Partymode für Hochzeitsgäste

. 1 minute Lesedauer

Natürlich  gibt es solche und solche Hochzeitspartys. Schauen Sie deshalb genau  auf Ihre Einladungskarte: prangen dort die Worte „Hochzeitsparty ohne  Dinner (nur Snacks)“ oder ist möglicherweise für den Ort der  Feierlichkeiten die Adresse eines angesagten Clubs angegeben? Dann  können Sie sich auf eine echte Party einstellen.

In einem solchen Fall dürfen Sie sich auch mit Ihrer Garderobe an die  Kleidung halten, die Sie für gewöhnlich zum Ausgehen tragen. Um den  Anlass zu würdigen, sollten Sie sich hier allerdings nicht allein  stylisch, flippig oder schlicht auffallend präsentieren, sondern auch  einen Anflug von Festlichkeit vermitteln.

Die Herren können in Jackett oder Hemd erscheinen, Halsbinder sind  nicht unbedingt nötig. Für weibliche Gäste gibt es quasi keine Grenzen:  Minikleider, glänzende und glitzernde Tops in allen Farben und Mustern,  kombiniert mit Boleros. Alles ist erlaubt, solange ein gewisses Maß an  Eleganz gewahrt bleibt. Auch Braut und Bräutigam werden sicherlich nicht  in Frack und ausladender Robe samt Schleppe erscheinen.


Partymode für Hochzeitsgäste
Help us and share with love