLST DU EIN PERFEKTES STYLING?

Jetzt finden!


Perfektes Styling am Hochzeitstag – Tipps zu Haarteilen, falschen Wimpern und Braut-Make-up
Help us and share with love