Musik auf der Hochzeit - Interview mit Intro.de

. 2 minuten Lesedauer

Die richtige Hochzeitsmusik zu wählen gehört für Sie  als Brautpaar zu den eindeutig schwierigsten Entscheidungen. Betrachtet  man die Bandbreite der Hochzeitsgäste, welche oft von Großeltern über  jüngere Cousinen bis zu zu einem weit ausgedehnten Freundeskreis reicht,  wird die Auswahl der richtigen Partyband nicht einfacher.

Im Interview mit dem intro.de Redakteur Charsten, dem Profi in Sachen  Popkultur, Platten und Festivals stellen wir die wirklich wichtigen  Fragen in Sachen Musik auf der Hochzeit. Wenn Sie sich für einen DJ auf Ihrer Hochzeitsfeier entschieden haben, dann sind die folgenden Fragen für Ihre gelungene Partymusik von großer Bedeutung.

Darf  man die Verantwortung für die Musik auf der Hochzeitsfeier an einen  Freund abgeben, oder sollte man einen professionellen DJ buchen? Also mal unter  uns Bettschwestern: Auch Freunde sind nicht davor gefeit, sich selber  extrem falsch einzuschätzen. Wenn es also keine 100%ig homogene  Gästeschaft ist, die schon seit jeher zusammenhängt und immer noch  dasselbe hört, was ein einzelner dann auch noch komplett auf Festplatte  hat, sollte man die Finger von sich sicherlich in bester Absicht  anbietenden Freunden lassen. Ein professioneller DJ (auf keinen Fall mit  Alleinunterhalter verwechseln!) macht sowas routiniert und lässt sich  dabei nicht zu sehr vom eigenen Geschmack leiten.

Was sollte man bei der Planung der Hochzeitsmusik auf jeden Fall beachten? Ein  Vorab-Briefing. So viel Zeit muss sein. Es ist schließlich die Party des  Brautpaares, da sollten dann auch die Lieblingslieder dabei sein.  Außerdem kennt das Paar ja seine Gäste und liefert dem DJ gute  Anhaltspunkte auf seiner Suche nach dem Nerv der Veranstaltung. Ziel  eines guten DJs ist eine volle Tanzfläche.

Das Brautpaar möchte seine eigene Hochzeits-Playlist zusammenstellen, was sollte in jedem Fall drauf sein? Playlist?  
Nur falls da was unklar war: Einfach nur programmieren und sich wieder  hinsetzen is nicht! Davon abgesehen kann man hier keine seriöse Aussage  machen. Festgesellschaften sind so unterschiedlich wie der  durchschnittliche Blutalkoholwert im Laufe einer solchen Veranstaltung.  Die einen mögen „Danger! High Voltage“, die anderen „Griechischer Wein“  und wieder andere „Sex Machine“ oder irgendwas von Army of Lovers  (generationenabhängig).

Charsten, was würdest du persönlich am liebsten auf einer Hochzeit hören?
Irgendwas von  Jamie Lidell , The Mooney Suzuki, Libertines, Dresden Dolls, Die Türen,  !!!, Karen O, Zodiac Mindwarp & The Love ReactionEmbedded

Welche drei Leider sind der Renner bei Hochzeitsgästen?
Jackson Five: I want you back

Gloria Gaynor: I will survive

Donna Summer: Hot Stuff

Kennst du einen guten Hochzeits-DJ? Klar, Alexandra Brandt aus Dortmund zum Beispiel.


Musik auf der Hochzeit - Interview mit Intro.de
Help us and share with love