Hochzeitsplanung – das solltet Ihr beachten

. 5 minuten Lesedauer

Damit Eure Hochzeit zum schönsten Tag in Eurem Leben wird und reibungslos ablaufen kann, ist eine sorgfältige Planung die wichtigste Grundlage.  Bevor Ihr überhaupt mit eurer Planung beginnt, ist es von Vorteil, wenn Ihr euch einen Notizblock oder besser noch ein Notizheft zulegt, so habt Ihr alles stets ordentlich beisammen. Oder noch einfacher- Ihr benutzt dafür einfach unsere Foreverly App-Hochzeitsplaner.

Das Budget

Der erste Schritt bei der Planung ist die Festsetzung Eures Budgets. Ihr solltet Euch überlegen bzw. berechnen, welchen Betrag Ihr für die Ausrichtung Eures schönsten Tages ausgeben wollt und vor allem könnt. Dieses Budget solltet Ihr unbedingt während der gesamten Planung im Auge behalten.

Sollten die Wünsche größer sein, als Eurer Budget, gibt es 3 Möglichkeiten – Verzicht, z.B. beim Umfang der Gäste, finanzielle Unterstützung oder einen Kredit. Überlegt Euch, welche Möglichkeiten Euch zur Verfügung stehen. Nicht jeder hat einen finanzkräftigen familiären Background oder ist in der Lage einen Kredit aufzunehmen. Entscheidet gemeinsam und sorgfältig, welche Lösung am besten zu Euch passt.

Die ToDo Liste - einen Überblick verschaffen

Habt Ihr Euer Budget festgelegt, solltet Ihr Euch eine Art ToDo-Liste machen, mit den Dingen, die Ihr kaufen müsst, z.B. Hochzeitsmode, Sachen, die im Vorfeld erledigt werden müssen, Ehevertrag/ Besorgung von Unterlagen fürs Standesamt, Recherche für Locations, Erstellung einer Gästeliste und allem was Euch noch im Zusammenhang mit Eurer Hochzeit bewegt.

Wenn Ihr Euch bereits zu diesem Zeitpunkt für Trauzeugen entschieden habt und diese auch schon in Euer Vorhaben eingeweiht sind, können sie neben Familienmitgliedern eine kostbare Hilfe und Unterstützung bei der Planung und Organisation Eurer Hochzeit sein. Bevor die Planung konkret wird, solltet Ihr Euch außerdem entscheiden, ob Ihr eine (Polter)Hochzeit oder Polterabend und Hochzeit separat feiern wollt.

Eine tolle Möglichkeit, sich Inspiration zu verschaffen bieten Hochzeitsmessen. Vielleicht erweitert Ihr den Wunschzettel für Eure Hochzeit nach einem Messegang oder aber kürzt ihn sogar, in jedem Fall ist ein solcher Besuch sehr empfehlenswert.

Die Location & wie das Brautpaar dorthin kommt

Möchtet Ihr Euren großen Tag mit vielen Leuten teilen oder möchtet Ihr ein intimes und familiäres Event veranstalten? Vielleicht bringt Ihr zu Papier, wen Ihr kennt und in welchem Verhältnis Ihr zu diesen Personen steht und entscheidet dann in Abhängigkeit von Eurem Budget, wen Ihr gerne dabei hättet und bringt das alles dann in eine Listenform.

Mit dem Wissen, mit wie vielen Leuten Ihr feiern möchtet, könnt Ihr Eure Suche nach einer passenden Location vorantreiben.

Mögliche Orte könnten sein Hotel, Burg/ Schloss, Festsaal, Schiff, eine „Outdoorhochzeit“, ein gemütlicher Gutshof oder möchtet ihr vielleicht zuhause feiern?

Wenn Ihr gar nicht wisst, in welche Richtung es gehen soll, wäre es sinnvoll, sich ganzunterschiedliche Locations anzuschauen, um dann das richtige für Euch zu finden.

Vielleicht überlegt Ihr Euch in diesem Stadium der Planung auch schon ein Motto, ein Dresscode oder eine Farbe, die Eure Feier besonders prägen soll. Das könnte Euch ebenfalls bei der Wahl einer geeigneten Location helfen.

Je nachdem, ob Ihr Euch für eine Location entscheidet, bei der Ihr das Rundum-Sorglos-Paket erhaltet, d.h. ein Ort für Trauung und Feier, bei der außerdem für das leibliche Wohl gesorgt wird, also auch die Bewirtung inklusive ist oder Ihr von Standesamt in eine Location wechseln wollt, die kein Catering stellt, müssen dann die Dinge, wie der Verkehr der Gäste zum Ort der Feier, Speisen und Getränke extra geplant werden.

Das ist natürlich nicht alles, auch Punkte wie das Unterhaltungsprogramm, die Unterbringungen der Gäste über Nacht oder aber eben Ihre Heimreise müssen bedacht werden. Solltet Ihr Euch für eine Rundumsorglos-Location entscheiden, wird man dort gemeinsam mit euch nach einer Art Baukastenprinzip den Tag organisieren, natürlich könnt ihr trotzdem individuelle Wünsche einbringen.

Unabhängig davon, für welche Location Ihr Euch entscheidet, solltet Ihr Euch überlegen, wie Ihr zum Ort des Geschehens gelangt und wer Euch fährt. Ihr könnt zwischen einer Vielzahl von Gefährten wählen und auch einen entsprechenden Fahrer ordern.

Ob Limousine, Cabrio, Pferdekutsche oder stilvoll im Oldtimer, fast alles ist durch spezielle Vermietungsagenturen möglich.

Wenn Ihr Euch für die Location entschieden habt, geht es spätestens jetzt an die konkrete Terminplanung. Wenn also Feierlichkeit und Trauung nicht an einem Ort stattfinden, solltet Ihr unbedingt, den Termin mit dem Standesamt und /oder der Kirche abstimmen.

Um Eure Eheschließung anmelden zu können, d.h. einen Termin für die standesamtliche Trauung verbindlich buchen zu können, benötigt Ihr verschiedene Dokumente. Genauere Informationen dazu findet Ihr auf der jeweiligen Internetseite oder aber im Standesamt direkt.

Einladungskarten & sonstige Papeterie

Wenn der Termin für Eure Hochzeit verbindlich ist, könnt Ihr die Einladungskarten versenden. Habt Ihr von Anfang an einen favorisierten Tag für eure Trauung, bietet es sich an, soweit Ihr schon eine Gästeliste habt, Save the Date Karten zu versenden. Im Zuge der Gestaltung der Einladungskarten, solltet Ihr daran denken, dass Ihr außerdem Tisch- und Menükarten, bei einer kirchlichen Trauung ein Kirchenheft, ein Hochzeitsgästebuch als bleibende Erinnerung und ganz wichtig - Danksagungskarten benötigt.

Das Rahmenprogramm

Wie möchtet Ihr die unvergesslichen Momente eigentlich festhalten? Möchtet Ihr ein Paarshooting und einige professionelle Fotos mit Euren Hochzeitsgästen? Oder soll der ganze Tag foto- und videografisch begleitet und festgehalten werden? Wenn Ihr ein Paarshooting macht, welches Euch etwa 2 Stunden in Anspruch nimmt, solltet Ihr Euch etwas überlegen, um Eure Gäste bei der Stange zu halten.

Da sind wir schon bei einem weiteren Punkt auf der Planungsliste, die Unterhaltung der Gäste und das Rahmenprogramm für Eure Hochzeit. Welche Musikalische Begleitung wünscht Ihr Euch auf Eurer Hochzeit?

Es gilt zwischen DJs, Bands und Sängern zu wählen. Beliebte Programmpunkte sind Hochzeitstauben, Feuerwerk, Wunschballons oder Himmelslaternen. Was passt am ehesten zu euch? Vielleicht soll ja sogar ein Moderator durch den Tag führen, wie es vor allem auf russischen Hochzeiten üblich ist.

Hochzeitsmode, Schmuck & Styling

Nach den richtigen Eheringen könnt Ihr Euch unabhängig vom Planungsstand umschauen. In Trauringstudios könnt Ihr Euch Euren Traumring individuell zusammenstellen oder möchtet Ihr vielleicht sogar selbst Hand anlegen?

Dann wäre ein Workshop zum selber schmieden genau das richtige für Euch. Ungefähr ein halbes Jahr vor dem großen Tag, der richtige Zeitpunkt sich für ein Brautkleid zu entscheiden. Auch wenn der Bräutigam seine Braut natürlich erst am Tag der Trauung in ihrem Kleid sehen darf, so sollte Eure Kleidung dennoch in Stil und Farbe aufeinander abgestimmt sein.

Wenn ein Kleid ausgesucht ist, wird es Zeit, sich für ein Make-Up und eine Brautfrisur zu entscheiden, um ein harmonisierendes Gesamtbild zu erhalten.

Dekoration & Sitzordnung

Die Blumen und die Dekoration sollten farblich und stilistisch zu Euch als Brautpaar passen. Mit einem Floristen solltet Ihr ein Konzept für den Blumenschmuck und die Deko erarbeiten. Dazu gehören Brautstrauß und Anstecker des Bräutigams, Brautauto- oder wahlweise Kutschenschmuck, die Dekoration der Tische, sowie der Dekoration der gesamten Räumlichkeit und ggf. des Außenbereichs.

Ein weiterer wichtiger Punkt auf den Weg zum perfekten Tag ist die Sitzordnung, Ihr solltet Euch hierfür Zeit nehmen und sorgfältig entscheiden, wen Ihr nebeneinander setzt, damit Euer Tag nicht durch kleine Querelen oder unnötige Zänkereien gestört wird.

Eine Hochzeit ist wie ein Puzzle, sie wird Stück für Stück geplant und soll am ende doch ein einheitliches Bild ergeben. Deshalb solltet Ihr die einzelnen Stücke gut aufeinander abstimmen und eine klare Linie verfolgen.

SUCHST DU HOCHZEITSDIENSTLEISTER?

Jetzt finden!

Teilst du den Artikel, wenn er dir gefallen hat? Dann haben Deine Freunde auch Spaß daran. Dankeschön!


Hochzeitsplanung – das solltet Ihr beachten
Help us and share with love